Donnerstag, 9. Oktober 2014

Wohin am Wochenende?

Hier sind unsere Ausflugs- und Veranstaltungstipps für das zweite Oktober-Wochenende, das hoffentlich nicht so verregnet sein wird wie der Mittwoch und der Donnerstag:

11 SONNABEND
Apfelfest
10:00 - 18:00 UHR / CELLE / HEILPFLANZENGARTEN
Beim Apfelfest der Albrecht-Thaer-Schule wird frischer Apfelsaft gepresst. Außerdem können Besucher mitgebrachte Äpfel bestimmen lassen.  Das Angebot umfasst darüber hinaus Kunsthandwerk, Dekoratives und kulinarische Genüsse rund um den Apfel sowie Kinderbetreuung. 1,-. INFO 05141/32425

Badschautag
11:00 - 16:00 UHR / WITTINGEN-VORHOP / KELLER / DORFSTRASSE 1
Der Fachbetrieb für Bad, Heizung und Sanitär lädt zum Badschautag ein.
INFO 05834/1467 oder www.keller-vorhop.de

Schleusenwanderung
15:00 UHR / ESTERHOLZ / ESTERHOLZER SCHLEUSE
Die Esterholzer Schleuse (Uelzen II) ist die größte Sparschleuse der Welt. Unter der fachkundigen Führung von Christa Körtke besteht die Möglichkeit, einmal hinter die Kulissen des auch technisch imposanten Bauwerks zu werfen. Besonders beeindruckend ist, wie schnell sich beim Heben und Senken die Becken füllen und einem die Gewalt des Wassers bewusst wird. Die Schleusen bewältigen eine Hubhöhe von 23 Meter und zählen damit zu den höchsten Binnenschifffahrtsschleusen Deutschlands. Schleuse Uelzen I ist in ihrer Konstruktion einzigartig, da sie besonders schlank ausgebildet wurde. Schleuse Uelzen II hingegen ist äußerst massiv mit an jeder Seite je vier übereinander angeordneten Sparbecken gebaut worden. Die Wanderung zu den Schleusen beginnt am Parkplatz der Gaststätte Esterholzer Schleuse. 2,- (1,- Kinder). INFO 05825/1843 (Christa Körtke) oder 05824/3539 (Kurverwaltung Bad Bodenteich).

Lichternacht
17:00 - 21:00 UHR / HANKENSBÜTTEL / OTTER-ZENTRUM
An diesem Abend erleuchten mehrere hundert Kerzen, bunte Scheinwerfer und Schwedenfackeln das Freigelände des Otter-Zentrums und tauchen es in ein Meer aus bunten Lichtern. In den geheimnisvoll leuchtenden Gehegen berichten die Tierbetreuer Wissenswertes aus dem abwechslungsreichen Leben der nachtaktiven Marder.
Eine Geschichtenerzählerin baut ihr Märchenzelt auf der Streuobstwiese auf und nimmt die Kinder auf eine fantasievolle Reise mit. Jongleure sorgen für viel Abwechslung. Am Lagerfeuer gibt es Stockbrot (kostenfrei) sowie Würstchen, kalte und warme Getränken zu Sonderpreisen. Am Lagerfeuer und an der Marder-Klause erklingt Live-Musik, und die Kinder können an einem Aktionsstand Otter-Laternen basteln. Zum Abschluss werden bei einer Feuershow Flammenbilder in den Abendhimmel gemalt. Kosten: im Eintrittspreis enthalten. INFO www.otter-zentrum.de

Musikalisches Labyrinth
18:00 UHR / EBSTORF / KLOSTER
Silke Strauf (Viola da Gamba) und Gösta Funck (Cembalo) gestalten ein musikalisches Labyrinth in der Propsteihalle im Kloster Ebstorf. 10,- (Jugendliche 5,-).

Brooklyn oder Ein Jude geht nach Amerika
19:00 UHR / CELLE / SYNAGOGE / IM KREISE 24
Eine literarisch-musikalische Reise von der Alten in die Neue Welt mit Texten von Joseph Roth und Hermann Grab mit Musik zwischen Klezmer, Klassik und Klang mit dem Trio Oyftref und mit Oskar Ansull, Schriftsteller und Rezitator aus Berlin.
Wer als Jude zwischen 1933 und 1945 nach Amerika entkommen konnte, traf dort auf Verwandte und Bekannte, deren Kinder schon dabei waren, Amerikaner zu werden.
Joseph Roth (1849-1939) hat in seinem Buch „Juden auf Wanderschaft“ die Ängste und Träume der auswandernden Ostjuden Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts beschrieben.
Hermann Grab (1903–1949), den die Flucht 1939 über die Tschechoslowakei, Frankreich und Portugal nach New York verschlug, begegnete dort den längst in Amerika Angekommenen. Er hat einige dieser Begegnungen in seiner Erzählung „Hochzeit in Brooklyn“ festgehalten.
Oskar Ansull liest aus diesen Texten, und das Trio Oyftref zeichnet diesen Weg musikalisch nach. Dabei ist eine Mischung aus Klezmer und Klassik entstanden, mit atmosphärischen Improvisationen und eigenen Kompositionen. Kartenvorverkauf bei der Celler Tourismus & Marketing und in der Celler Synagoge.

Ist das Politik, oder kann das weg?
19:30 UHR / MEINERSEN / KULTURZENTRUM
Anny Hartmann
Die klassischen Nachrichten driften immer mehr in den Boulevard ab, und es fällt schwer,  Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden. Worüber lohnt es sich aufzuregen? Was sind die wahren Ungerechtigkeiten? Anny Hartmann bringt in ihrem Programm "Ist das Politik, oder kann das weg?" Licht ins Dunkel und trennt echte Aufreger von puren Ablenkungsmanövern. Mit scharfem Blick und Pointen, die mal fein- und mal großkalibrig sind, zeigt die Kabarettistin, wie lustig Politik sein kann. Eine Veranstaltung im Rahmen der Kabarettreihe "Heiße Kartoffeln". € 21,-. Karten sind im Vorverkauf u.a. in Gifhorn beim Kulturverein und in Meinersen in der Buchhandlung Könecke erhältlich. INFO 05371/813924 oder www.kulturverein-gifhorn.de

Bourbon Skiffle Company
20:00 UHR / GIFHORN / KULTBAHNHOF / AM BAHNHOF SÜD 9
Seit 1972 ist die Bourbon Skiffle Company (BSC) Garant für mitreißende Musik und gute Laune. Dabei haben die fünf Skiffler aus Hannover ein ganz einfaches Erfolgsrezept: Sie haben selbst noch Spaß an ihrer Musik und zeigen das auch! Ihre musikalischen Anregungen beziehen sie aus Jazz, Blues, Country, Folk und Rock – auch gelegentlichen „Saitensprüngen“ in die Popmusik sind sie nicht abgeneigt. Doch stets drückt die BSC solchen Adaptionen ihren eigenen Stempel auf, und so gelingt es immer wieder, das Publikum zu überraschen. Und ganz nebenbei hat sich die hierzulande wohl dienstälteste Skiffleformation einen Eintrag im Heyne Jazz-Lexikon erspielt. Das Konzert findet anlässlich des Welthospiztages statt. Eintritt frei.
INFO www.kultbahnhof-gifhorn.de

Rüden haben kurze Beine
20:00 UHR / CELLE / KUNST & BÜHNE / NORDWALL 46
Tim Boltz
In dieser neuartigen und irrwitzigen Leseshow unternimmt Comedy-Autor Tim Boltz einen gelesenen Erklärungsversuch, warum Männer schlechte Lügner sind und Frauen daran Schuld haben. Er schlüpft in die skurrilsten Charaktere und spricht schonungslos das aus, was wir alle kennen und doch nie zu geben wollen. Corinna Fuhrmann begleitet die Textpassagen am Klavier. € 15,- (ermäßigt: 10,-). INFO 05141/12604

12 SONNTAG
Erlebnis-Wandertag
10:00 UHR / GIFHORN / KANINCHENGARTEN
Die Breitensportabteilung der Sportvereinigung Gifhorn richtet ihren 28. Erlebnis-Wandertag für Wanderer aller Altersgruppen aus. Vom Kaninchengarten (hinter der Feuerwehr, Zufahrt über Fallerslebener Straße) geht es, abhängig vom Zustand der Wanderwege, entweder in den Dragen oder in Richtung Winkel und in die Gifhorner Heide. Bevor sich die Wanderer wieder auf den Rückweg machen, wird gerastet und dabei Waldbeerentee genossen. Im Anschluss an die Wanderung können  sich die Wanderer bei der Feuerwehr mit Erbseneintopf stärken. INFO 05371/52525

Kulturflohmarkt
10:00 - 16:00 UHR / MEINERSEN / KULTURZENTRUM
Auf dem Kulturflohmarkt sucht und findet mancher etwas, was es sonst nicht mehr gibt: Bücher, CDs, alte Schallplatten und anderen Kulturkrimskrams. Nebenbei bietet der Kulturverein ein kleines musikalisches Überraschungs-Bühnenprogramm mit einheimischen Nachwuchskünstlern aus der Musikschmiede Meinersen. Auch für Snacks und Getränke wird gesorgt.
INFO www.kulturverein-meinersen.de

Badschautag
11:00 - 16:00 Uhr / WITTINGEN-VORHOP / KELLER / DORFSTRASSE 1
Der Fachbetrieb für Bad, Heizung und Sanitär lädt zum Badschautag ein.
INFO 05834/1467 oder www.keller-vorhop.de

Orgelkonzert
17:00 - 18:30 UHR / GIFHORN / KIRCHE ST. NICOLAI
Frantisek Vanicek
Frantisek Vanicek aus Tschechien spielt auf der historischen Christian-Vater-Orgel von 1748 Werke sind von Bach, Cernokorsky, Muffat, Bruhns, Pachelbel und Buxtehude.
Der 1969 geborene Künstler hat in Pardubice und Prag studiert und ist danach zunächst nach Utrecht an die Akademie der Kunst gegangen. Er gab Konzerte in europäischen und überseeischen Ländern und hat insgesamt bereits mehr als 500 Orgelsolokonzerte gegeben. Er hat viele internationale Auszeichnungen erhalten. Besonders hervorgehoben wird auch sein humanitäres Engagement. Seit 1995 unterrichtet er das Orgelspiel an der Universität Hradec Králové.

Konzert in der Klosterkirche
17:00 UHR / HANKENSBÜTTEL / KLOSTER ISENHAGEN 
Zweimal im Jahr bereist das St. Petersburger Vokalensemble "Harmonie" Deutschland und gibt in vielen Städten bundesweit Konzerte. Am Sonntag ist das Ensemble zu Gast in der Klosterkirche Isenhagen. Das Ziel des Ensembles ist die authentische Wiedergabe der russischen geistlichen und weltlichen Chormusik vom 14. Jahrhundert bis zur Moderne. "Harmonie" überzeugt durch kultiviertes Stimmpotential, Klangschönheit und ein überwältigendes Klangspektrum, sowohl im Gesamtklang des Ensembles, als auch bei seinen zahlreichen solistischen Vorträgen.
Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen