Donnerstag, 18. Mai 2017

Wohin am Wochenende?

Die Liste der Veranstaltungen in der Südheide für das kommende Wochenende ist rekordverdächtig lang – und dabei haben wir schon eine Auswahl getroffen. Hier sind unsere aktuellen Veranstaltungstipps:

19 FREITAG
Stadtführung in Bad Bevensen
15:00 Uhr / Bad Bevensen / Kurhaus
Die Teilnehmer erfahren Interessantes aus der Geschichte des Heilbades. Ihren Charme verdankt die Altstadt, die nach dem Brand von 1811 nach aktuellen Erkenntnissen im Hinblick auf Brandschutz und Hygiene neu angelegt wurde, vor allem den roten Backsteinhäusern. Kosten: 4 Euro.
INFO bad-bevensen.de

Turmführung in Uelzen
15:30-17:00 Uhr / Uelzen / Kirche St. Marien / Pastorenstraße 4
Die Teilnehmer erfahren beim Aufstieg in den Kirchturm viel Interessantes über Konstruktion und Bau der Kirche und des Kirchturms. Kosten: 1 Euro, Kinder 0,50 Euro.
INFO Telefon 0581 5115

Indisches Yoga-Wochenende
17:15 Uhr / Bad Bevensen / Kurhaus
Vom 19.  bis 21. Mai 2017 findet im Kurhaus in Bad Bevensen ein Yoga-Wochenende mit dem indischen Yoga-Coach Sandeep Singh statt. Unter dem Motto »Taten sprechen lauter als Worte« wird den Teilnehmern die Leichtigkeit des Yoga vermittelt und dabei geholfen, dieses ins tägliche Leben zu integrieren. Das Yoga-Wochenende ist sowohl für  Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet. Kosten: 99 Euro.
INFO Telefon 05821 976830 oder E-Mail info@bad-bevensen.de

Theater-Parcours zur Reformation
19:00-22:00 Uhr / Celle / Stadtkirche St. Marien
Welche Bedeutung hatte die Reformation für Celle? Was wirkt bis heute? Dieser Theater-Parcours macht die Celler Reformationsgeschichte an historischen Orten erlebbar und verbindet dabei Orte des Glaubens, der Macht, der Versorgung und des Lebens. Die Theater-Reise startet in der Stadtkirche in der Vergangenheit, taucht in der Rathsmühle in der Gegenwart auf und führt in einem Fachwerkhaus der Altstadt, der alten Lateinschule und dem alten Ratssaal in die Zukunft.
Beim Erwerb der Theaterkarte entscheidet der Besucher über den Weg seines Parcours. Er kann nicht alle Stationen erleben. Beginn ist für alle in der Stadtkirche. Von dort werden alle Besucher in die Ratsmühle geführt, um danach den unterschiedlichen Themen – Wegen zu folgen, die zum Schluss alle wieder in der Stadtkirche münden. Der Flyer zum Theater-Parcours kann auf den Seiten des Schlossstheaters Celle als PDF-Datei heruntergeladen werden.
INFO Telefon 05141 90508-75/76

Stadtführung mit dem Nachtwächter
19:55-21:30 Uhr / Celle / Brücke vor dem Schloss
Noch 1925 lief der Nachtwächter in Celle seine Runde, um für Ruhe, Sicherheit und Ordnung der Bürger und der Stadt zu sorgen. Durch Einführung der Stechuhren und der Polizei verschwand er dann gänzlich aus dem Stadtbild. Doch nun ist er wieder da, und das gleich doppelt. Die Nachtwächter Hannes und Paul laden zu einem unterhaltsamen und informativen abendlichen Rundgang durch die Celler Altstadt mit seinen 500 liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern ein. Ausgerüstet mit Laterne, Horn und Hellebarde berichten die geprüften Gästeführer Kurioses und Interessantes über die Altstadt. Kosten: 7 Euro. Anmeldung wird empfohlen unter Telefon 05141 909080.
INFO celle-tourismus.de

Sistergold Saxesse
20:00 Uhr / Hankensbüttel / Gymnasium
Vier Frauen, vier Saxophone, ein Sound: Inken Röhrs, Sigrun Krüger, Elisabeth Flämig und Kerstin Röhn sind Sistergold Saxesse. Leidenschaft zum Instrument, langjährige Erfahrung auf Konzert- und Theaterbühnen und eine große Portion Humor verbindet die vier studierten Musikerinnen. Ihr Konzertprogramm ist eine amüsante Reise durch verschiedene Musikstile (Tango, Samba, Swing, Klassik und Pop). Eintritt: 15 Euro, Schüler 5 Euro. Gastgeber ist der Kulturverein Hankensbüttel. Vorverkauf: Buchhandlung Ullrich in Hankensbüttel, Telefon 05832 1260.

John Appletree Trio
20:00 Uhr / Bröckel / Antikhof Drei Eichen
Das John Appletree Trio überzeugt mit mehrstimmigen Vocals, abwechslungsreicher Instrumentierung und anspruchsvollen englischen und deutschen Texten. Die Einflüsse des Folks der 1960er und 1970er Jahre sind dabei genauso zu spüren wie moderne Strömungen, die sich zu einer interessanten, in sich stimmigen Form von Neo Folk oder auch Progressive Folk verbinden. Mit den Songs von John Appletree, die kleine Botschaften enthalten oder aus seinem Leben erzählen, den sanften Melodien von Flöten und anderen Instrumenten von Mel Woodwind und den bedacht eingesetzten Drums von Felix Fleischmann nimmt das Trio die Menschen mit auf eine schöne und sehr berührende Reise. Eintritt frei, Hut geht herum. Aufgrund der begrenzten Zahl der Plätze wird Platzreservierung empfohlen.
INFO Telefon 05144 560177 oder antikhof-drei-eichen.de

Mit dem Nachtwächter unterwegs
20:00 Uhr / Uelzen / Herzogenplatz
Der Nachtwächter macht seine Runde durch die Stadt. Unterwegs trifft er auf Personen und Persönlichkeiten aus der Stadtgeschichte. Der Abendspaziergang beginnt am Tor zum Rathaus-Innenhof (Rückseite des Gebäudes) Kosten: Erwachsene 10 Euro, Kinder bis 14 Jahre 4 Euro. Karten sind bei der Stadt- und Touristinformation Uelzen, Telefon 0581/8006172, erhältlich.
INFO nachtwaechter-uelzen.de 

24. Gifhorner Skate-Night
20:00-22:00 Uhr / Gifhorn / Sportpark Flutmulde
Durch die, von der Polizei und den Ordnern der Skate-Abteilung des MTV Gifhorn abgesperrten Straßen wird sich der Skate Zug durch Gifhorn bewegen. Vorneweg fährt ein Pritschenwagen mit DJ und Musikanlage. Am Ende des Zuges fährt ein Besenwagen, der erschöpfte Skater aufnimmt und zur Sicherheit auch ein Rettungswagen. Diese Veranstaltung ist für alle Teilnehmer kostenlos und bedarf keiner Anmeldung. Helm und Schützer werden empfohlen. Blinkis sind erwünscht.
Veranstalter: Stadt Gifhorn und Skate-Abteilung des MTV Gifhorn. Treffpunkt: 19:45 Uhr auf dem Parkplatz am Sportpark Flutmulde, Winkeler Straße 2.

B and the Rattlesnakes
21:00-00:00 Uhr / Gifhorn / Alt Gifhorn
Die Gifhorner Straßenmusik-Band B and the Rattlesnakes (Basti Priebe, Sören Palucki, Winfried Hummel und Björn Gasa) spielt eine Mischung aus eigenen und gecoverten Akkustik-Gitarren-Songs unterschiedlicher Genres. Zum Einsatz kommen dabei Gitarre, Bass, Bluesharp, Rattles, Kofferschlagzeug und die Gesangsstimme. Der Eintritt ist frei.

20 SONNABEND
Vitalmarkt
7:00-14:00 Uhr / Uelzen / Innenstadt
Zwei Mal wöchentlich verwandelt Uelzens Vitalmarkt die Innenstadt in eine große Frischemeile: An jedem Mittwoch und Sonnabend bauen fleißige Frühaufsteher ihre Stände in den Marktstraßen auf und bieten Obst und Gemüse, Backwaren, Fleisch und Wurst, Fisch, Pflanzen, Blumen und viele andere Qualitätsprodukte aus der Region an.
INFO www.vitalmarkt-uelzen.de

Flohmarkt
7:00-15:00 Uhr / Uelzen / Schnellenmarkt
Rund um den Schnellenmarkt wird allerlei Gebrauchtes angeboten.

NDR-Landpartie-Fest
10:00-18:00 Uhr / Celle / Schlosspark
Traditionell wird das zweitägige Landpartie-Fest am Sonnabend mit einer Radtour, angeführt von Landpartie-Moderatorin Heike Götz, eröffnet. Mitradler treffen sich mit ihrem Fahrrad ab 8 Uhr auf dem Gelände des Celler Rudervereins, der sogenannten Ziegeninsel. Um 9 Uhr geht es, angeführt von der Moderatorin und Celles Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge über den Fischerdeich, entlang der Aller Richtung Altencelle. Nach einem kleinen Stopp und es geht dem Flussverlauf unmittelbar folgend in das heutige Celle zurück. Die gemeinsame Ausfahrt endet nur wenige Meter von der Celler Altstadt entfernt an der Pfennigbrücke. Den Mitradlern wird empfohlen, das Rad zum Fahrradparkplatz am Neuen Rathaus zu bringen und dort abzustellen. Um 11 Uhr treffen sich dann alle vor der Bühne des NDR Landpartie-Festes zur offiziellen Eröffnung um 11 Uhr wieder.
Auch in diesem Jahr sind wieder zahlreiche Aussteller aus dem ganzen Sendegebiet und viele aus dem NDR-Fernsehen bekannte Gesichter zu Gast und freuen sich auf Besucher. Unter den mehr als 100 Ausstellern befinden sich norddeutsche Originale, die ihr Handwerk präsentieren, und zeigen, wie traditionelle und innovative Produkte entstehen. An beiden Tagen präsentieren sich Aussteller und der NDR jeweils ab 10 Uhr dem Publikum. Der Eintritt ist frei. Mitmachen, anfassen, erleben - das Motto der Landpartie-Sendung ist auch Programm für das Fest. Besonders für Familien ist ein abwechslungsreiches Angebot geplant: Kinder dürfen auf der Strohburg toben, über große und kleine Tiere staunen, aber auch töpfern, filzen, schnitzen oder auf Ponys reiten - und natürlich Fernsehen und Hörfunk live erleben.

Tag der Senioren
10:00-14:00 Uhr / Gifhorn / Fußgängerzone
Mit zahlreichen Infoständen und einem bunten Bühnenprogramm stellen sich bis 14 Uhr Gifhorner Vereine und Verbände vor, die sich für und mit Seniorinnen und Senioren engagieren.

Uelzen gestern und heute
11:00-12:30 UHR / Uelzen / Tourist-Information im Rathaus (Treffpunkt)
Die Teilnehmer dieser Stadtführung erfahren, wie der internationale Handel mit Flachs und Leinen im Mittelalter zum Wohlstand der Stadt beitrug, wo sich die hohen Vertreter des Städtebundes im 15. Jahrhundert zum Hansetag trafen und warum das Wahrzeichen der Stadt, das Goldene Schiff, bis heute Rätsel aufgibt. Genaueres wissen die Gästeführer hingegen über einen gestohlenen Apfel zu erzählen, der in der Stadt einen Großbrand auslöste. Kosten: Erwachsene 5 Euro, Kinder 4 Euro.
INFO Telefon 0581 80 06 172 oder tourismusinfo@stadt.uelzen.de

1000 Schritte durch Wienhausen
14:00-15:30 Uhr / Wienhausen / Tourist-Information / Mühlenstraße 5
Entdeckungstour durch das historische Zentrum der Klostergemeinde Wienhausen. Kosten: Erwachsene: 4 Euro, Kinder frei. Kontakt: Tourist-Info Wienhausen, Telefon 05149 8899.

Stadtführung in Gifhorn
15:00-16:00 Uhr / Gifhorn / Marktplatz
Der Rundgang durch den historischen Kern der Stadt Gifhorn beginnt auf den Marktplatz (Treffpunkt am Brunnen) mit dem alten und neuen Rathaus der Stadt Gifhorn und der barocken St. Nicolai-Kirche. Die Teilnehmer betrachten die die historische Fassade des Kavalierhauses von 1546 und werfen einen Blick in die neu gestalteten Innenhöfe der Ackerbürgerhäuser aus dem 18. Jahrhundert. Der Rundgang endet vor dem Gifhorner Schloss. Kosten: 4 Euro (Kinder bis 14 Jahre frei).
INFO suedheide-gifhorn.de

Theater-Parcours zur Reformation
19:00-22:00 Uhr / Celle / Stadtkirche St. Marien
Welche Bedeutung hatte die Reformation für Celle? Was wirkt bis heute? Dieser Theater-Parcours macht die Celler Reformationsgeschichte an historischen Orten erlebbar und verbindet dabei Orte des Glaubens, der Macht, der Versorgung und des Lebens. Die Theater-Reise startet in der Stadtkirche in der Vergangenheit, taucht in der Rathsmühle in der Gegenwart auf und führt in einem Fachwerkhaus der Altstadt, der alten Lateinschule und dem alten Ratssaal in die Zukunft.
Beim Erwerb der Theaterkarte entscheidet der Besucher über den Weg seines Parcours. Er kann nicht alle Stationen erleben. Beginn ist für alle in der Stadtkirche. Von dort werden alle Besucher in die Ratsmühle geführt, um danach den unterschiedlichen Themen – Wegen zu folgen, die zum Schluss alle wieder in der Stadtkirche münden. Der Flyer zum Theater-Parcours kann auf den Seiten des Schlossstheaters Celle als PDF-Datei heruntergeladen werden.
INFO Telefon 05141 90508-75/76

Dancing Queen auf Nulldiät
20:00 Uhr / Uelzen / Neues Schauspielhaus
Ilka Hein (Gesang) und ihr Pianist haben sich Lieblings-Abba-Songs vorgenommen, sie musikalisch sanft verjazzt, versongt, versoult oder einfach so gelassen – in jedem Fall mit hohem Wiedererkennungsfaktor.
Neu sind die Texte – neben den Original-Strophen hat sich Ilka Hein – dem Publikum ansonsten bekannt als Moderatorin beim MDR - mit ihrem Radio-Kollegen, dem MDR Musikexperten Peter Hofmann daran gemacht, die Worte der Abba Hits in poetische deutsche Versionen zu übertragen.
Endlich kann man eintauchen in die wunderbaren Stories, die die Lieder uns erzählen – so dicht am Original wie möglich und wo nicht, werden die Geschichten einfach neu erfunden. Aus einem Revolutions-Song (Fernando) wird so schnell mal ein Lied über Männer, die ihrer Frau bei der Diät unfair reingrätschen. Eintritt: 17:50 Euro. Karten sind erhältlich bei der Stadt- und Touristinfo Uelzen, Telefon 0581 8006172, und direkt bei Reservix.
INFO neues-schauspielhaus-uelzen.de

21 SONNTAG
Heimatkundliche Radtour
09:30 Uhr / Gifhorn / Flutmulde
Der ADFC lädt zu einer 60 Kilometer  langen heimatkundlichen Radtour ein. Unterwegs ist ein Spargelessen geplant. Anmeldung bei Tourenleiter Karsten Selleng, Telefon 05371 56619, bis 14. Mai erforderlich.
INFO adfc-gifhorn.de

Inspirierend wandern
10:00-18:00 Uhr / Ebstorf / Tourist-Information
Diese zwölf Kilometer lange Tageswanderung auf zwei der drei Besinnungswege in der Urlaubsregion Ebstorf wird von der Künstlerin Frauke Thein geführt, die den Inspirationsweg geschaffen hat. Gewandert wird ausgehend vom Kloster Ebstorf, bzw. von der 1. Tafel des Inspirationweges, dem »Neubeginn«, entlang des Inspirationsweges an den weiteren 14 Tafeln vorbei, die menschliche Gefühle entdecken und erleben lassen, wie zum Beispiel Macht, Zorn, Einsamkeit, Angst, Sehnsucht, aber auch Unbeschwertheit, Hoffnung, Gelassenheit und  Harmonie. Nach einer Pause im missionarischen Zentrum in Hanstedt I und dem Besuch der über 1000 Jahre alten Feldsteinkirche geht es über den Auferstehungsweg mit neun Bildern des bereits verstorbenen Künstlers Werner Steinbrecher zur biblischen Auferstehungsgeschichte wieder zurück nach Ebstorf, wo in einem Café am Kloster ein gemeinsamer Abschluss stattfindet. Kosten: 12 Euro inklusive Proviant.
INFO Telefon 05822 2996 oder E-Mail touristinfo@ebstorf.de

Waldwanderung
10:00-12:00 Uhr / Uelzen-Oldenstadt / Oldenstädter Wald
Das Waldpädagogikzentrum (WPZ) Ostheide bietet eine Führung für die ganze Familie an. Mit Waldpädagogin Ulrike Witte-Spohr können Kinder und Erwacghsene den Frühlingswald bei Oldenstadt (Uelzen) entdecken. Neben vielen spannenden Dingen am Wegesrand stehen auch Spiele und Spaß für die ganze Familie auf dem Programm. Kosten: 5 Euro. Anmeldung und nähere Informationen bei Waldpädagogin Ulrike Witte-Spohr telefonisch unter 05837 140103.
Treffpunkt: Oldenstädter Wald (Navi: Woltersburger Mühlenweg, 29525 Uelzen).

NDR-Landpartie-Fest
10:00-18:00 Uhr / Celle / Schlosspark
Auch am zweiten Tag des Landpartie-Festes gibt es "Fernsehen zum Anfassen" und ein buntes Unterhaltungsprogramm. Außerdem beteiligen sich mehr als 100 Aussteller.

Offener Garten in Gifhorn
10:00-17:00 Uhr / Gifhorn / Brucknerweg 8
Astrid und Günter Küster laden zu einem Rundgang durch ihren Garten mit Bachlauf, Bambusvielfalt, Koiteich und großen Katzen ein.
INFO 05371 51866

Frühlings-Hofbuffet
10:00-14:00 Uhr / Isenbüttel / Der Hof
Auf dem Heilpädagogischen Bauernhof Der Hof informiert Imker Helmut Klatt über Bienen und Imkerei und zeigt seine Bienenvölker, die auf dem Hof stehen. Gäste können sich den wichtigen Insekten ungefährdet nähern, da Helmut Klatt viele Imkerhauben für große und kleine Interessierte mitbringt. Besucher können regionale und saisonale Bio-Spezialitäten beim Frühstücksbuffet und beim anschließenden Brunch genießen. Kosten: 22,50 Euro inklusive Getränke. Kinder bis zehn Jahre zahlen 1 Euro je Lebensjahr. Reservierung erforderlich.
INFO 05474 9557-0 oder der-hof-isenbuettel.de

Internationaler Museumstag
10:30-16:30 Uhr / Celle / Bomann-Museum und Residenzmuseum im Schloss
Am 21. Mai 2017 findet zum 40. Mal der Internationale Museumstag unter dem diesjährigen Motto "Spurensuche. Mut zur Verantwortung!" in  teilnehmenden Museen deutschlandweit statt. Die Besucher des Bomann-Museums und des Residenzmuseums können an diesem Tag ihren Eintrittspreis selbst bestimmen, frei nach der Devise "Pay what you want". Am Kassenbereich steht jeweils eine Spendenbox, in der der Besucher den Eintritt zahlt, der ihm seiner Meinung nach der Besuch wert war. Die kleinen Besucher können an diesem Tag im Residenzmuseum das neugestaltete Quiz ausprobieren und somit die Dauerausstellung besser kennenlernen.
Außerdem beteiligen sich aus der Region Celle am Internationalen Museumstag:
• das Dorfmuseum Langlingen
• das Albert-König-Museum Unterlüß
• der Museumshof Winsen/Aller
• die Saline Sülze
INFO museumstag.de

Tag der Tiere
10:30 Uhr / Hösseringen / Museumsdorf
Geflügel- und Kaninchenzüchter aus der Region präsentieren von 10:30 bis 17 Uhr die Vielfalt alter Nutzgeflügel- und Hauskaninchenrassen.  Kinder können Tiermasken oder Tiermobiles basteln und von  14 bis 16 Uhr am Ponyreiten teilnehmen.
INFO Telefon 05826 1774 oder museumsdorf-hoesseringen.de

Heimatmuseum geöffnet
11:00 Uhr / Müden/Aller / Heimatmuseum
Der Kultur- und Heimatverein beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder am Internationalen Museumstag und öffnet bis 17 Uhr sein Heimatmuseum. Gezeigt werden Gerätschaften aus Haushalt und Landwirtschaft. Auch das Handwerk ist mit zahlreichen Werkstätten vertreten. Die Maschinenbauwerkstatt verfügt sogar über eine funktionierende Transmission, die im Außengelände die verschiedenen Geräte wie z.B. einen 100 Jahre alten Dreschkasten antreibt. Die Oldtimer-Trecker-Schau ist ein beliebter Teil dieser Veranstaltung. Eintritt: frei

Offener Garten in Meinersen
11:00-18:00 Uhr / Meinersen / Appelweg 15
Birgit Schacht öffnet ihren 1000 Quadratmeter großen Garten für Besucher. Hier befindet sich ein Themengarten mit Poolanlage, ein Naturteich, ein Kräutergarten mit einem Hochbeet, mehr als 400 verschiedene Wild- und Unkräuter, Pflanzen aus der traditionellen chinesischen Medizin und ein Rosengarten mit Rosenbögen und über 40 verschiedene Rosenarten.
INFO 05372 54057

Offener Garten in Isenbüttel
11:00-18:00 Uhr / Isenbüttel / Posener Straße 7
Gudrun und Günter Kraus gewähren Einblick in ihren kleinen Waldgarten mit Funkien und Farnen. Außerdem zu sehen ist ein einladender Vorgarten, ein Freizeitbereich mit Pool und Sauna sowie ein Bachlauf und ein Teich sowie ein Steinbeet mit Semperviven (Hauswurz).
INFO 05374 3070

Hoffest
11:00 Uhr / Gifhorn-Neubokel
Das Hoffest von 11 bis 18 Uhr auf dem Spargelhof Kuhls lockt mit einer großen Tombola, Musik von Scotland & Yard, Kunsthandwerk und vielem mehr.

Lichtkunst
11:30 Uhr / Celle / Kunstmuseum
Im Kunstmuseum Celle wird eine Familienführung zum Thema Lichtkunst angeboten. Die Teilnahme an der Führung ist kostenfrei. Es wird nur der Museumseintritt erhoben.
INFO kunst.celle.de

Experten-Führung
11:30 Uhr / Celle / Bomann-Museum
Die Malerin Christiane Theilmann führt durch die neue Ausstellung der Eberhard-Schlotter-Stiftung im Bomann-Museum. Sowohl ihre Freundschaft mit dem 2014 verstorbenen Künstler als auch ihre eigene Lehrtätigkeit prädestiniert Christiane Theilmann für die Aufgabe, die Gestaltung der Wechselwirkung von Format und Motiv einem interessierten Publikum nahe zu bringen. So entfalten die kleinformatigen Grafiken unter den Erklärungen der Expertin ihre großartige Wirkung. Außerdem besteht erstmals die Möglichkeit, unter kenntnisreicher Führung einer Künstlerin an einem unvollendet gebliebenenen Riesengemälde den Arbeitsprozess Schlotters nachzuvollziehen.
Die Teilnahme an der Führung ist kostenfrei. Es wird nur der Museumseintritt erhoben.
INFO bomann-museum.de

500 Jahre Reformation in Celle
11:30 Uhr / Celle / Bomann-Museum
Professor Dr. Ralf Busch führt durch den Teil "Von den Anfängen ..." der großen Ausstellung zum Reformations-Jubiläum.
INFO bomann-museum.de

Verkaufsoffener Sonntag in Celle
13:00-18:00 Uhr / Celle / Innenstadt
Anlässlich der NDR-Landpartie sind in der Innenstadt viele Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Haus der Landschaft geöffnet
14:00-17:00 Uhr / Knesebeck / Burgstraße 5
In einem Treppenspeicher aus dem Jahr 1835 ist eine Ausstellung über Tiere und Pflanzen aus der Südheide auf 2 Stockwerken untergebracht. Durch viele lebendige, anschauliche Karten, historische Torfgewinnungsgeräte und Fischreusen werden Kenntnisse und Anregungen vermittelt, naturnahe Lebensräume zu erhalten. Neu hinzugekommen ist eine Schmetterlingssammlung mit einigen seltenen und sehenswerten Exemplaren. Am Museum "Haus der Landschaft" beginnt außerdem der vier Kilometer lange Waldlehrpfad.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen