Mittwoch, 24. Mai 2017

Wohin am Wochenende?

Allen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die den kommenden Freitag zum Brückentag machen können, steht ein extralanges Wochenende bevor. Wegen des Himmelfahrtstags gibt es unsere aktuellen Veranstaltungstipps bereits einen Tag früher als gewohnt.

25 DONNERSTAG
Radtour an die Ise
10:00 Uhr / Hankensbüttel / Otter-Zentrum
30 Jahre nach Beginn des Ise-Projekts geht es mit dem Rad auf Entdeckungstour, um die Erfolge der in den 1990er Jahren erfolgten Maßnahmen zu besichtigen. Geführt wird die rund 40 Kilometer lange Radtour von Mitarbeitern der Aktion Fischotterschutz. Treffpunkt: Otter-Zentrum. Rückkehr gegen 16 Uhr. Anmeldung unter Telefon  05832 9808-0 erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei, um Spenden wird gebeten.

Ginsengfest
11:00-18:00 Uhr / Walsrode / FloraFarm
Traditionell wird an Himmelfahrt auf der FloraFarm das Ginsengfest gefeiert, wenn die Ginsengpflanzen nach der Winterruhe mit neuer Kraft heranwachsen. Unter dem Motto »Ginseng, Kunst & Kulinares« bietet sich auf dem historischen Heidebauernhof ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm mit rund 100 Kunsthandwerkern, Live-Musik, Spiel und Spaß für junge Besucher und einem vielfältigen Angebot an Speisen und Getränken. Eintritt frei.
INFO florafarm.de

Aufgepasst! Renaissance
10:30 Uhr / Celle / Brücke vor dem Schloss
Dorothea, gewandet im herzoglichen Kostüm, erklärt dieses spannende Zeitalter, geprägt vom Wissensdurst der Menschen. Im 15. und 16. Jahrhundert ist viel passiert! Galilei bestätigt, die Erde ist wirklich rund, Columbus sucht Indien und entdeckt stattdessen den Kontinent Amerika, Gutenberg erfindet den Buchdruck – nun kommen alle, die lesen können, viel leichter und schneller an Informationen. Martin Luther protestiert. Die katholische Kirche und ihr Ablasstreiben gefallen ihm nicht, er denkt sich etwas Neues aus – seid evangelisch! Große Künstler starten unglaubliche Karrieren: Leonardo da Vinci, Michelangelo, Raffael. Ihre Kunstwerke machen uns heute noch sprachlos! Diese Führung eignet sich für Kinder, Jugendliche und alle, die Renaissance-Klartext wollen. Kosten: 5 Euro, Erwachsene 10 Euro.
INFO und Reservierung: Telefon 05141 90 90 850  (Di bis So 11 bis 16 Uhr) oder celle-fuehrungen.de

Ausstellungseröffnung
11:00 Uhr / Hermannsburg / La Taverna / Lotharstraße 27
"Gemeinsam für eine bessere Zukunft" ist der Titel der Bilderausstellung von Hevi Yusef und Adnan Horo, zwei syrischen Kurden, die seit 2015 in Bergen leben. Beide waren bereits in Syrien künstlerisch tätig und verarbeiten ihre Erfahrungen und Gedanken jetzt hier in Deutschland in Musik und Malerei. Die Bilder von Hevi Yusef zeugen von Traurigkeit und Angst, sind aber zunehmend farbenfroh und leuchtend gestaltet und drücken eine hoffnungsvolle Stimmung aus. Sie sind in Acryl und Öl ausgeführt. Hevi Yusef hat den Künstlernamen Metra angenommen, der Name einer persischen Göttin, um ihre wahre Identität vor der syrischen Regierung geheim zu halten. Obwohl die kurdische Sprache und Kultur in Syrien verboten waren, hat sie bei Konzerten immer wieder kurdische Lieder gesungen. Adnan Horo zeichnet in wiederkehrenden Motiven und mit feinsten Strichen Augen, Schneckenhäuser, Spiralen, die die Gedanken und Vorstellungen der Menschen symbolisieren; Bäume, die aus Köpfen wachsen und für den Wunsch nach Leben stehen. Auch vor Schachteln macht er keinen Halt und verwandelt sie mit seinen Zeichnungen in Schmuckstücke.
Hevi Yusef und Adnan Horo haben ihre Bilder bereits in etlichen Ausstellungen gezeigt und Konzerte gegeben. Die Einführung hält Friedeborg Jungermann. Hevi Yusef und Adnan Horo begleiten die Eröffnung mit Gesang und Gitarre.
Die Ausstellung, zu der die Kulturinitiative AugenSchmaus einlädt, ist bis zum 21. September von montags bis sonnabends ab
17 Uhr sowie sonntags von 12 bis 14 und ab 17 Uhr zu besichtigen.
Telefon 05052 8698 oder Augen.Schmaus@web.de

Naturkundlicher Spaziergang
14:00-15:30 Uhr / Wardböhmen / Becklinger Straße 2
Die Natur- und Landschaftsführerin Simone Groothuis führt durch das Becklinger Moor und stellt anschaulich und erlebnisorientiert diese sensible Moorlandschaft vmit ihrer einzigartigen Flora und Fauna vor. Vom heinrich-Eggers-Aussichtsturm bietet sich ein weiter Blick über das Naturschutzgebiet. Kosten: Erwachsene 7 Euro, Kinder ab 7 Jahre 3 Euro.
Treffpunkt: Imbiss am Funkturm, Becklinger Straße 2, 29303 Bergen OT Wardböhmen direkt an der B3. Dort werden Fahrgemeinschaften zur Weiterfahrt zum Moor gebildet.
INFO und Anmeldung: Telefon 05051 47964 oder Heike.Thumann@bergen-online.de.
Kurzfristige Anmeldungen sind unter der Mobilnummer 0176 32193820 möglich.

Waldkauz und Wurzelzwerg
16:00-18:00 Uhr / Suderburg / Hardausee
Einen Familiennachmittag mit spannendem Naturentdecker-Spaziergang rund um den Hardausee bietet Naturpädagogin Caroline Rothe an. Die Teilnehmer werden sich auf die Suche nach Tierspuren begeben und die Geschichten kennenlernen, von denen die Spuren erzählen. Außerdem sollen „Naturschätze“ gesammelt und würzige Walddüfte geschnuppert werden. Und mit ein wenig Glück kann ein Blick in das geheimnisvolle Moosreich der Wurzelzwerge geworfen werden…
Der Spaziergang beginnt und endet am Eingang des Campingplatzes. Die Teilnehmer sollten feste Schuhe und dem Wetter entsprechende Kleidung anziehen. Kosten: 4 Euro. Kinder sind kostenlos willkommen.

Swing op de Deel
17:00 Uhr / Melzingen / Arboretum
Die Band Swing op de Deel mit Sängerin Rika Tjakea bringt im Kulturstall des Gartens der Bäume klassische Swing-Hits im neuen Gewand – mit plattdeutschen Texten. Es geht ins Blut, wenn Rika Tjakea dazu schwungvoll singt und verspricht einen  Nachmittag voll guter Laune. Eintritt: 8 Euro, Kinder bis 14 Jahre frei.
INFO Telefon 05822 2996 oder arboretum-melzingen.de

Erlebnisführung mit dem Kurschatten
17:00 Uhr / Bad Bevensen / Kurhaus
Der 1911 gegründete Verkehrsverein setzte alles daran, Sommerfrischler aus Hamburg nach Bevensen zu locken. Das macht sich auch der gebürtige Pariser Charmeur Francois zu nutze. Mit Vorliebe scharwenzelt er im Kurpark herum und beeindruckt dort mit guten Manieren. Bequem kann er mit der Eisenbahn anreisen und verführt so manches einsame Frauenherz. Mit Vorliebe scharwenzelt er im Kurpark herum und beeindruckt dort mit guten Manieren – und führt auf unterhaltsame Weise durch die Stadtgeschichte. Kosten: 9 Euro.
INFO Telefon 05821 570 oder info@bad-bevensen.de

26 FREITAG
Radtour
14:00-17:30 Uhr / Celle / Dammaschwiesen
Die Stadtführerinnen Ulrike Eggers und Christa Förster stellen auf dieser, rund 25 Kilometer langen Radtour neuen und neugierigen Bürgern und Gästen Celle als lebens- und liebenswerte Stadt vor. Kosten: 9 Euro. Treffpunkt: Dammaschwiesen, an den Tennisplätzen.
INFO und Anmeldung: Telefon 05141 9090850 oder celle-tourismus.de

Betriebsführung bei Bauck
15:00-17:00 / Rosche / Duhenweitz 4
Im Rahmen der Aktionstage Ökolandbau wird eine Betriebsführung bei der Bauck GmbH angeboten, die Einblicke in die moderne Bio-Lebensmittelproduktion ermöglicht. Unter der Marke Bauckhof finden sich etwa 140 Produkte: von Kuchen- oder Brotbackmischungen über süße Fruchtmuse und vollwertige Müslis bis zu Pizza, Falafel und Burger-Mischungen – glutenfrei, weizenfrei oder vegan. Für die Führungen ist eine Anmeldung erforderlich unter info@bauckhof.de oder Telefon 05803 9873-0.

Stadtführung in Bad Bevensen
15:00 Uhr / Bad Bevensen / Kurhaus
Die Teilnehmer erfahren Interessantes aus der Geschichte des Heilbades. Ihren Charme verdankt die Altstadt, die nach dem Brand von 1811 nach aktuellen Erkenntnissen im Hinblick auf Brandschutz und Hygiene neu angelegt wurde, vor allem den roten Backsteinhäusern. Kosten: 4 Euro.
INFO bad-bevensen.de

Turmführung in Uelzen
15:30-17:00 Uhr / Uelzen / Kirche St. Marien / Pastorenstraße 4
Die Teilnehmer erfahren beim Aufstieg in den Kirchturm viel Interessantes über Konstruktion und Bau der Kirche und des Kirchturms. Kosten: 1 Euro, Kinder 0,50 Euro.
INFO Telefon 0581 5115

A Walk in the Park
16:00-22:30 Uhr / Ebstorf / Domänenpark
Anlässlich des 1200-jährigen Bestehens des Klosterfleckens Ebstorf findet im Domänenpark unter dem Motto "A Walk in the Park" ein zweitägiges Kleinkunstfestival statt. Die Besucher dürfen sich freuen auf einen bunten Programm-Mix auf diversen Bühnen und Spielflächen: Comedy, Akrobatik und musikalische Beiträge bringt das Publikum zum Lachen, Staunen und Träumen. Im schönen Ambiente des Parkes kann ein Picknickplatz aufgeschlagen werden. Wer sich nicht sein eigenes Picknick mitbringt, kann sich durch das vielfältige örtliche kulinarische Angebot verwöhnen lassen. Eintritt: 19 Euro (für beide Tage 35 Euro, Kinder (6-16 Jahre) 5 Euro je Tag, Familienkarte (2 Erwachsene und 2 Kinder) 45 Euro (für beide Tage 80 Euro). 
INFO 05822 2996 oder touristinfo@ebstorf.de

Theater-Parcours zur Reformation
19:00-22:00 Uhr / Celle / Stadtkirche St. Marien
Welche Bedeutung hatte die Reformation für Celle? Was wirkt bis heute? Dieser Theater-Parcours macht die Celler Reformationsgeschichte an historischen Orten erlebbar und verbindet dabei Orte des Glaubens, der Macht, der Versorgung und des Lebens. Die Theater-Reise startet in der Stadtkirche in der Vergangenheit, taucht in der Rathsmühle in der Gegenwart auf und führt in einem Fachwerkhaus der Altstadt, der alten Lateinschule und dem alten Ratssaal in die Zukunft.
Beim Erwerb der Theaterkarte entscheidet der Besucher über den Weg seines Parcours. Er kann nicht alle Stationen erleben. Beginn ist für alle in der Stadtkirche. Von dort werden alle Besucher in die Ratsmühle geführt, um danach den unterschiedlichen Themen – Wegen zu folgen, die zum Schluss alle wieder in der Stadtkirche münden. Der Flyer zum Theater-Parcours kann auf den Seiten des Schlossstheaters Celle als PDF-Datei heruntergeladen werden.
INFO Telefon 05141 90508-75/76

Stadtführung mit dem Nachtwächter
19:55-21:30 Uhr / Celle / Brücke vor dem Schloss
Noch 1925 lief der Nachtwächter in Celle seine Runde, um für Ruhe, Sicherheit und Ordnung der Bürger und der Stadt zu sorgen. Durch Einführung der Stechuhren und der Polizei verschwand er dann gänzlich aus dem Stadtbild. Doch nun ist er wieder da, und das gleich doppelt. Die Nachtwächter Hannes und Paul laden zu einem unterhaltsamen und informativen abendlichen Rundgang durch die Celler Altstadt mit seinen 500 liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern ein. Ausgerüstet mit Laterne, Horn und Hellebarde berichten die geprüften Gästeführer Kurioses und Interessantes über die Altstadt. Kosten: 7 Euro. Anmeldung wird empfohlen unter Telefon 05141 909080.
INFO celle-tourismus.de

Mit dem Nachtwächter unterwegs
20:00 Uhr / Uelzen / Herzogenplatz
Der Nachtwächter macht seine Runde durch die Stadt. Unterwegs trifft er auf Personen und Persönlichkeiten aus der Stadtgeschichte. Der Abendspaziergang beginnt am Tor zum Rathaus-Innenhof (Rückseite des Gebäudes) Kosten: Erwachsene 10 Euro, Kinder bis 14 Jahre 4 Euro. Karten sind bei der Stadt- und Touristinformation Uelzen, Telefon 0581/8006172, erhältlich.
INFO nachtwaechter-uelzen.de 

27 SONNABEND
Vitalmarkt
7:00-14:00 Uhr / Uelzen / Innenstadt
Zwei Mal wöchentlich verwandelt Uelzens Vitalmarkt die Innenstadt in eine große Frischemeile: An jedem Mittwoch und Sonnabend bauen fleißige Frühaufsteher ihre Stände in den Marktstraßen auf und bieten Obst und Gemüse, Backwaren, Fleisch und Wurst, Fisch, Pflanzen, Blumen und viele andere Qualitätsprodukte aus der Region an.
INFO vitalmarkt-uelzen.de

Rad-Touren-Fahrt "Oberes Örtzetal"
9:00-18:00 Uhr / Müden/Örtze / Wiesenweg
Die RTF Oberes Örtzetal ist eine der größten Rad-Touren-Fahrten im ländlichen Raum in Norddeutschland. Die Gemeinden und Städte Bergen, Faßberg-Müden, Gemeinde Südheide, Munster und Wietzendorf sind die Träger dieser Radsportveranstaltung. Der erste Startschuss fällt um 9:00 Uhr. Fortlaufend bis 11:00 Uhr erfolgen weitere Starts, sodass auch „Nachzügler“ sich noch auf den Weg machen können. Die Anmeldung ist schon ab 8:00 Uhr geöffnet. Erneut wird mit bis zu 400 Freizeitsportlern und Urlaubern aus der Region und aus ganz Niedersachsen gerechnet. Wie gewohnt, sorgen die Veranstalter für die kostenfreie Verpflegungs- und Getränkeangebote an den fünf Kontrollpunkten. Die unterschiedlichen Distanzen über 34, 49, 86, 115 und 159 km sind so angelegt, dass jeder Teilnehmer für sich die optimale Strecke aussuchen kann. Selbst unterwegs kann noch entschieden werden zwischen „nichts wie zurück“ oder „die nächste Etappe schaffen wir auch noch“.
INFO Telefon 05053 989222 oder radsport@mtv-mueden.de

Achtsames Gehen
10:00-11:00 Uhr / Bad Bevensen / Kurhaus/Tourist-Information (Treffpunkt)
Beim achtsamen Gehen wird jeder Schritt zur Entspannung. Gefühle, Gedanken und Empfindungen bekommen ein neues Gewicht, der Geist kommt zur Ruhe. Geräusche, Gerüche und den Wind werden in ganz neuen Dimensionen wahrgenommen. Kosten: 6 Euro.
INFO und Anmeldung: Telefon 05821 9768341 oder info@bad-bevensen.de

Uelzen gestern und heute
11:00-12:30 UHR / Uelzen / Tourist-Information im Rathaus (Treffpunkt)
Die Teilnehmer dieser Stadtführung erfahren, wie der internationale Handel mit Flachs und Leinen im Mittelalter zum Wohlstand der Stadt beitrug, wo sich die hohen Vertreter des Städtebundes im 15. Jahrhundert zum Hansetag trafen und warum das Wahrzeichen der Stadt, das Goldene Schiff, bis heute Rätsel aufgibt. Genaueres wissen die Gästeführer hingegen über einen gestohlenen Apfel zu erzählen, der in der Stadt einen Großbrand auslöste. Kosten: Erwachsene 5 Euro, Kinder 4 Euro.
INFO Telefon 0581 80 06 172 oder tourismusinfo@stadt.uelzen.de

Deutsche Meisterschaft der Ritterschaften
11:30-24:00 Uhr / Winsen/Aller / Allerwiesen / Am Amtshof 5
Mit rund 30 Reitern, weit mehr als 500 Akteuren, einem großen Mittelaltermarkt und viel Rahmenprogramm wird die Deutsche Meisterschaft der Rittermeisterschaften in Winsen an der Aller zu einem bunten Treiben und einer Zeitreise ins Mittelalter. Ritter mittelalterlich organisierter Ritterschaften und Ritterbünde aus ganz Deutschland nehmen an diesem bundesweit einmaligen Ritterturnier teil und werden um den Titel des Meisters kämpfen. Das geschichtsträchtige Schlachtfeld auf den Allerwiesen inmitten von Winsen (Aller) wandelt sich zum historischen Ritterlager mit mittelalterlichem Markt und einer großen, vierläufigen Stechbahn, die den Zuschauern eine Stehplatztribüne für beste Aussicht bietet.
Ritter und Rösser zum Anfassen, Leben und Arbeiten der Menschen im Mittelalter, Handwerker und kulinarische Genüsse sowie Spielleute, Gaukler und Wahrsager dieser Epoche sorgen für ein abwechslungsreiches Wochenende. Für die kleinen Besucher steht das Mittelalterkarussell bereit und die späten Abendstunden werden bei Kerzenschein und Lagerfeuer eine besondere Atmosphäre verbreiten.

Programm
11:30 Uhr Vorstellung der Ritterschaften mit Helm- und Waffenschau
13:00 Uhr Erstes Ritterturnier der deutschen Ritterschaften
15:00 Uhr Zweites Ritterturnier
17:00 Uhr Drittes Ritterturnier
18:30 Uhr Schwertkampfvorführung
19:30 Uhr Gaukelei auf der Marktbühne
20:30 Uhr Mittelalter-Konzert mit "Scherbelhaufen" und Feuerspektakel
bis 24:00 Uhr Ritterlager, Lagerleben und Markt bei Feuer und Fackelschein

Info Telefon 05143 912212 oder info@winsen-tourismus.de

Kräuterwanderung
14:00-16:00 Uhr / Bad Bodenteich / Burghof
Zu einer Kräuterwanderung mit Ulrike Witte-Spohr unter dem Motto “Unkraut, nein Danke – Leckeres aus dem Garten der Natur” treffen sich die Teilnehmer auf dem Hof der Burg Bodenteich. Neben der Führung in die Seewiesen und der Bestimmung von Kräutern findet im Anschluss die Zubereitung und Verkostung von Kräuterleckereien statt. Eine Anmeldung unter Telefon 05824 3539 oder über tourismus@sg-aue.de ist zwingend erforderlich. Die Kosten betragen für Erwachsene 7 Euro und für Kinder bis 14 Jahre 5 Euro.  

Stadtführung in Gifhorn
15:00-16:00 Uhr / Gifhorn / Marktplatz
Der Rundgang durch den historischen Kern der Stadt Gifhorn beginnt auf den Marktplatz (Treffpunkt am Brunnen) mit dem alten und neuen Rathaus der Stadt Gifhorn und der barocken St. Nicolai-Kirche. Die Teilnehmer betrachten die die historische Fassade des Kavalierhauses von 1546 und werfen einen Blick in die neu gestalteten Innenhöfe der Ackerbürgerhäuser aus dem 18. Jahrhundert. Der Rundgang endet vor dem Gifhorner Schloss. Kosten: 4 Euro (Kinder bis 14 Jahre frei).
INFO suedheide-gifhorn.de

A Walk in the Park
16:00-23:00 Uhr / Ebstorf / Domänenpark
Anlässlich des 1200-jährigen Bestehens des Klosterfleckens Ebstorf findet im Domänenpark unter dem Motto "A Walk in the Park" ein zweitägiges Kleinkunstfestival statt. Die Besucher dürfen sich freuen auf einen bunten Programm-Mix auf diversen Bühnen und Spielflächen: Comedy, Akrobatik und musikalische Beiträge bringt das Publikum zum Lachen, Staunen und Träumen. Im schönen Ambiente des Parkes kann ein Picknickplatz aufgeschlagen werden. Wer sich nicht sein eigenes Picknick mitbringt, kann sich durch das vielfältige örtliche kulinarische Angebot verwöhnen lassen. Eintritt: 19 Euro (für beide Tage 35 Euro, Kinder (6-16 Jahre) 5 Euro je Tag, Familienkarte (2 Erwachsene und 2 Kinder) 45 Euro (für beide Tage 80 Euro). 
INFO 05822 2996 oder touristinfo@ebstorf.de

Junger Herzog, neuer Glaube – und nun?
17:00-18:30 Uhr / Celle / Brücke vor dem Schloss
Welche Veränderungen im Stadbild brauchte die Einführung des lutherischen Glaubens? Welche Vorteile hatten die Celler Bürger dadurch? Lebte der Herzog als Vorbild, und wie lebte er überhaupt?
Der neue Glaube wurde im Fürstentum Lüneburg mit dem Regierungsantritt Herzog Ernsts eingeführt. Klug und vorsichtig führte er seine Untertanen durch die Schwierigkeiten der Reformationszeit. Er sorgte politisch für die Sicherstellung und Anerkennung des neuen Glaubens. Im Rahmen dieser Refomationsführung geht es um das Lebensgefühl jener Epoche und die noch heute sichtbaren Veränderungen dieser Zeit. Kosten: 9 Euro.
INFO und Reservierung: Telefon 05141 9090850  (Di bis So 11 bis 16 Uhr) oder celle-fuehrungen.de

Fräulein Rika und ihr Swing-Bubi
17:00 Uhr / Melzingen / Arboretum
Die Sängerin und Entertainerin Rika Tjakea ist wieder mit ihrem "Swing-Bubi" Mark Hertzer im Kulturstall des Gartens der Bäume zu hören und zu erleben. Ihre Songs im Swing-Rhythmus, mal keck und lustig, mal ein wenig frivol, sorgen für gute Laune und machen viel Spaß. Eintritt: 8 Euro, Kinder bis 14 Jahre frei.
Telefon 05822 2996 oder arboretum-melzingen.de

Theater-Parcours zur Reformation
19:00-22:00 Uhr / Celle / Stadtkirche St. Marien
Welche Bedeutung hatte die Reformation für Celle? Was wirkt bis heute? Dieser Theater-Parcours macht die Celler Reformationsgeschichte an historischen Orten erlebbar und verbindet dabei Orte des Glaubens, der Macht, der Versorgung und des Lebens. Die Theater-Reise startet in der Stadtkirche in der Vergangenheit, taucht in der Rathsmühle in der Gegenwart auf und führt in einem Fachwerkhaus der Altstadt, der alten Lateinschule und dem alten Ratssaal in die Zukunft.
Beim Erwerb der Theaterkarte entscheidet der Besucher über den Weg seines Parcours. Er kann nicht alle Stationen erleben. Beginn ist für alle in der Stadtkirche. Von dort werden alle Besucher in die Ratsmühle geführt, um danach den unterschiedlichen Themen – Wegen zu folgen, die zum Schluss alle wieder in der Stadtkirche münden. Der Flyer zum Theater-Parcours kann auf den Seiten des Schlossstheaters Celle als PDF-Datei heruntergeladen werden.
INFO Telefon 05141 90508-75/76

28 SONNTAG
Celle, die Fachwerkstadt
10:30-12:00 Uhr / Celle / Brücke vor dem Schloss
Celle beteiligt sich am Deutschen Fachwerktag mit einer thematischen Stadtführung durch die Altstadt mit ihren mehr als 450 unter Denkmalschutz stehenden, historischen Fachwerkhäusern. Während dieses etwa 1,5-stündigen Rundgangs durch die Straßen der Celler Altstadt erfahren die Teilnehmer viel über die Hintergründe, warum hier die Fachwerk-Bauweise bevorzugt wurde, wie der Aufbau zu erfolgen hatte, welcher Stellenwert den schmückenden Elementen eingeräumt wurde, welche Schutzmaßnahmen getroffen werden mussten und wie die frühere und heutige Nutzung gehandhabt wird. Kosten: 9 Euro.
INFO und Reservierung: Telefon 05141 9090850 (Di bis So 11 bis 16 Uhr) oder celle-fuehrungen.de

Hoheitlicher Kräutermarkt
11:00-17:00 Uhr / Gifhorn / Schlosshof
Zahlreiche Aussteller bieten Küchenkräuter und Gemüsepflanzen, Kräuterspezialitäten, Kräuterkissen, Obstgehölze, Gewürzmischungen, Tee, Naturkosmetik, Honig und vieles mehr an. Außerdem ist ein kulturelles Rahmenprogramm geplant.
INFO Telefon 05371 82386 oder gifhorn.de

Deutsche Meisterschaft der Ritterschaften
11:00-18:00 Uhr / Winsen/Aller / Allerwiesen / Am Amtshof 5
Mit rund 30 Reitern, weit mehr als 500 Akteuren, einem großen Mittelaltermarkt und viel Rahmenprogramm wird die Deutsche Meisterschaft der Rittermeisterschaften in Winsen an der Aller zu einem bunten Treiben und einer Zeitreise ins Mittelalter. Ritter mittelalterlich organisierter Ritterschaften und Ritterbünde aus ganz Deutschland nehmen an diesem bundesweit einmaligen Ritterturnier teil und werden um den Titel des Meisters kämpfen. Das geschichtsträchtige Schlachtfeld auf den Allerwiesen inmitten von Winsen (Aller) wandelt sich zum historischen Ritterlager mit mittelalterlichem Markt und einer großen, vierläufigen Stechbahn, die den Zuschauern eine Stehplatztribüne für beste Aussicht bietet.
Ritter und Rösser zum Anfassen, Leben und Arbeiten der Menschen im Mittelalter, Handwerker und kulinarische Genüsse sowie Spielleute, Gaukler und Wahrsager dieser Epoche sorgen für ein abwechslungsreiches Wochenende. Für die kleinen Besucher steht das Mittelalterkarussell bereit und die späten Abendstunden werden bei Kerzenschein und Lagerfeuer eine besondere Atmosphäre verbreiten.

Programm
11:00 Uhr Markteröffnung
12:00 Uhr Schwertkampf
13:00 Uhr Erstes Finalturnier der deutschen Ritterschaften
15:00 Uhr Das große Ritterturnier und den Titel des Deutschen Meisters  
anschließend die "Siegerehrung"
17:00 Uhr Großes Tavernenspiel mit Musik und Gaukelei zum Ausklang auf dem Marktplatz
18:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Info Telefon 05143 912212 oder info@winsen-tourismus.de

500 Jahre Reformation in Celle
11:30 Uhr / Celle / Bomann-Museum
Hilke Langhammer führt durch den Teil "... und jetzt?" der großen Ausstellung zum Reformations-Jubiläum.
INFO bomann-museum.de

Lichtkunst
11:30 Uhr / Celle / Kunstmuseum
Bei dieser Führung geht es um das Thema Lichtkunst, das im Kunstmuseum Celle breiten Raum einnimmt. Die Teilnahme an der Führung ist kostenfrei. Es wird nur der Museumseintritt erhoben.
INFO kunst.celle.de

Saline auf Wanderschaft
13:00-18:00 Uhr / Sülze / Salinenplatz
500 Jahre prägte die Salzgewinnung das Leben im Heidedorf Sülze. Besonders die Suche nach dem Brennmaterial Torf veranlasste die Salinenarbeiter, ihre Anlagen für die Salzgewinnung immer wieder auf- und abzubauen. Salzsieder, Torfstecher, Schmiede und Stellmacher, Salzschreiber und Salzfahrer und viele mehr verlegen mehrfach die Stätten ihres Wirkens und somit entstand eine Saline auf Wanderschaft. Obwohl die Saline vor rund 150 Jahren aufgegeben wurde, sind auch heute noch die Spuren dieser Epoche zu finden; allerdings nicht auf den ersten Blick. Die Natur- und Landschaftsführerin Gabriele Link führt auf den Spuren der Salzsieder. Die zwölf Kilometer lange Wanderung beginnt im Ortskern von Sülze. Hier zeugen Modelle der Saline von der Salzgewinnung. Mit Eindrücken und Einblicken in den Soletransport, die Gradierung und das Salzsieden führt der Weg zum Kokturhof, dem heutigen Kathof. Dem Brennmaterial Torf folgend geht es weiter zur ehemaligen Salzsiedestelle in Lindhorst. Über die sogenannte Röhrenfahrt wurde die Sole kilometerweit zur Siedestelle geleitet. Die Wanderung schließt den alten Röhrendamm in Richtung Altensalzkoth ein, folgt dem Venusbach und führt zurück nach Sülze. Die Ausstellung zur letzten Epoche der Salzgewinnung in Sülze beendet die Wanderung. Kosten: 10 Euro.
INFO und Anmeldung: Gabriele Link, Telefon 05054 94070 oder Gabriele.Link@t-online.de

Von Hexen, Spuk und Zauber
14:30-16:00 Uhr / Celle / Brücke vor dem Schloss
Ein spannender Rundgang durch die Celler Altstadt für Kinder und Erwachsene. Die Teilnehmer entdecken Erstaunliches aus der Zeit der Hexen, des Aberglaubens und der Zauberei. Eine Kräuterfrau erzählt Geschichten aus dem Stadtleben im 16. Jahrhundert, erinnert an die Verfolgung der Hexen und verrät Geheimnisse aus der Hexenküche. Während der Tour können die Teilnehmer einige Aufgaben meistern. Zaubertrank, Tanz und Ritterschlag erwarten sie. Kosten: 9 Euro.
INFO Telefon 05141 909080 oder celle-tourismus.de

Barfußwanderung
15:30 Uhr / Hermannsburg / Misselhorner Heide
Die Misselhorner Heide mit dem Tiefental gehört zu den schönsten Heideflächen des Naturparks Südheide. Auf naturbelassenen Wegen vermittelt das Barfußwandern mit  Wander- und Naturführer Heinrich Scheidler-Lütjen ein ganz neues Gehgefühl. Kosten: 6 Euro. Treffpunkt: Parkplatz Misselhorner Heide, rund 1,5 Kilometer nach dem Ortsschild von Hermannsburg in Richtung Unterlüß auf der rechten Seite.
INFO Telefon 0177 5820099

Theater-Parcours zur Reformation
19:00-22:00 Uhr / Celle / Stadtkirche St. Marien
Welche Bedeutung hatte die Reformation für Celle? Was wirkt bis heute? Dieser Theater-Parcours macht die Celler Reformationsgeschichte an historischen Orten erlebbar und verbindet dabei Orte des Glaubens, der Macht, der Versorgung und des Lebens. Die Theater-Reise startet in der Stadtkirche in der Vergangenheit, taucht in der Rathsmühle in der Gegenwart auf und führt in einem Fachwerkhaus der Altstadt, der alten Lateinschule und dem alten Ratssaal in die Zukunft.
Beim Erwerb der Theaterkarte entscheidet der Besucher über den Weg seines Parcours. Er kann nicht alle Stationen erleben. Beginn ist für alle in der Stadtkirche. Von dort werden alle Besucher in die Ratsmühle geführt, um danach den unterschiedlichen Themen – Wegen zu folgen, die zum Schluss alle wieder in der Stadtkirche münden. Der Flyer zum Theater-Parcours kann auf den Seiten des Schlossstheaters Celle als PDF-Datei heruntergeladen werden.
INFO Telefon 05141 90508-75/76

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen