Donnerstag, 9. Juni 2016

Wohin am Wochenende?

Hier sind wieder, wie jeden Donnerstag, unsere aktuellen Veranstaltungstipps für die Südheide:

10 FREITAG
Kräuterwanderung

15:00 - 18:00 UHR / WESENDORF / STOLLBROCKRING 1A
Welche Wildkräuter sind essbar? Wofür kann ich sie einsetzen? Auf der etwa dreistündigen Wanderung schauen sich die Teilnehmer die für diese Jahreszeit typischen Wildkräuter an und lernen etwas über ihren Einsatz in den unterschiedlichen Bereichen. Die Wanderung fällt nur bei starkem Regen aus. Kosten: 15 Euro. Anmeldung erforderlich (
info@kraeuterschmiede.de).
INFO kraeuterschmiede.de

artTOUR
19:00 UHR / GIFHORN / KAVALIERHAUS
Die Eröffnung der Gruppenausstellung  des Künstlernetzwerks art38 ist zugleich die Auftaktveranstaltung der artTOUR 2016. Alle Kunstinteressierten sind eingeladen, auf einer Rundreise  am Sonnabend und Sonntag, 12. und 13. Juni, die zwölf teilnehmenden Bildhauer, Grafiker, Fotografen, Maler, Metall- und Textildesigner in ihren Ateliers zu besuchen. Die Gruppenausstellung  im Kavalierhaus ist am Sonnabend von 10 bis 17 Uhr und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Die Ateliers sind am Sonnabend von 12 bis 19 Uhr und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet.
INFO
art38.de

Stadtführung mit dem Nachtwächter
19:55 - 21:30 UHR / CELLE / BRÜCKE VOR DEM SCHLOSS (TREFFPUNKT)
Noch 1925 lief der Nachtwächter in Celle seine Runde, um für Ruhe, Sicherheit und Ordnung der Bürger und der Stadt zu sorgen. Durch Einführung der Stechuhren und der Polizei verschwand er dann gänzlich aus dem Stadtbild. Doch inzwischen ist er wieder da – uns sogar gleich zweifach: Die Nachtwächter Hannes und Paul laden Sie zu einem unterhaltsamen und informativen abendlichen Rundgang durch die Celler Altstadt mit seinen 500 liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern ein. Ausgerüstet mit Laterne, Horn und Hellebarde berichten die geprüften Gästeführer Kurioses und Interessantes über das Quartier der Altstadt. Kosten: 7 Euro.
Anmeldung unter Telefon 0 51 41/90 90 80.
INFO celle-tourismus.de

11 SONNABEND
Südstadtflohmarkt

6:00 - 15:30 UHR / GIFHORN / PARKPLATZ AM SPORTZENTRUM SÜD
Familiärer Flohmarkt in der Südstadt für Jung und Alt, ohne Anmeldung, keine Standgebühren.


Vitalmarkt
7:00 - 14:00 UHR / UELZEN / INNENSTADT
Zwei Mal wöchentlich verwandelt Uelzens Vitalmarkt die Innenstadt in eine große Frischemeile: Immer mittwochs und samstags bauen fleißige Frühaufsteher ihre Stände in den Marktstraßen auf und bieten Obst und Gemüse, Backwaren, Fleisch und Wurst, Fisch, Pflanzen, Blumen und viele andere Qualitätsprodukte aus unserer Region. Einen Kaffee aus frisch gemahlenen Bohnen trinken oder eine deftige Bratwurst verputzen – auf dem Uelzener Vitalmarkt lässt sich gut klönen und die Zeit genussvoll vertreiben.


Flohmarkt
8:00 UHR / UELZEN / ALBRECHT-THAER-GELÄNDE
Nicht mehr gebrauchte Dinge wechseln die Besitzer.


Kneipp-Gesundheitstag in Celle
11:00 - 17:00 UHR / CELLE / HEILPFLANZENGARTEN
An Informations- und Mitmachständen werden die fünf Elemente der Gesundheitslehre von Sebastian Kneipp vorgestellt und ihre Anwendung gezeigt. 
INFO
Telefon 0 51 41/20 81 73 oder heilpflanzengarten@celle.de

Kultur-Messe Ebstorf
11:00 - 18:00 UHR / EBSTORF / AMERICA LINE DEPOT MONUMENT / BAHNHOF
Reisemesse mit Musik. Bands und Künstler treffen Fans und Veranstalter, die Besucher erhalten Informationen zu Museumsbahn, Urlaub und Veranstaltungen in der Heide, 

Kneipp-Gesundheitstag in Bad Bodenteich
13:00 - 17:00 UHR / BAD BODENTEICH / KURPARK AM SEE
Gemeinsam mit der Kneipp-Kindertagesstätte Bad Bodenteich und der Mediclin Seepark Klinik gestaltet der örtliche Kneipp-Verein einen Tag mit aktuellen Angeboten des Kneipp-Vereins und der Partner. Dabei sollen Besucher aktiv werden und möglichst viele Angebote kennenlernen, darunter Nordic Walking, Seniorentanz, beschwingtes und meditatives Tanzen, Yoga, Heigln und Kneippanwendungen. Veranstaltungsorte: Kneippaußenanlage und Musikpavillon im Kurpark.
INFO
Telefon 0 58 24/20 99

Die Kunst des schönen Schreibens
14:00 - 17:45 UHR / LEIFERDE / UNSAHOF
Wie die eigene Handschrift schöner und ausdrucksvoller wird, das zeigt Ulrike Brockmann in diesem Seminar.  Die Teilnehmer erhalten Anregungen für die Schreibweise der einzelnen Buchstaben und bekommen die Möglichkeit, mit verschiedenen Schreibgeräten und Papieren zu üben. Kosten: 42,50 Euro inkl. Material und Snack. Anmeldung:  Ulrike Brockmann, Telefon 0 53 73/5 02 20 oder ulli-brockmann@t-online.de.
INFO unsahof.de

Begleiteter Erlebnisrundgang
14:00 - 16:00 UHR / HANKENSBÜTTEL / OTTER-ZENTRUM
War diese besondere Art der Führung bislang auf Gruppen von mindestens 15 Personen beschränkt, so wird dieses Angebot im Sommer ein Mal pro Monat auch für Einzelgäste angeboten (Treffpunkt: Kasse am Eingang). Bei diesem begleiteten Erlebnisrundgang wird über Neuigkeiten, Unbekanntes und Wissenswertes rund um das Otter-Zentrum und seine nachtaktiven Bewohner berichtet. Im Mittelpunkt des Erlebnisrundgangs stehen die besondere Form der Tierhaltung im Otter-Zentrum, die Entstehungsgeschichte dieser einzigartigen Naturerlebniseinrichtung, Hintergrundinformationen und kleine Anekdoten am Rande sowie ein Blick hinter die Kulissen.
Kosten: 3,50 Eueo zzgl. Eintritt.
INFO otter-zentrum.de

Heilkräutertees
14:30 - 15:30 UHR / CELLE / HEILPFLANZENGARTEN
Silke von Borstel führt durch den Heilpflanzengarten und stellt Pflanzen vor, die al Tee zubereitet heilende Wirkung entfalten. Kosten: 2,50 Euro.

Schleusenführung
15:00 UHR / ESTERHOLZ / PARKPLATZ GASTSTÄTTE ESTERHOLZER SCHLEUSE (TREFFPUNKT)
Die Esterholzer Schleuse ist die größte Sparschleuse der Welt. Unter der fachkundigen Führung von Christa Körtke besteht die Möglichkeit, einmal hinter die Kulissen des auch technisch imposanten Bauwerks zu werfen. Besonders beeindruckend ist, wie schnell sich beim Heben und Senken die Becken füllen. Die Schleusen bewältigen eine Hubhöhe von 23 m und zählen damit zu den höchsten Binnenschifffahrtsschleusen Deutschlands. Die Esterholze Schleuse (Uelzen II) ist äußerst massiv mit an jeder Seite je vier übereinander angeordneten Sparbecken gebaut worden. Die Breite der Schleuse beträgt 12,50 m, so dass Schiffe mit einer Länge von bis zu 185 m und einer Breite von 11,45 m bequem passieren können.
Kosten: Erwachsene 2 Euro, Kinder 1 Euro. Die Führungen dauern jeweils rund eineinhalb Stunden.
INFO Telefon 0 58 25/18 43 (Christa Körtke) oder Telefon 0 58 24/35 39 (Kurverwaltung Bad Bodenteich)

Was blüht denn da?
15:00 UHR / BAD BEVENSEN / KURPARK
Stadtgärtnermeister i.R. Günter Bastuck und Gärtnermeisterin Christiane Wittkowski führenin dieser Saison im Wechsel die Gäste durch den Kurpark und stellen dabei die Vielfalt an einheimischen und exotischen Pflanzen vor.

Durch Tür und Tor
17:00 - 18:30 UHR / CELLE / BRÜCKE VOR DEM SCHLOSS
In der Celler Altstadt gibt es eine Vielzahl von Pforten, Luken und Portalen in fremde Räume, die es zu entdecken gilt. Im Rahmen einer Stadtführung werden diese Türen vorgestellt und architektonisch und zeitgeschichtlich eingeordnet.
Kosten: 9 Euro. Anmeldung (empfohlen) unter Telefon 0 51 41/90 90 850.
INFO celle-tourismus.de

Klosterkonzert mit Hinrich Alpers und Sabine Frick
19:30 UHR / BAD BEVENSEN / KLOSTER MEDINGEN
Auch in diesem Jahr spielen Sabine Frick (Violoncello) und der Uelzener Hinrich Alpers (Klavier)  wieder im Kloster Medingen. Die beiden Künstler haben es zwischenzeitlich zu internationalem Ruhm gebracht. Hinrich Alpers unterrichtet an der Universität der Künste Berlin und konzertiert weltweit mit Orchestern wie den Münchener Symphonikern, der Sinfonia Varsovia (Warschau), dem Calgary Philharmonic Orchestra, dem Beethoven Orchester Bonn und dem Wiener Kammerorchester. Er debütierte in der New Yorker Carnegie Hall, der Berliner Philharmonie und dem Münchner Gasteig und ist gern gesehener Gast bei internationalen Musikfestivals. Sabine Frick ist freischaffende Cellistin und Lehrerin für Alexander-Technik. Sie ist Absolventin der Musikhochschule „Hanns Eisler“ Berlin sowie der New Yorker Juilliard School. Sabine Frick und Hinrich Alpers lernten sich während ihres Studiums an der Juillard School New York kennen.

Dreck
20:00 UHR / UELZEN / NEUES SCHAUSPIELHAUS
Ein Mann betritt die Bühne mit einem Strauß Rosen in der Hand. Dieser Mann heißt Sad. Er ist ein arabischer Flüchtling. Er ist illegal in Deutschland. An den Abenden verkauft er Rosen, um sich zu finanzieren. So sehr hat er den Hass der Einheimischen verinnerlicht, dass er ihn gegen sich selbst kehrt. »Es stimmt«, sagt er, »ich bin dreckig. Ich wasche meine Hände, aber ich bleibe dreckig.« Seine Idenfikation mit uns nur allzu bekannten Vorurteilen führt diese ad absurdum und wirkt zunehmend verstörend. Seine Rede steigert sich, wird leidenschaftlich, wird verzweifelt. Er redet weiter. Er schreit. Schreit um sein Leben... In Zeiten von Flüchtlings-strömen, Pegida, islamistischem Terror und dem Klima der Angst, der Unsicherheit, in dem viele Menschen hierzulande zu leben scheinen, hat dieses Solostück von Robert Schneider (»Schlafes Bruder«), das von Mathias Kopetzki gespielt wird, eine erschreckende Aktualität. Karten sind zum Preis von 15 Euro im Vorverkauf bei der Touristinformation im Rathaus, Telefon 05 81/8 00 61 72, und im Neuen Schauspielhaus, Telefon 05 81/7 65 35, sowie an der Abendkasse erhältlich.
INFO neues-schauspielhaus-uelzen.de

No Future war gestern
20:00- 22:30 UHR / BRÖCKEL / ANTIKHOF DREI EICHEN
In dem Film »No Future war gestern«, der mit zahlreichen, aus Film und Fernsehen bekannten Schauspielern – darunter Liza Tzschirner, Fabian Harloff, NilsBrunkhorst, Olivia Klemke,Rosalie Wolff, Marvin Linke und Kalle Haverland  – in Hannover und Umgebung gedreht worden ist, geht es um Miri, Musikerin aus Leidenschaft und im bürgerlichen Leben Musiklehrerin. Frisch versetzt an das JBB Gymnasium, wird sie aufgrund eines dummen Unfalls in die Entführung eines Unternehmersohns verwickelt. So führt sie ihr Weg durch diese rasante, liebenswerte Schülerkommödie. Karten für 10 Euro (ermäßigt 5 Euro) sind im Vorverkauf unter Telefon 0 51 44/56 01 77 erhältlich. Die Filmvorführung findet im Rahmen des Kunstfestes FlotART statt.
INFO flotart.de und antikhof-drei-eichen.de

12 SONNTAG
Vogelbestimmung für Anfänger

9:00 - 11:00 UHR / LEIFERDE / PARKPLATZ VIEHMOOR / KAMPWEG

Im Rahmen einer Exkursion ins Naturschutzgebiet Viehmoor werden den Teilnehmern die Grundlagen der Vogelbestimmung vermittelt. Feste Schuhe und Fernglas sollten mitgebracht werden. Kosten: 8 Euro, Jugendliche 5 Euro, Familien 15 Euro.
INFO nabuzentrum-leiferde.de

Offener Garten in Kästorf
10:00 - 17:00 UHR / GIFHORN-KÄSTORF / ZUR LEHMKUHLE 12
Birgit und Eugen Gottschlich öffnen für Besucher ihren Wohngarten mit
Teich, Bachlauf, Staudenbeeten, Buchsbaumhecke, Gemüsegarten mit Obstspalier und Gewächshaus, automatischer Beregnungsanlage, Gartenhaus und überdachter Terrasse und verschiedenen Sitzplätzen.

Offener Garten in Wittingen
10:00 - 18:00 UHR / WITTINGEN / HINDENBURGWALL 6
Jutta Pape lädt in ihren Garten ein, der mit altem Baumbestand, japanischen Fingerahorn, kleinem Bachlauf und Teich, Feldsteinmauer, Mosaikwandbild und viel Kunst beeindruckt.  


Hoffest der Diesdorfer Mosterei
10:00 - 17:00 UHR / DIESDORF / DIESDORFER MOSTEREI
An diesem Sonntag lohnt sich ein Ausflug in die benachbarte Altmark. Die Diesdorfer Süßmost- und Weinkelterei, die auch eine Destille betreibt, lädt zum Hoffest mit Schaubrennen, Betriebsführungen und Vorstellung der mobilen Safterei ein. Es gibt Expertentipps zur Apfelernte, einen Markt mit altem und neuem Handwerk, ein Gewinnspiel, Musik und Tanz, Leckeres aus der Altmark und ein Kinderprogramm mit Zauberer Carlo.
INFO diesdorfer.de

Tag des offenen Hofes
10:00 - 16:00 UHR / WITTINGEN-LÜBEN
Der Verein zur Erhaltung historischer land- und hauswirtschaftlicher Maschinen und Geräte im Landkreis Gifhorn mit seinem Museum und die Landwirte Wolfgang Bartel, Heinrich Lampe, Joachim Niemann, Joern Wolter und Hans-Heinrich Wolter mit ihren Betrieben beteiligen sich am landesweiten Tag des offenen Hofes. Sie laden zu Hofrundgängen ein und informieren über die sogenannte "moderne Landwirtschaft", die von immer mehr Menschen kritisch gesehen wird. Kritiker mag diese landwirtschaftliche Werbeveranstaltung vielleicht abstoßen, aber vielleicht ist sie auch eine gute Gelegenheit, mit den teilnehmenden Landwirten ins Gespräch zu kommen und dabei zu erfahren, warum sie ihre Betriebe so bewirtschaften und nicht anders.

Oldtimer-Lieferwagen
10:30 - 17:30 UHR / HÖSSERINGEN / MUSEUMSDORF
Bei diesem Oldtimer-Treffen sind Transporter aller Größen zu sehen, vom Goggo-Kleinlieferwagen über Dreirad-fahrzeuge bis hin zu Lastkraftwagen. Auch Zugmaschinen mit Anhängern sowie Pferdewagen und Lieferfahrräder werden ausgestellt.
INFO museumsdorf-hoesseringen.de

Tankumsee-Triathlon
11:00 - 15:30 UHR / ISENBÜTTEL / TANKUMSEE
An diesem Sonntag wird das Naherholungsgebiet Tankumsee wieder fest in der Hand der Ausdauersportlerinnen und -sportler sein. Um 11 Uhr fällt der Startschuss zum 14. Tankumsee-Triathlon. Die Teilnehmer müssen 600 Meter schwimmen, 20 Kilometer Rad fahren und fünf Kilometer laufen. Es stehen insgesamt 700 Startplätze (500 für Männer, 200 für Frauen) zur Verfügung.
INFO triathlon-gifhorn.de

Es beginnt
11:30 UHR / CELLE / BOMANN-MUSEUM
Dietrun Otten stellt im Rahmen dieser Führung unter dem Motto »Es beginnt« Eberhard Schlotter und die deutsche Kunst der 1950er Jahre vor.
INFO bomann-museum.de

Trio Gorrión: Lichter im Klang
11:30 UHR / CELLE / KUNSTMUSEUM
Im Rahmen der Niedersächsischen Galeriekonzerte 2016 spielen Michael Seubert, Karsten Gohde und Konstantinos Raptis im Kunstmuseum – eine musikalische Reflexion der Kunst im Haus. Die Zuhörer dürfen sich auf neue Musik, freie Improvisation und ultramodernen Tango freuen.

Verkaufsoffener Sonntag
13:00 - 17:00 UHR / BAD BEVENSEN / INNENSTADT
Rund 50 Geschäfte haben bis Ende Oktober sonntags von 13 bis 17 Uhr geöffnet.

Offener Klostergarten
14:00 - 17:00 UHR / HANKENSBÜTTEL / KLOSTER ISENHAGEN
Der rund 6500 Quadratmeter große Klostergarten präsentiert sich entsprechend seiner ursprünglichen Konzeption von 1750 als Obst-, Gemüse- und Blumengarten in barocker Struktur. Den Besuchern werden außer der Möglichkeit zu einem Gartenrundgang Kaffee und Kuchen, ein Imker- und ein Rosenstand sowie ein mobiler Weltladen geboten. 

INFO kloster-isenhagen.de

Schlossführung für Kinder
14:30 UHR / CELLE / RESIDENZMUSEUM IM SCHLOSS
Geschichte kann so spannend sein! Bei diesem Rundgang lernen die Besucher des Celler Schlosses, wie sich in vergangenen Zeiten die adligen Bewohner bei Hofe zu benehmen hatten. Das Einüben eines Hofknickes und der Fächersprache gehört ebenso zum Programm wie die Gepflogenheiten bei der Körperpflege, bei Festessen und Empfängen. So ganz nebenbei hören die jungen und jung gebliebenen Gäste auch etwas über die Familiengeschichte der Celler Herzöge. Kosten: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro, Familienkarte 16 Euro.
INFO
celle-tourismus.de

Sekt, Frack und Rock ’n’ Roll
17:00 UHR / UELZEN / NEUES SCHAUSPIELHAUS
Der Name ist Programm: Das Trio Bidla Buh – das sind die drei hanseatischen Vollblutmusiker Hans Torge, Ole und Frederick – präsentiert in prickelnder Laune und mit vortrefflicher Eleganz ein knallbuntes Potpourri musikalisch komödiantischer Leckerbissen. Karten sind zum Preis von 25 Euro bei der Touristinformation im Rathaus, Telefon 05 81/8 00 61 72, im Neuen Schauspielhaus, Telefon 05 81/7 65 35 oder an der Tageskasse erhältlich.
INFO neues-schauspielhaus-uelzen.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen