Donnerstag, 15. Juni 2017

Wohin am Wochenende?

Auch für das kommende Wochenende haben wir wieder aus den zahlreichen Veranstaltungen in der Südheide eine Auswahl getroffen, von der wir hoffen, dass Sie Ihnen gefällt. Hier sind unsere aktuellen Veranstaltungstipps:

16 FREITAG
Stadtführung in Bad Bevensen
15:00 Uhr / Bad Bevensen / Kurhaus
Die Teilnehmer erfahren Interessantes aus der Geschichte des Heilbades. Ihren Charme verdankt die Altstadt, die nach dem Brand von 1811 nach aktuellen Erkenntnissen im Hinblick auf Brandschutz und Hygiene neu angelegt wurde, vor allem den roten Backsteinhäusern. Kosten: 4 Euro.
INFO bad-bevensen.de

Konzert für Violine und Klavier
19:30-21:30 Uhr / Celle / Beckmann-Saal / Magnusstraße 4
Die aus Bulgarien stammenden Musikerinnen Joanna Kamenarska (Violine) und Irina Georgieva (Klavier) haben zahlreiche Auszeichnungen gewonnen, treten solistisch und als Kammermusikpartnerinnen weltweit auf und lassen einen spannenden Abend erwarten. Sie werden Werke von Paul Hindemith (Sonate in C), Bohuslav Martinu (Tschechische Rapsodie), Karol Szymanowski (Notturno et Tarantella op. 28), Josef Suk (Vier Stücke op. 17) und Maurice Ravel (Tzigane) spielen. Eintritt: 13 Euro, ermäßigt 6 Euro.
INFO kuenstlerverein-celle.jimdo.com

Stadtführung mit dem Nachtwächter
19:55-21:30 Uhr / Celle / Brücke vor dem Schloss (Treffpunkt)
Noch 1925 lief der Nachtwächter in Celle seine Runde, um für Ruhe, Sicherheit und Ordnung der Bürger und der Stadt zu sorgen. Durch Einführung der Stechuhren und der Polizei verschwand er dann gänzlich aus dem Stadtbild. Doch inzwischen ist er wieder da – und sogar gleich zweifach: Die Nachtwächter Hannes und Paul laden Sie zu einem unterhaltsamen und informativen abendlichen Rundgang durch die Celler Altstadt mit ihren 500 liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern ein. Ausgerüstet mit Laterne, Horn und Hellebarde berichten die geprüften Gästeführer Kurioses und Interessantes über das Quartier der Altstadt. Kosten: 7 Euro.
Anmeldung unter Telefon 0 51 41/90 90 80.
INFO www.celle-tourismus.de

Fritz Lang: Der müde Tod
20:00 Uhr / Steinhorst / Schulmuseum
Im Lesesommer wird Fritz Langs romantisch-tragisches Meisterwerk von 1921, eine Parabel von der Liebe, die stärker ist als der Tod, und ein atmosphärischer Spiegel der Zeit vor bald 100 Jahren, gezeigt. Der Weimarer Pianist und Musikwissenschaftler Richard Siedhoff begleitet den im letzten Jahr farbig restaurierten Stummfilm mit dem Untertitel "deutsches Volkslied in sechs Versen" live am Klavier. Es wird kein Eintritt erhoben. Im Gegenzug freut sich das Lesesommer-Sparschwein darauf, dass es an jedem Veranstaltungsabend satt gefüttert wird. Sitzplatzreservierung unter museen-gifhorn.de.

Poetry Slam im FlotART-Kultursommer
20:00 UHR / Bröckel / Trödelscheune / Genossenschaftsstraße 15
„Von Platt-Schnackern und Schnell-Sprechern reloaded": Bereits 2016 traten unter diesem Motto fünf wortgewandte Dichter an, um vom Publikum den „Flotwedel-Champion“ 2016 küren zu lassen. Dass vor allem der palttdeutsche Vortrag der Oldenburgerin Annika Blanke schließlich den meisten Publikumszuspruch fand, hat das Veranstalter-Team mit dazu bewegt, 2017 gewissermaßen Teil 2 des Schnell-Sprecher und Platt-Schnacker Poetry Slams zu präsentieren. Wie gewohnt unter freiem Himel und präsentiert vom Macht-Worte!-Team aus Hannover. Eintritt: Hut geht herum.
INFO flotart.de

Theater-Landpartie: "Alte Liebe"
20:00 Uhr / Wienhausen / Vor dem Kulturhaus / Mühlenstraße 5
Das Schlosstheater Celle ist auf seiner Landpartie an neun verschiedenen Orten im Landkreis Celle mit vier verschiedenen Stücken zu Gast. In Wienhausen wird das Stück "Alte Liebe" von Elke Heidenreich und Bernd Schroeder mit viel Sprachwitz und Humor vor dem Kulturhaus in Wienhausen aufgeführt.  
Wienhausen bietet mit dem einmaligen Fachwerkensemble des alten, denkmalgeschützten Rathauses, dem heutigen Kulturhaus, und den Nachbargebäuden eine malerische Kulisse für das Stück. Direkt
am Mühlenkanal und in der Nähe des Klosters gelegen, die Wege mit altem Kopfsteinpflaster befestigt, fühlt der Zuschauer sich direkt in das Geschehen versetzt. Schlechtwettervariante: Turnhalle der Grundschule Wienhausen, Hofstraße 5A, 29342 Wienhausen. Eintritt: Erwachsene 16 Euro, ermäßigt 11 Euro, Schüler und Studenten 8 Euro.Kartenvorverkauf: Theaterkasse, Celler Innenstadt, Markt 18, Telefon 0514190508-75/76, Tourist-Information Wienhausen, Mühlenstraße 5, Telefon 05149 8899, und in allen Filialen der Volksbank Südheide. 

17 SONNABEND
Vitalmarkt
7:00-14:00 Uhr / Uelzen / Innenstadt
Zwei Mal wöchentlich verwandelt Uelzens Vitalmarkt die Innenstadt in eine große Frischemeile: An jedem Mittwoch und Sonnabend bauen fleißige Frühaufsteher ihre Stände in den Marktstraßen auf und bieten Obst und Gemüse, Backwaren, Fleisch und Wurst, Fisch, Pflanzen, Blumen und viele andere Qualitätsprodukte aus der Region an.
INFO vitalmarkt-uelzen.de

Uelzen gestern und heute
11:00-12:30 UHR / Uelzen / Tourist-Information im Rathaus (Treffpunkt)
Die Teilnehmer dieser Stadtführung erfahren, wie der internationale Handel mit Flachs und Leinen im Mittelalter zum Wohlstand der Stadt beitrug, wo sich die hohen Vertreter des Städtebundes im 15. Jahrhundert zum Hansetag trafen und warum das Wahrzeichen der Stadt, das Goldene Schiff, bis heute Rätsel aufgibt. Genaueres wissen die Gästeführer hingegen über einen gestohlenen Apfel zu erzählen, der in der Stadt einen Großbrand auslöste. Kosten: Erwachsene 5 Euro, Kinder 4 Euro.
INFO Telefon 0581 80 06 172 oder tourismusinfo@stadt.uelzen.de

1000 Schritte durch Wienhausen
14:00 Uhr / Wienhausen / Touristinfo
Die Tour führt von der Touristinformation in der Mühlenstraße in 90 Minuten durch den historischen Ortskern. Kosten: 4 Euro, Kinder frei.
INFO 05149 8899

Van Fiskotter, daks un Verwandten
15:00-17:00 Uhr / Hankensbüttel / Otter-Zentrum
Die Tour V 15:00 Uhr I Hankensbüttel I Otter-Zentrum
Im Rahmen dieser Führung auf Plattdeutsch durch das Otter-Zentrum werden Fischotter, Dachs & Co. und die nachtaktiven Marder besucht. Dabei entdecken die Teilnehmer die heimischen Raubtiere in ihren Lebensräumen und lernen ihre Fähigkeiten und Eigenheiten kennen.
Eintritt: Erwachsene 10 Euro, Kinder 6,50 Euro, jeweils zuzüglich 3,50 Euro für die Führung.
INFO otterzentrum.de

Stadtführung in Gifhorn
15:00-16:00 Uhr / Gifhorn / Marktplatz
Der Rundgang durch den historischen Kern der Stadt Gifhorn beginnt auf den Marktplatz (Treffpunkt am Brunnen) mit dem alten und neuen Rathaus der Stadt Gifhorn und der barocken St. Nicolai-Kirche. Die Teilnehmer betrachten die die historische Fassade des Kavalierhauses von 1546 und werfen einen Blick in die neu gestalteten Innenhöfe der Ackerbürgerhäuser aus dem 18. Jahrhundert. Der Rundgang endet vor dem Gifhorner Schloss. Kosten: 4 Euro (Kinder bis 14 Jahre frei).
INFO suedheide-gifhorn.de

Der Schuh – die Geschichte vom Aschenputtel
17:00 Uhr / Melzingen / Arboretum
Große Musik und große Gefühle verspricht das Konzert mit dem Philharmonischen Trio aus dem Philharmonischen Staatsorchester Hamburg, wenn die Geschichte vom Aschenputtel musikalisch und szenisch umgesetzt wird. Während Mario Goldmann die Geschichte erzählt, vollzieht Sigrun Witt, begleitet von Yasuko Oshikawa, die Handlung instrumental und stimmlich mit Gesten und Mimik. Eintritt: 8 Euro, Kinder bis 14 Hagre frei. Karten sind erhältlich in der Tourist-Information Ebstorf (Telefon 05822 2996, E-Mail touristinfo@ebstorf.de) und an der Abendkasse.
INFO arboretum-melzingen.de

Mit Lady Chitchat auf Tour
17:00-18:30 Uhr / Celle / Brücke vor dem Schloss
Unterhaltsame Stadtführung mit einer als "Lady Chitchat" kostümierten Stadtführerin. Kosten: 9 Euro. Anmeldung (empfohlen): 05141 9090850
INFO www.celle-tourismus.de

Celler Streetparade
18:00 Uhr / Celle / Innenstadt
Marching- und Brassbands ziehen swingend und groovend durch die engen Gassen der Altstadt oder liefern sich mit anderen Bands musikalische „Battles“. Andere unterhalten das Celler Publikum auf Bühnen. Klein aber fein ist die Celler Streetparade, aber eines ist sicher: an diesem Tag ist die Stadt ein ex(celle)ntes Ensemble aus Geschichte, Musik und guter Stimmung. Die Celler Streetparade wurde 1992 zum ersten Mal veranstaltet und zählt zu den beliebtesten Veranstaltungen der Residenzstadt Celle. Für Besucher ist die Streetparade kostenfrei.

Mittsommerfest
18:00-23:00 Uhr / Hermannsburg / Museumshof / Harmsstraße 5
Nach dem großen Zuspruch in den beiden Vorjahren lädt das Netzwerk "Ort der Vielfalt" Hermannsburg zum dritten Mittsommerfest ein. Ab 18 Uhr treffen sich Menschen aus der Gemeinde Südheide und aus aller Welt zur Begegnung am offenen Lagerfeuer bei Musik und Essen. Vorher lädt ab 17:30 Uhr unter dem Motto "Hand in Hand gegen Rassismus - für Menschenrechte und Vielfalt" eine Menschenkette vom Missionspark bis zum Festgelände auf dem Museumshof zum Mitmachen ein. Die Veranstalter, Vertreter vieler Hermannsburger Vereine und Gruppen im Netzwerk "Ort der Vielfalt", freuen sich auf ein buntes Fest unter dem Motto "Vielfalt und Toleranz". Eintritt frei.
INFO Telefon 05052 3278

Jazz-Dämmerschoppen auf dem Museumshof
18:30 UHR / Winsen/Aller / Brauckmanns Kerkstieg
Alexander's Ragtime Band spielt auf dem Museumshof. Gastgeber ist der Kulturkreis Winsen. Eintritt frei! 
INFO Telefon 0175 7653965 oder kulturkreis-winsen.de

Klangrauschkonzert
19:00 Uhr / Hösseringen / Museumsdorf
In einem bunten Konzertprogramm sind alte Volkslieder aus ganz Europa zu hören. Gespielt werden sie von den Teilnehmern des 12. Klangrauschtreffens. Musiker aus ganz Deutschland musizieren am Sonnabend von 10:30 bis 17:30 Uhr und am Sonntag von 10:30 bis 15 Uhr gemeinsam mit Fidel, Dudelsack, Harfe, Drehleier und vielen anderen Instrumenten überall im Museumsgelände und geben auf traditionelle Art und Weise Lieder und Tänze durch Vorspielen weiter.
INFO Telefon 05826 1774 oder museumsdorf-hoesseringen.de

"Taußend Gulden"
19:00 Uhr / Wienhausen / Kloster / An der Kirche 1
Die „capella vitalis berlin“ wird ausgewählte Werke aus den beiden bedeutendsten Sammelhandschriften des 17. Jahrhunderts vorstellen, dem Codex Rost (um 1680) und dem Partiturbuch Ludwig (1662). Beide gelten als die herausragenden Quellen der europäischen Instrumentalmusik für Streicher. Ein breites Spektrum an Affekten und Emotionen zeigen sowohl die Sonate „Taußend Gulden“ von Bertali, die dem Konzert ihren Namen gegeben hat, als auch die Lieder des Wienhäuser Liederbuchs von 1460, die von Nicoline Hake interpretiert werden. Sie wird in diesem Konzert auch als Gastsängerin des Ensembles auftreten.Die vier Mitglieder der „capella vitalis berlin“, Almut Schlicker und Wolfgang von Kessinger (Barockviolinen), Friederike Däublin (Viola da Gamba) und Gösta Funk (Cembalo) sind allesamt gefragte Spezialisten auf dem Gebiet der Alten Musik. Eintritt: 22 Euro. Karten sind erhältlich unter Telefon 05149 18660 oder kloster-wienhausen@arcor.de.

Theater-Landpartie: "Darüber reden"
19:00 Uhr / Wietze-Wieckenberg / Kothenhof / Kapellenweg 2
Das Schlosstheater Celle ist auf seiner Landpartie an neun verschiedenen Orten im Landkreis Celle mit vier verschiedenen Stücken zu Gast. Auf dem Kothenhof in Wieckenberg wird die Komödie "Darüber reden" von Julian Barnes aufgeführt.  Bei Regen findet die Aufführung in der Scheune des Kothenhofs statt. Eintritt: 16 bis 18 Euro, ermäßigt 11 bis 13 Euro, Schüler 8 bis 9 Euro. Karten sind an der Theaterkasse in der Celler Innenstadt (Markt 18, 29221 Celle, Telefon 05141 90508-75/76) sowie in allen Filialen der Volksbank Südheide und weiteren Vorverkaufsstellen erhältlich.
INFO schlosstheater-celle.de

Sarajane im FlotART-Kultursommer
20:00 UHR / Bröckel / Marienkirche / Bahnhofstraße 2
Die Sängerin Sarajane ist im kreativen Umfeld Hamburgs (Udo Lindenberg, Johannes Oerding u.v.a.) gereift. Nachdem sie als Background-Sängerin mit der bekannten Entertainerin Ina Müller unterwegs war, veröffentlichte sie im Jahr 2015 ihr erstes Album, das mit einem energiegeladenen Mix aus Soul, Rock und Gospel besticht. Dieser Mix kommt besonders live zur vollen Entfaltung. Sarajane überrascht mit einer unglaublichen Bühnenpräsenz und bringt jede Location zum Schwingen; jedoch stets dem jeweiligen Konzertraum angemessen – was auch für Kirchen gilt, in denen die Sängerin schon oft aufgetreten ist. Eintritt: 15 Euro.
INFO flotart.de

Cajunmusik aus Louisiana
20:00 Uhr / Uelzen / Neues Schauspielhaus
Die Gruppe MaCajun spielt handgemachte Musik aus Louisiana – bei schönem Wetter mit dem richtigen Louisiana-Feeling auf der Außenbühne im Gartentheater.Die Cajunmusik aus Louisiana mit französischem Ursprung ist eine der ältesten heute noch lebendigen Volksmusiken dieser Welt. Im Schmelztiegel diverser ethnischer Gruppen entstand in den letzten Jahrhunderten die besondere Musik mit der ganzen Bandbreite vieler uns bekannter musikalischer Stile. Eintrittskarten sind für 17,50 Euro bei der Touristenformation am Uelzener Rathaus (Telefon 0581 8006172), im Neuen Schauspielhaus (Telefon 0581 76535), bei allen Reservix-Agenturen, direkt bei Reservix sowie an der Abendkasse erhältlich.
INFO www.neues-schauspielhaus-uelzen.de

Kafka oder das Zögern vor der Geburt
20:00 Uhr / Steinhorst / Schulmuseum
Der berühmte Schriftsteller Franz Kafka, im Schauspielsolo im Rahmen des Lesesommers dargestellt und porträtiert mit seinen eigenen Mitteln, dem Kafkaesken. Mit den immer wiederkehrenden Motiven von Angst, Macht und Selbstzweifel. Endlich aber – und so deutlich wie selten gehört – kommen auch Kafkas Komik und Humor zur Geltung. Es wird kein Eintritt erhoben. Im Gegenzug freut sich das Lesesommer-Sparschwein darauf, dass es an jedem Veranstaltungsabend satt gefüttert wird. Sitzplatzreservierung unter museen-gifhorn.de.

18 SONNTAG
Heilkräuter sammeln
10:00 Uhr / Leiferde / Artenschutzzentrum
Die Teilnehmer im NABU-Artenschutzzentrum lernen viel über die frühere Nutzung von Wildpflanzen, wie z.B. Johanniskraut, Scharfgarbe, Efeu oder Ringelblume. Aus gesammelten Kräutern kann jeder Teilnehmer eine Salbe und einen Tee herstellen. Kosten: 10,80 Euro. Verbindliche Anmeldung bis 13. Juni erforderlich (Telefon 05373 6677).

Offener Garten in Meinersen
11:00-18:00 Uhr / Meinersen / Appelweg 15
Birgit Schacht lädt in ihren rund 1000 Quadratmeter großen Garten ein, in dem sich ein Naturteich, eine Pool-Anlage, ein Kräutergarten mit Hochbeet, ein Rosengarten mit Rosenbögen und mehr als 400 verschiedenen Rosenarten, mehr als 400 verschiedene Wildkräuter und Pflanzen aus der traditionellen chinesischen Medizin befinden.
INFO Telefon 05372 54057

Offener Garten in Leiferde
11:00-18:00 Uhr / Leiferde / Gartenstraße 8
Brunhild und Friedhold Glaß öffnen ihren Garten mit Modelleisenbahn, kleiner Teichanlage, Pavillon und Wintergarten für Besucher.
INFO Telefon 05373 6302

Lichtkunst
11:30 Uhr / Celle / Kunstmuseum
Bei dieser Führung geht es um das Thema Lichtkunst, das im Kunstmuseum Celle breiten Raum einnimmt. Die Teilnahme an der Führung ist kostenfrei. Es wird nur der Museumseintritt erhoben.
INFO kunst.celle.de

Zwischen Macht und Frömmigkeit
11:30-12:30 Uhr / Celle / Residenzmuseum im Schloss
Rundgang durch den Ausstellungsteil "Zwischen Macht und Frömmigkeit" der Ausstellung "Zeichen setzen. 500 Jahre Reformation in Celle". Kosten: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro.
INFO Telefon 05141 124545 oder reformation-in-celle.net

Offener Klostergarten
14:00-17:00 Uhr / Hankensbüttel / Kloster Isenhagen
Der rund 6500 Quadratmeter große Klostergarten präsentiert sich entsprechend seiner ursprünglichen Konzeption von 1750 als Obst-, Gemüse- und Blumengarten in barocker Struktur. Für die Besucher wird Kaffee und Kuchen angeboten. Außerdem nehmen ein Imkerstand, ein Rosenstand sowie ein mobiler Weltladen am Tag der offenen Gartentür teil.
INFO Telefon 05832 313 oder kloster-isenhagen.de

Haus der Landschaft geöffnet
14:00-17:00 Uhr / Knesebeck / Burgstraße 5
In einem Treppenspeicher aus dem Jahr 1835 ist eine Ausstellung über Tiere und Pflanzen aus der Südheide auf 2 Stockwerken untergebracht. Durch viele lebendige, anschauliche Karten, historische Torfgewinnungsgeräte und Fischreusen werden Kenntnisse und Anregungen vermittelt, naturnahe Lebensräume zu erhalten. Neu hinzugekommen ist eine Schmetterlingssammlung mit einigen seltenen und sehenswerten Exemplaren. Am Museum "Haus der Landschaft" beginnt außerdem der vier Kilometer lange Waldlehrpfad.

Sommerfest in der Synagoge
15:30 Uhr / Celle / Synagoge / Im Kreise 23-24
"Und es gibt sie noch immer!" Unter diesem Motto steht steht das diesjährige Sommerfest der Celler Synagoge, seit 20 Jahren das Zuhause der Jüdischen Gemeinde Celle. Das Sommerfest beginnt mit einem traditionellen Nachmittagsgebet, gesungen von Kantorin Aviv Weinberg, die begleitet wird von Gitarrist Guy Woodcock. Nach dem Mincha wird es dann jiddisch bunt mit Kantorin Sveta Kundish und Akkordeonist Patrick Farrell. Die Jüdische Gemeinde, die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit und das Stadtarchiv freuen sich auf zahlreiche Gäste bei guter Musik, leckerem Essen und guten Gesprächen.
Eintritt: 12 Euro, Kinder und Schüler 6 Euro. Eintrittskarten können in der Synagoge erworben werden.
INFO Telefon 05141 124700

Mythos Baum
16:00-18:00 Uhr / Bad Bodenteich / Kurpark / Seepark-Terrasse am Minigolfplatz (Treffpunkt) 
Auf einem Rundgang durch den Kurpark am See machen Werner Hilmer alias „Werner von Bodendike“ und die Waldpädagogin Ulrike Witte-Spohr mit den Gästen eine spannende Reise durch die kulturgeschichtliche Bedeutung der Bäume für unsere Vorfahren und in der heutigen Zeit. Kosten: Erwachsene 9,50 Euro. Kinder von 6 bis 14 Jahren 4,50 Euro. Anmeldung unter Telefon 05824 3539 bei der Kurverwaltung.
INFO tourismus@sg-aue.de

Theater-Landpartie: "Darüber reden"
17:00 Uhr / Wietze-Wieckenberg / Kothenhof / Kapellenweg 2
Das Schlosstheater Celle ist auf seiner Landpartie an neun verschiedenen Orten im Landkreis Celle mit vier verschiedenen Stücken zu Gast. Auf dem Kothenhof in Wieckenberg wird die Komödie "Darüber reden" von Julian Barnes aufgeführt.  Bei Regen findet die Aufführung in der Scheune des Kothenhofs statt. Eintritt: 16 bis 18 Euro, ermäßigt 11 bis 13 Euro, Schüler 8 bis 9 Euro. Karten sind an der Theaterkasse in der Celler Innenstadt (Markt 18, 29221 Celle, Telefon 05141 90508-75/76) sowie in allen Filialen der Volksbank Südheide und weiteren Vorverkaufsstellen erhältlich.
INFO schlosstheater-celle.de

Sinfoniekonzert
17:00 Uhr / Sprakensehl / Schulstraße 1
Das Sinfonieorchester der Musikschule Lüchow-Dannenberg unter der Leitung von Gerd Baumgarten spielt auf Rölings Hof.
INFO Telefon 05837 666 oder roelings-hof.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen