Donnerstag, 6. November 2014

Von glühender Leidenschaft und dramatischen Schicksalen

Heinrich der Löwe und Mathilde von England.
Glühende Leidenschaft und dramatische Schicksale eingebettet in die Geschichte unserer Region – in einem Bildervortrag plaudert Calluna-Redakteurin Christine Kohnke-Löbert am Dienstag, 11. November, von 18:30 Uhr an im Alten Rathaus in Uelzen über Mitglieder der Familie der Welfen und ihren Lebensweg. Sie erzählt vom königsgleichen Heinrich dem Löwen, dem die Bardowicker bei der Heimkehr aus  dem englischen Exil den Allerwertesten zeigten und der dafür die Stadt schleifen ließ, und von der unglücklichen Dänenkönigin Caroline Mathilde. Diese liebte den Leibarzt ihres – vermutlich geisteskranken – Mannes, die Liebschaft wurde entdeckt und ihr Liebhaber hingerichtet. Caroline verbrachte ihre letzten Jahre im Schloss Celle. Aber auch Uelzen und Ebstorf  haben enge Verbindungen zum Welfenhaus – in Uelzen wurde Herzog Ernst der Bekenner geboren, und in Ebstorf nahmen die Herzöge gerne Residenz, wenn sie auf Jagd gingen.  Auch Georg August, der spätere König Georg II. von Großbritannien und Irland, war zweimal in Ebstorf zu Gast. Dem Gildecapitain der Schützengilde überreichte er anlässlich eines Besuches einen Sponton, eine Art Hellebarde, die noch heute beim Schützenfest vom Gildehauptmann getragen wird. 
Anmeldungen zu dieser Vortragsveranstaltung der Kreisvolkshochschule (KVHS) werden unter Telefon 0581/976 490 oder per E-Mail unter service@allesbildung.de entgegengenommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen