Mittwoch, 8. Juli 2015

Kinoabend: Ein dänischer Bio-Bauer im Kampf gegen die industrielle Landwirtschaft

Die Slow-Food-Gruppe Braunschweiger Land zeigt am Montag, 13. Juli, von 19 Uhr an im Universum-Kino in Braunschweig den Dokumentarfilm "Viel Gutes erwartet uns" (Dänemark 2014, 93 Minuten, Original mit deutschen Untertiteln).
Die dänische Filmemacherin Phie Ambo hat den 79jährigen Landwirt Niels Stokholm auf dessen Hof in der Nähe von Kopenhagen besucht und ihn mit der Kamera begleitet. Niels Stokholm arbeitet seit mehr als 30 Jahren biodynamisch und beliefert mit seinen Produkten einige der besten dänischen Restaurants. Aber immer wieder kommt es zu Konflikten mit der auf die industrielle Landwirtschaft ausgerichteten EU-Gesetzgebung.
"Niels ist ein toller Charakter, weil sich hinter seinem gemütlichen Santa-Claus-Look ein sturer Anarchist verbirgt", so die Regisseurin. "Niels respektiert sein Vieh und will seine natürlichen Instinkte aufrechterhalten."
Der Fim handelt vom Widerstand gegen die industrielle Landwirtschaft und "von der Rückbesinnung auf die Freude, die wir als Kinder empfanden, als wir einfach von der Natur umgeben waren". Phie Ambo möchten den Zuschauerinnen und Zuschauern "das selbe tiefgreifende Gefühl vermitteln, am Leben zu sein, das mich überkam, als ich zum ersten Mal Niels Hof besucht hatte". Sie habe einen  Film machen wollen, "der uns in unserem alltäglichen Leben daran erinnern soll, uns der Natur mehr hinzugeben – damit wir nicht eines Tages realisieren, dass wir diese verloren haben und es nie genossen haben, als sie noch da war. Direkt vor uns."
Bei  Anmeldung bis Montag, 13. Juli, um 11:30 Uhr bei Slow Food unter der Mailadresse  Johanna_web@hotmail.com verspricht Slow Food einen Euro Ermäßigung an der Abendkasse.

Hier ist der Filmtrailer:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen