Montag, 6. Juni 2016

Die Schöne und das Ungeheuer

Das Philharmonische Trio Hamburg kommt in den Kulturstall des Arboretums Melzingen. Foto: Bruno Nevis
Im Rahmen der Sommerkonzerte im Arboretum Melzingen sind demnächst froße Musik und große Gefühle zu erleben: Das Philharmonische Trio aus dem Philharmonischen Staatsorchester Hamburg präsentiert am Sonnabend, 18. Juni, von 17 Uhr an im Kulturstall des Baumgartens die konzertante Erzählung „Die Schöne und das Ungeheuer“ mit der Musik bedeutender Komponisten wie Massenet, Saint-Saens und Satie.
Nach dem Libretto von Mario Goldmann wird gezeigt, wie sich die Komponisten mit dem Thema der „Macht der Liebe“ rund um das Märchen von der Schönen und dem Biest auseinander gesetzt haben. Während Mario Goldmann als Sprecher die Geschichte erzählt, spielt die Konzertflötistin und Sängerin Sigrun Witt sie mit Gesten und Mimik und auch instrumental nach und wird dabei von Yasuko Oshikawa am Piano begleitet. Gemeinsam faszinieren sie die Besucher. Mehr soll noch nicht verraten werden.
Das Trio gastierte schon in Tokio, Moskau und New York – und jetzt kommt es ins Arboretum.
Die Besucher erwartet also ein ganz besonderes Musikerlebnis und sie erleben ein Werk über Liebe und Leid, Hoffnung und Glück.
Der Eintritt beträgt 8 Euro für Erwachsene, Kinder bis 14 Jahre zahlen keinen Eintritt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen