Montag, 28. November 2016

Luther en miniature

Nicht nur für Kinder: Luther als Plasikfigur, ab sofort auch in der Tourist- 
Information im Alten Rathaus in Celle erhältlich. Foto: Celle Tourismus
Nur sieben Zentimeter ist er klein, der Martin Luther aus Playmobil. Aber für die protestantische Welt ist seine Bedeutung riesengroß. Denn am 31. Oktober 1517 soll Martin Luther seine 95 Thesen über den Ablasshandel an die Tür der Wittenberger Schlosskirche genagelt haben. 2017 wird deshalb 500 Jahre Reformation gefeiert. Aus diesem Anlass gibt es ab sofort die limitierte Playmobil - Sonderfigur von Martin Luther auch in der Tourist-Information von Celle.
 In der Tourist-Information von Wittenberg ist die Figur bereits der beliebteste Artikel. Aber auch in Celle haben die Reformation und die Person Martin Luther eine große historische Bedeutung. Denn was viele nicht wissen: Celle, die eher abgelegene Residenzstadt, spielte eine Vorreiterrolle bei der Umsetzung der  Reformation in Norddeutschland. Nur wenige Jahre nach Luthers Thesenanschlag waren Celle (ab 1524) und das gesamte Fürstentum Lüneburg (ab 1527) schon protestantisch.
 „Grund genug, dies Stückchen Celler Geschichte anhand einer Spielfigur auch den jüngeren Generationen näher zu bringen“, findet Marianne Krohn, Geschäftsführerin der Celle Tourismus und Marketing GmbH.  Mit einem Verkaufspreis von nur 3,99 Euro ist die Figur auch ein optimales Nikolausgeschenk und für Sammler ist die limitierte Figur natürlich so oder so ein Muss. Doch gerade für Kinder ist der kleine Martin Luther eine tolle Möglichkeit, ihnen seine Bedeutung und die der Reformation spielend zu erklären. Mit aufgeschlagener, ins deutsche übersetzter Bibel und Schreibfeder wurden ihm zwei seiner wichtigsten Erkennungsmerkmale mit an die Hand gegeben. Ein kleines Büchlein „Luther 2017 – 500 Jahre Reformation“ in der Packung gibt weitere Information zu Luthers Wirken in Deutschland und seiner Bedeutung. Die Figur ist ab sofort erhältlich in der Tourist-Information im Alten Rathaus. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen