Donnerstag, 16. Juni 2016

Wohin am Wochenende?

Hier sind unsere aktuellen Veranstaltungstipps für die Südheide:

17 FREITAG
Handel und Konsum auf dem Lande
10:30 - 17:30 UHR / HÖSSERINGEN / MUSEUMSDORF
Themenführung mit Dr. Christiane Böttcher durch die Ausstellung »Und ist der Handel noch so klein ...«.
INFO museumsdorf-hoesseringen.de

Irischer Abend
18:00 UHR / WITTINGEN-LÜBEN / LÜBENER TENNE
Der irische Abend beginnt um 18 Uhr mit einem irischen Büffet. Von 20 Uhr an spielt die Easy-Going-Company handgemachte irische Folk-Musik. Reservierungen für das Büffet und das Konzert sind erforderlich unter Telefon 05831/25330 oder info@luebener-tenne.de

Stadtführung mit dem Nachtwächter
19:55 - 21:30 UHR / CELLE / BRÜCKE VOR DEM SCHLOSS (TREFFPUNKT)
Noch 1925 lief der Nachtwächter in Celle seine Runde, um für Ruhe, Sicherheit und Ordnung der Bürger und der Stadt zu sorgen. Durch Einführung der Stechuhren und der Polizei verschwand er dann gänzlich aus dem Stadtbild. Doch inzwischen ist er wieder da – und sogar gleich zweifach: Die Nachtwächter Hannes und Paul laden Sie zu einem unterhaltsamen und informativen abendlichen Rundgang durch die Celler Altstadt mit ihren 500 liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern ein. Ausgerüstet mit Laterne, Horn und Hellebarde berichten die geprüften Gästeführer Kurioses und Interessantes über das Quartier der Altstadt. Kosten: 7 Euro.
Anmeldung unter Telefon 0 51 41/90 90 80.
INFO celle-tourismus.de

Jazz-Session
20:00 UHR / CELLE / KUNST & BÜHNE / NORDWALL 46
Die Neue Jazz-Initiative Celle lädt zur Jazz-Session mit Dima Mondello, dem Jazz Syndicate und einem Special Guest ein. Eintritt frei.

Mit dem Nachwächter durch Uelzen
20:00 UHR / UELZEN / INNENHOF DES RATHAUSES (TREFFPUNKT)
Zu später Stunde zieht der Nachtwächter mit seiner Laterne durch dunkle Straßen und finstere Winkel und trifft unterwegs auf Uelzener Personen und Persönlichkeiten vergangener Tage. Sie erzählen Anekdoten und Histörchen, Alltägliches und Kurioses aus ihrem beschwerlichen Leben. Eintritt: 10, Euro, Kinder 4 Euro. Anmeldung bei der Stadt- und Touristinfo unter Telefon 05 81/8 00 61 72.
INFO nachtwaechter-uelzen.de

Konzert
20:00 UHR / UELZEN / KIRCHE ST. PETRI
Die Camerata der Musikschule für Kreis und Stadt Uelzen unter Leitung von Almut Mengel spielt Werke von Felis Mendelssohn Bartholdy, Carl Reinecke und Leos Janácek.
Der Eintritt ist frei. Spenden am Ausgang sind willkommen

18 SONNABEND
Vitalmarkt
7:00 - 14:00 UHR / UELZEN / INNENSTADT
Zwei Mal wöchentlich verwandelt Uelzens Vitalmarkt die Innenstadt in eine große Frischemeile: An jedem Mittwoch und Sonnabend bauen fleißige Frühaufsteher ihre Stände in den Marktstraßen auf und bieten Obst und Gemüse, Backwaren, Fleisch und Wurst, Fisch, Pflanzen, Blumen und viele andere Qualitätsprodukte aus der Region an.
 

Kreatives Gestalten mit Porenbeton 
10:00 - 16:00 UHR / LEIFERDE / UNSAHOF
Porenbetonsteine sind ein leicht zu bearbeitendes Material und für Anfänger wie Fortgeschrittene gleichermaßen interessant. Die Metalldesignerin Anne Christine Reetz erklärt Material und Arbeitstechniken und wird mit den Teilnehmer(innen) die neu erlernten Fertigkeiten an einem  handlichen Probestück testen. Danach können schöne Skulpturen für Haus und Garten nach eigenen Vorstellungen erarbeitet werden. Kosten: 40 Euro zuzüglich Materialkosten nach Verbrauch. Anmeldung: Telefon 0 53 73/98 18 74 oder claudia@klement.de.
INFO unsahof.de

Offene Gärten in der Region Uelzen
10:00 - 17:00 UHR / VERSCHIEDENE ORTE
13 Gärten in der Region Uelzen sind an diesem Wochenende für Besucher geöffnet.
INFO offene-gaerten-uelzen.de

Offener Garten in Texas
11:00 - 17:00 UHR / GROSS OESINGEN / TEXAS 6
Maritta Kahl öffnet ihren rund 3000 Quadratmeter großen Landschaftsgarten für Besucher. Zu sehen gibt es viele Stauden und Gehölze, Rhododendren, Rosen, Gräser, ein Bachlauf und Teich sowie verschiedene Sitzbereiche.
 
Beach-Soccer-Cup am Tankumsee
11:00 UHR / ISENBÜTTEL / TANKUMSEE
Der Beach-Soccer-Cup am Tankumsee, eines der größten Strandkick-Festivals Deutschlands, geht in die 15. Runde. Auf drei Soccer-Courts treten die Teams am Sonnabend und Sonntag in insgesamt sieben Altersklassen gegeneinander an.INFO beach-soccer-cup.de

Mühlenfest
14:00 UHR / BOHLSEN / BOHLSENER MÜHLE
Beim Mühlenfest stellen sich Hersteller, Verarbeiter und Händler vor. Im Open-Air-Bioladen können Mühlenprodukte und vieles mehr gekauft werden. Außerdem werden den Besuchern Live-Musik, Kleinkunst und kulinarische Leckerbissen geboten.
INFO bohlsener-muehle.de

Heilkräutertees
14:30 - 15:30 UHR / CELLE / HEILPFLANZENGARTEN
Silke von Borstel stellt bei einer Führung durch den Heilpflanzengarten  Pflanzen für Heilkräutertees vor. Kosten: 2,50 Euro.
INFO 0 51 41/20 81 73

Kieselgur, Berkefeld, Sumpfbärlapp
15:00 UHR / CELLE / BOMANN-MUSEUM
Bei  dieser Museumsführung stellt Karl Thun einen speziellen Rohstoff aus der Heide vor.
INFO bomann-museum.de

Was blüht denn da?
15:00 UHR / BAD BEVENSEN / KURPARK
Stadtgärtnermeister i.R. Günter Bastuck und Gärtnermeisterin Christiane Wittkowski führenin dieser Saison im Wechsel die Gäste durch den Kurpark und stellen dabei die Vielfalt an einheimischen und exotischen Pflanzen vor. 

C'est la vie!
17:00 - 18:30 UHR / CELLE / BRÜCKE VOR DEM SCHLOSS
Eine besondere Stadt mit Weltläufigkeit war Celle zur Zeit Herzog Georg Wilhelms. Die französische Herkunft seiner Gemahlin Eléonore und durch die Vorliebe des Herzogs für Italien fanden sich unter den Beamten und Adligen des Hofes sowie den Geschäftsleuten und Handwerkern viele Franzosen und Italiener unterschiedlicher Konfession. Ob katholisch, reformiert oder jüdischen Glaubens, alle fanden im lutherischen Celle eine neue Heimat. Durch diesen Einfluss erlebte die Stadt eine bis dato nicht gekannte wirtschaftliche und kulturelle Blüte. Eine kostümierte Stadtführerin zeigt die französischen Spuren in der Stadt. Anmeldung (empfohlen) unter Telefon 05141/9090850 (Dienstag bis Sonntag, jeweils 10 Uhr bis 16:30 Uhr).
INFO celle-tourismus.de

Maria. Tod. Auferstehung.
18:00 UHR / HANKENSBÜTTEL / KLOSTER ISENHAGEN
Eine kleine Abendmusik mit Werken von Nystedt, Duruflé, Polenc, Rheinberger und anderen. Mitwirkende: Trinitatis-Chor Hamburg unter der Leitung von Jörg Mall und Regine Schütz an der Orgel. Eintritt frei.

Das Crunchy Quintett
20:00 UHR / STEINHORST / SCHULMUSEUM
Zum Auftakt des Lesesommers wird es temperamentvoll-amüsant. Das Crunchy Quintett entführt in die bunte Welt der Varieté-Show. Mal leise, mal laut, mal voller Poesie und stets mit viel Herzblut.
Ein Abend voller Überraschungen und großer künstlerischer Bandbreite: Akrobaten wirbeln durch die Luft, der Zauberer sorgt für Staunen, der Stepptänzer verzückt mit Rhythmus, der Pantomime begeistert mit Mimik, Gestik und Körpersprache und der Tenor verwöhnt die Ohren. Varieté vom Feinsten.
Auf Eintrittsgeld wird verzichtet. Stattdessen steht das Lesesommer-Sparschwein für Spenden bereit. Sitzplätze können unter museen-gifhorn.de reserviert werden.

19 SONNTAG
Flora und Fauna
9:00 - 11:00 UHR / BAD BEVENSEN / ROSENBAD (Treffpunkt)
Der BUND lädt zu einer rund zweistündigen Wanderung ein. Die erste Hälfte ist auch für Rollstuhlfahrer geeignet. Ein Fernglas und Bestimmungsbücher  für Vögel und Pflanzen sollten mitgebracht werden. Der BUND richtet sich mit diesem Angebot sowohl an Einheimische als auch an Gäste in der Region.

Radtour zur Marionetten-Galerie
9:30 UHR / GIFHORN / PARKPLATZ SPORTPARK FLUTMULDE
Die Marionetten-Galerie in Emmen bei Hankensbüttel ist das Ziel dieser insgesamt rund 70 Kilometer langen  Radtour, zu der der ADFC Gifhorn einlädt.  Tourenleiterin: Ute Kunz,  Telefon 0 53 71/5 26 14.
INFO adfc-gifhorn.de

Heilkräuterwanderung
10:00 - 12:30 UHR / LEIFERDE / NABU-ARTENSCHUTZZENTRUM
Seminar für Erwachsene, bei dem viel über die frühere Nutzung von Wildpflanzen, wie z. B. Johanniskraut, Scharfgarbe oder Ringelblume gelernt werden kann. Es wird zudem eine Salbe und ein Tee aus Kräutern von der Wiese hergestellt. Kosten: 10,80 Euro. Anmelddung bis zum 16. Juni unter 05373/6677 oder nabuartenschutzzentrum@t-online.de.

Antik- und Trödelmeile
10:30 - 17:00 UHR / BAD BEVENSEN / LÜNEBURGER STRASSE
Die Antik- und Trödelmärkte an jedem dritten Sonntag im Monat in Bad Bevensen haben sich schnell zum Publikumsmagneten entwickelt. Das Gebrauchtwarenangebot wird auf Tischen und Marktständen westlich der breiten Fußgängerzone auf der Lüneburger Straße und dem Krummen Arm ausgebreitet. Hier drängeln sich meist schon gleich zum Beginn des Flohmarktes Schnäppchenjäger und Sammler an den rund 50 Ständen.

Offener Garten in Gifhorn
11:00 - 17:00 UHR / GIFHORN / BRUCKNERWEG 8
Astrid und Günter Küster laden zu einem Rundgang durch ihren Garten mit Bachlauf, Bambusvielfalt, Koiteich und großen Katzen ein.

Offener Garten in Texas
11:00 - 17:00 UHR / GROSS OESINGEN / TEXAS 6
Maritta Kahl öffnet ihren rund 3000 Quadratmeter großen Landschaftsgarten für Besucher. Zu sehen gibt es viele Stauden und Gehölze, Rhododendren, Rosen, Gräser, ein Bachlauf und Teich sowie verschiedene Sitzbereiche.

Beach-Soccer-Cup am Tankumsee
11:00 UHR / ISENBÜTTEL / TANKUMSEE
Der Beach-Soccer-Cup am Tankumsee, eines der größten Strandkick-Festivals Deutschlands, geht in die 15. Runde. Auf drei Soccer-Courts treten die in insgesamt sieben Altersklassen gegeneinander an. 
INFO beach-soccer-cup.de

Sonntagsführung im Kunstmuseum
11:30 UHR / CELLE / KUNSTMUSEUM
Die Stadt ist ein Raum voller Überraschungen. Hinter jeder Ecke warten neue Ein- und Ausblicke. In den Ausstellungen „Ralph Fleck. Stadt in Sicht“ und „Maik + Dirk Löbbert. Aus Leuchten“ werfen die Künstler einen etwas anderen Blick auf das Thema „Stadt“: Straßen, Häuser und Laternen verblüffen mit unterschiedlichen Perspektiven, Farben und Licht an unerwarteten Orten. Kuratorin Dr. Julia Otto führt durch die neuen Sonderausstellungen. Die Führung ist kostenlos. Eintritt: 8 Euro. Für Kinder bis 14 Jahre ist der Eintritt frei. Treffpunkt ist im Foyer des Kunstmuseums.

Radtour auf den Spuren des Erdöls
13:00 - 17:00  UHR / HANKENSBÜTTEL / RAIFFEISEN-PARKPLATZ
Der Raum Hankensbüttel zählte von  1954 an zu den wichtigsten Erdölförderstätten in Deutschland. Der Geograph Dr. Henning Tribian begibt sich auf die Spuren des Erdöls. Die Radtour ist insgesamt 26 Kilometer lang und dauert rund vier Stunden. Eine Kaffeepause (nicht im Preis enthalten) ist eingeplant. Kosten: 5 Euro. Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Start und Ziel: Parkplatz am Raiffeisenmarkt an der Celler Straße.
Mehr zu den Radtouren auf den Spuren des Erdöls finden Sie hier.
INFO 0 58 32/12 05

Verkaufsoffener Sonntag
13:00 - 17:00 Uhr / BAD BEVENSEN / INNENSTADT
Rund 50 Geschäfte haben bis Ende Oktober sonntags von 13 bis 17 Uhr geöffnet.

Kurze Liebe – lange Reue
17:00  UHR / CELLE / RESIDENZMUSEUM IM SCHLOSS
Als Ballet de Cour, das am barocken Hof einst Dichtung, Musik und Tanz vereinte, inszeniert Ilona Harf den Lebenslauf der Celler Prinzessin Sophie Dorothea. Auf der Bühne des historischen Celler Schlosstheaters erleben die Besucher das Ensemble Zeitgeist in Tänzen und prachtvoller Ausstattung des 17. Jahrhunderts. Mitwirkende: Ensemble Zeitgeist der kreativen Ballettschule Celle, Bernd Niedecken (Tanz), Denis Lakey (Countertenor), Marisca Mulder (Sopran), Ensemble musica assoluta (Leitung: Thorsten Encke), Josephine Rascke und Maurizio Micksch, beide Schlosstheater Celle (Sprecher)/ Künstlerische Leitung: Illona Harf/ Moderation: Juliane Schmieglitz-Otten.
Vorverkauf: Theaterkasse,Tel.: (05141) 90 50 875
INFO residenzmuseum.de

Chor- und Orchesterkonzert
17:00  UHR / BAD BODENTEICH / KIRCHE ST. PETRI
Konzert mit den Kirchenchören Bodenteich und Suhlendorf sowie dem Kammerorchester Wolfsburg. INFO Telefon 05824/2470

Sinfoniekonzert
17:00  UHR / SPRAKENSEHL / RÖLINGS HOF
Von Barock bis Beatles: Das Sinfonieorchester der Musikschule Lüchow-Dannenberg spielt ein buntes Programm. Eintritt: 5 Euro. Anmeldungen unter Telefon 05837/666 oder per E-Mail: info@roelings-hof.de
 
Tilmann Birr
20:00  UHR / STEINHORST / SCHULMUSEUM
Der mit zahlreichen Kleinkunstpreisen ausgezeichnete Kabarettist und Liedermacher Tilman Birr gastiert mit seinem zynischen Programm „Holz & Vorurteil – zwischen Brett und Kopf“ im Rahmen des Lesesommers im Schulmuseum Steinhorst.
Auf Eintrittsgeld wird verzichtet. Stattdessen steht das Lesesommer-Sparschwein für Spenden bereit. Sitzplätze können unter museen-gifhorn.de reserviert werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen