Donnerstag, 24. August 2017

Wohin am Wochenende?

Heute gibt es an dieser Stelle wieder, wie jeden Donnerstag, unsere aktuellen Veranstaltungstipps für die Südheide:

25 FREITAG
Radtour
14:00-17:30 Uhr / Celle / Dammaschwiesen
Die Stadtführerin Ulrike Eggers stellt auf dieser, rund 25 Kilometer langen Radtour neuen und neugierigen Bürgern und Gästen Celle als lebens- und liebenswerte Stadt vor. Kosten: 9 Euro. Treffpunkt: Dammaschwiesen, an den Tennisplätzen.
INFO und Anmeldung: Telefon 05141 9090850 oder celle-tourismus.de


Was blüht denn da?
15:00-16:30 Uhr / Bad Bevensen / Kurpark
Stadtgärtnermeister i.R. Günter Bastuck und die jetzige Gärtnermeisterin Christiane Wittkowski führen durch den Kurpark und stellen die heimischen und der exotischen Pflanzen im Park vor. Preis: 2,50 Euro. Treffpunkt: Tourist-Information im Kurhaus, Dahlenburger Str. 1, 29549 Bad Bevensen. Kontakt und Anmeldung: Telefon  05821 570.
INFO bad-bevensen.de 

Stadtführung in Bad Bevensen
15:00 Uhr / Bad Bevensen / Kurhaus
Die Teilnehmer erfahren Interessantes aus der Geschichte des Heilbades. Ihren Charme verdankt die Altstadt, die nach dem Brand von 1811 nach aktuellen Erkenntnissen im Hinblick auf Brandschutz und Hygiene neu angelegt wurde, vor allem den roten Backsteinhäusern. Kosten: 4 Euro.
INFO bad-bevensen.de 

Turmführung in Uelzen
15:30-17:00 Uhr / Uelzen / Kirche St. Marien / Pastorenstraße 4
Die Teilnehmer erfahren beim Aufstieg in den Kirchturm viel Interessantes über Konstruktion und Bau der Kirche und des Kirchturms. Kosten: 1 Euro, Kinder 0,50 Euro.
INFO Telefon 0581 5115

Fledermausführung
20:00 Uhr / Hermannsburg / Ecke Sägenförth/Am Lutterbach (Treffpunkt)
Der Waldpädagoge Clwyd Owen führt in die geheimnisvolle Welt der Fledermäuse. Kosten: 8 Euro, Kinder 3 Euro.
INFO Telefon 05052 6574 oder E-Mail hermannsburg@lueneburger-heide.de

Stadtführung mit dem Nachtwächter
19:55-21:30 Uhr / Celle / Brücke vor dem Schloss
Noch 1925 lief der Nachtwächter in Celle seine Runde, um für Ruhe, Sicherheit und Ordnung zu sorgen. Dann verschwand er aus dem Stadtbild. Doch nun ist er wieder da. Kosten: 7 Euro. Anmeldung unter Telefon 05141/909080.
INFO celle-tourismus.de


Mondscheinwanderung
20:00-22:00 Uhr / Eimke / Ellerndorfer Wacholderheide
Die Ellerndorfer Wacholderheide an sich ist schon ein geheimnisvoller Ort. Schöner als in einer Vollmondnacht lässt sich die Magie aber kaum erleben. Wenn nämlich in der einsetzenden Dunkelheit Wacholder und Hutebuchen nur noch schemenhaft zu erkennen sind. Geführt wird die Mondscheinwanderung von Hannelore Behrens. Für festes Schuhwerk, Taschenlampe und warme Kleidung ist zu sorgen. Treffpunkt: Parkplatz an der Wacholderheide. Kosten: 3 Euro. Anmeldung: Telefon 05808 429 oder mobil 0151 54238824

Mit dem Nachtwächter durch Uelzen
20:00-22:00 Uhr / Uelzen / Innenhof des Rathauses, Herzogenplatz 2
Zu später Stunde zieht der Nachtwächter mit seiner Laterne durch dunkle Straßen und finstere Winkel und trifft unterwegs auf Uelzener Personen und Persönlichkeiten vergangener Tage. Sie erzählen Anekdoten und Histörchen, Alltägliches und Kurioses aus ihrem beschwerlichen Leben. Kosten: Ewachsene 10 Euro, Kinder 4 Euro. Anmeldung bei der Stadt- und Touristinfo unter Telefon 0581 800 6172 oder E-Mail tourismusinfo@stadt-uelzen.de
INFO nachtwaechter-uelzen.de

26 SONNABEND
Vitalmarkt
7:00-14:00 Uhr / Uelzen / Innenstadt
Zwei Mal wöchentlich verwandelt Uelzens Vitalmarkt die Innenstadt in eine große Frischemeile: An jedem Mittwoch und Sonnabend bauen fleißige Frühaufsteher ihre Stände in den Marktstraßen auf und bieten Obst und Gemüse, Backwaren, Fleisch und Wurst, Fisch, Pflanzen, Blumen und viele andere Qualitätsprodukte aus der Region an.
INFO vitalmarkt-uelzen.de

Fahrradtour
9:30 Uhr / Bergen / alter Bahnhof / Hermannsburger Straße
Die Fahrradfreunde Bergen laden zu einer ganztägigen Fahrradtour (70 km) zu den schönsten Heideflächen der Region ein. Die Tour führt über die Lindhorster Brücke zum Tiefental. Weiter geht es dann über Lutterloh nach Oberohe. Zum Mittag wird ins Gasthaus Heidehexe eingekehrt. Die nächsten Stationen sind dann der Wachholderpark bei Schmarbeck, Faßberg, Müden (Örtze) und Hermannsburg. An der Wassertretstelle am Weesener Bach ist ein Zwischenstopp geplant. Im Hofgut Beckedorf werden die Radler dann zum Abendessen erwartet. Sollte es an diesem Sonnabend durchgehend regnen, wird die Fahrradtour auf Mittwoch, 30. August, verlegt.
INFO und Anmeldung bei Günther Lange, Telefon 05051 5728, E-Mail guelange3@t-online.de

Bücherflohmarkt
10:00-14:00 Uhr / Celle / Arno-Schmidt-Platz 1
Beim alljährlichen Bücherflohmarkt der Bibliotheksgesellschaft werden neben Büchern auch CD's und Spiele angeboten.
INFO bg-celle.de

Töpfermarkt
10:00-18:00 Uhr / Bad Bevensen / Kurpark
Alle teilnehmenden Töpfer üben ihr Handwerk nicht nur professionell aus, sondern leben auch davon. Sie produzieren Nützliches und Formschönes, Geschirr und Schmuck, Gartenaccessoires und Raumdekorationen in einer überraschenden Vielfalt. Mit ihren Keramikarrangements verwandeln sie die grünen Rasenflächen entlang der Ilmenau in eine einzigartige große Ausstellungsfläche. Umrahmt wird der Töpfermarkt am Samstag und Sonntag von einem abwechslungsreichen Musikprogramm. 
INFO bad-bevensen.de

Samstagspilgern
10:00-18:00 Uhr / Ebstorf / Touristinfo (Treffpunkt)
Geführte Wanderung mit Picknickpause und viel Wissenswertem am Rande zu den Themen Wandern und Pilgern. Zurück in Ebstorf wird ein Abschlussgespräch bei einem gemütlichen Beisammensein in einem Café am Kloster den Tag beenden. Kosten (inkl. Lunchpaket und Begleitung): 12 Euro.
INFO und Anmeldung: Tourist-Info Ebstorf, Telefon 05822 2996 oder E-Mail touristinfo@ebstorf.de

Kreatives Gestalten mit Porenbeton
10:00-16:00 Uhr / Leiferde / Hauptstr. 7 
Porenbeton ist ein leicht zu bearbeitendes Material und für Anfänger wie Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet. Die Metalldesignerin Anne Christine Reetz erklärt im Rahmen dieses Workshops auf dem UNSAhof Material und Arbeitstechniken und wird mit den Teilnehmern die erlernten Fertigkeiten an einem  handlichen Probestück testen. Danach können schöne Skulpturen für Haus und Garten nach eigenen Vorstellungen erarbeitet werden. Kosten:   50 Euro, Materialkosten nach Verbrauch. Anmeldung: Telefon 0160 97526342 oder E-Mail barbarahans@gmx.de 
INFO unsahof.de

Malen und Gestalten
10:00-17:00 Uhr / Bröckel / Hauptstr. 65
Die Künstlerin Susanne K. Knöpfle gibt in ihrem Atelier » Kunststücke« Anregungen und Anleitungen für das Malen und Gestalten von Bildern und Dekorativem für Haus und Garten. Dabei  finden auch ungewöhnliche Werkzeuge und Materialen Verwendung, zum Beispiel Ausstechförmchen, Vogelsand oder Kaffeesatz. Kosten: 10 Euro je Stunde. 
INFO Telefon 05144 4958059 oder k-kunststuecke.de

Stadtführung in Uelzen
11:00-12:30 Uhr / Uelzen / Tourist-Information im Rathaus (Treffpunkt)
Überall in Uelzen ist Geschichte spürbar: Nach Bränden und Kriegen wurden zerstörte Bauten rasch neu errichtet und so prägen historische Marktstraßen, Fachwerk, Twieten und Kapellen noch heute die Innenstadt. Mit ihrem fast 90 Meter hohen Turm ist die St.-Marienkirche im Stadtkern Orientierungspunkt und Blickfang zugleich. Der gotische Bau birgt sakrale Kunstschätze, die größte Orgel der Lüneburger Heide und das Wahrzeichen der Stadt, das "Goldene Schiff". Neben der Kirche trifft man auf einen sagenhaften Glücksbringer. Wer das Goldstück in den Händen des bronzenen "Uhlenköpers" reibt, hat immer genug Geld in der Tasche, sagt man in Uelzen. Gegenüber leuchtet die gelbe Fassade des Alten Rathauses aus dem Jahre 1347. Dahinter erhebt sich die historische Ratsweinhandlung, heute eine der ältesten Weinhandlungen in Mitteleuropa. Kosten: Erwachsene 10 Euro, Kinder 4 Euro.
INFO Telefon 0581 8006172 oder tourismusinfo@stadt.uelzen.de

Erdöl-Exkursion
13:00-17:00 Uhr / Hankensbüttel
Der Raum Hankensbüttel gehört seit 1954 zu den wichtigsten deutschen Erdölfördergebieten und verfügte einst über die ergiebigste Bohrstelle, die jemals in Deutschland produktiv war. 24 Jahre nach der letzten Bohrung im Ölfeld Hankensbüttel im Jahr 1993 plant die DEA nun zwei neue Bohrungen in der Nähe von Oerrel. Dr. Henning Tribian führt zu den Stationen der Erdölförderung. Auf der Radexkursion (mit Kaffeepause, nicht im Preis enthalten) werden rund 22 Kilometer zurückgelegt, zumeist auf befestigten Wegen. Kosten: 5 Euro. Treffpunkt: Parkplatz des Raiffeisen-Marktes an der Celler Straße.

Pferdekutschengespanne im Wettstreit
14:00 Uhr / Celle / Schlossplatz und Landgestüt
In Celle findet an diesem Wochenende das 7. Internationale Turnier für traditionelle Anspannung (CIAT) statt. Die teilnehmenden Gespanne werden von 14 Uhr an am Schloss und im Landgestüt vorgestellt.  
INFO ciat-celle.com

1000 Schritte durch Wienhausen
14:00-15:30 Uhr / Wienhausen / Touristinformation / Mühlenstraße 5
Entdeckungstour durch das historische Zentrum der Klostergemeinde Wienhausen. Kosten: Erwachsene: 4 Euro, Kinder frei. Kontakt: Tourist-Info Wienhausen, Telefon 05149 8899.

Hildegard von Bingen
14:30 Uhr / Celle / Wittinger Straße 76
Karin Sohnemann führt auf den Spuren der Hildegard von Bingen durch den Heilpflanzengarten. Eintritt: 3 Euro.

Heideblüte im Heiligen Hain
14:30 Uhr / Betzhorn / Heiliger Hain
Kultur- und Landschaftsführer Heinrich Müller stellt auf einer Wanderung im Heiligen Hain die Kulturlandschaft Heide im Wandel der Zeit vor. Treffpunkt: Parkplatz am Heiligen Hain. Kosten: 2 Euro (Kinder bis 14 Jahre frei). 
INFO suedheide-gifhorn.de

Panorama-Heidewanderung
14:00-17:30 Uhr / Hermannsburg / Wanderparkplatz bei Lutterloh (Treffpunkt)
Die Wandertour durch das Naturschutzgebiet Misselhorner Heide bietet immer wieder neue Panorama-Blicke auf die facettenreiche Landschaft: weite Heideflächen, die vor allem zur Zeit der Heideblüte das Land in ein lila Meer aus Farben tauchen; knorrige Wacholderbüsche, die verstreut in der Heide wachsen, der tiefe umgebende Kiefernwald und weiße Birken. Eine zertifizierte  Wanderführerin gibt  Einblicke in die Entstehung der Landschaft nach der Eiszeit und die Entwicklung der Lüneburger Heide durch das Wirtschaften des Menschen. Kosten: Erwachsene 10 Euro, Kinder (ab 7 Jahre) 7 Euro.
INFO 05052 6573 (Tourist Info Hermannsburg) oder E-Mail hermannsburg@lueneburger-heide.de

Stadtführung in Gifhorn
15:00-16:00 Uhr / Gifhorn / Marktplatz
Jeweils sonnabends besteht im Sommer Gelegenheit zu einem geführten Rundgang durch den historischen Kern der Stadt. Kosten: 4 Euro (Kinder bis 14 Jahre frei). 

Heidesafari
15:00-17:00 Uhr / Bad Bodenteich / Schafstall in der Bodenteicher Heide
Ulrike Witte-Spohr führt vom Schafstall (Nähe Campingplatz) aus durch die  Bodenteicher Heide und berichtet dabei Wissenswertes über die Heide. Zum Abschluss wird im Schafstall eine selbstgemachte Holunderlimonade serviert. Preis: Erwachsene 7 Euro, Kinder bis 14 Jahre 5 Euro.
INFO und Anmeldung unter Telefon 05824 3539 oder tourismus@sg-aue.de

Rendezvous mit Heidschnucken
16:00-17:00 Uhr / Niederohe bei Faßberg / Heidschnuckenhof Niederohe
Die Teilnehmer erleben in einem einstündigem Freiluftseminar unter alten Hofeichen auf dem Heidschnuckenhof Niederohe, der als Vorlage für das bezaubernde Kinderbuch "Wir Heidschnucken vom Sothriethof" diente, alles Wissenswerte über die Heidschnuckenhaltung und -zucht früher zur Zeit der Heidebauernwirtschaft und heute. Höhepunkt der Veranstaltung ist die Rückkehr der Heidschnuckenherde aus der Heide in den heimischen Stall. Kosten: Erwachsene 3,50 Euro, Kinder (5-12 Jahre) 2 Euro.
INFO und Anmeldung (erforderlich): Tourist-Information Müden (Örtze), Telefon 05053 989222 oder E-Mail mueden@lueneburger-heide.de

Irish Folk im Arboretum
17:00 Uhr / Melzingen / Wittenwater Weg 23
Die Band Celtic Shamrock spielt im Garten der Bäume. Neben Gitarren, Keyboard, Akkordeon und Percussion kommen auch Cachon, Bodhran (irische Handtrommel), Whistles und Flöten aller Art zum Einsatz. Preis inkl. Garteneintritt: 8 Euro.
INFO arboretum-melzingen.de

Junger Herzog, neuer Glaube – und nun?
17:00-18:30 Uhr / Celle / Brücke vor dem Schloss
Der neue Glaube wurde im Fürstentum Lüneburg mit dem Regierungsantritt Herzog Ernsts eingeführt. Klug und vorsichtig führte er seine Untertanen durch die Schwierigkeiten der Reformationszeit. Er sorgte politisch für die Sicherstellung und Anerkennung des neuen Glaubens. 
Welche Veränderungen im Stadtild brauchte die Einführung des lutherischen Glaubens? Welche Vorteile hatten die Celler Bürger dadurch? Lebte der Herzog als Vorbild - wie lebte er überhaupt? Diese und weitere Fragen werden im Rahmen der Führung "Junger Herzog, neuer Glaube – und nun?" beantwortet. Preis: 9 Euro.
INFO und Anmeldung unter Telefon 05141 9090850 (Di bis So 11 bis 16 Uhr) oder celle-fuehrungen.de

Fledermausnacht
18:30 Uhr / Hösseringen / Museumsdorf
Im Rahmen der Internationalen Fleder-mausnacht finden im Museumsdorf neben einer Führung mit Bat-Detektor weitere Aktionen zum Thema Fledermaus statt, und am Lagerfeuer werden Vampirgeschichten erzählt (bis 22 Uhr).
INFO Telefon 05826 1774 oder museumsdorf-hoesseringen.de

Fledermaus-Exkursion
20:00-22:30 Uhr / Leiferde / NABU
Diese Exkursion des NABU-Artenschutzzentrums findet anlässlich der Europäischen BAT-Night statt. Mit Hilfe eines BAT-Detektors werden verschiedene Fledermausarten aufgespürt und bestimmt. Treffpunkt: NABU-Artenschutzzentrum, Hauptstraße 20. Anmeldung unter Telefon 05373 6677. Kosten: Erwachsene 9 Euro, Kinder 5 Euro. 
INFO nabuzentrum-leiferde.de


27 SONNTAG
Pferdekutschengespanne im Wettstreit
8:00 Uhr / Celle / Schlossplatz und Landgestüt
Im Rahmen des 7. Internationalen Turniers für traditionelle Anspannung (CIAT) sind die teilnehmenden Gespanne zu einer Geländefahrt mit fünf Gehorsamkeitsprüfungen (GP) in der Innenstadt unterwegs. Die Fahrtoute: Mittelstraße/Blumenstraße (Start), Westercellerstraße Vogelberg, Bennebostel (1. GP), Reitplatz Westercelle (2. GP), Lindenallee, Bergstraße, Neues Rathaus (3. GP), Französischer Garten (4. GP), Magnusstraße, Landgestüt (5. GP) und Ziel. Zuschauer sind willkommen. 
INFO ciat-celle.com

Hoffest
10:00-17:00 Uhr / Isenbüttel / Zum Hof 1
Einmal im Jahr lädt DER HOF alle Freunde, Förderer und Bewohner aus Isenbüttel und Umgebung zum Feiern ein. Das sommerliche Hoffest zieht alljährlich mehr als 1000 Besucher an. Für Familien mit Kindern gibt es zahlreiche Spiel-, Bastel- und Schminkangebote, Ponyreiten, Hofführungen, Vorführungen, Livemusik, Fleisch aus eigener Erzeugung vom Grill, Kaffee und Kuchen und vieles mehr. Die Besucher haben Gelegenheit, sich über das Konzept des integrativen Bauernhofes mit Café und Hoffladen zu informieren und einen Einblick in die tägliche Arbeit in den verschiedenen Bereichen zu erhalten.
INFO 05474 95570 oder der-hof-isenbuettel.de

Töpfermarkt
10:30-17:30 Uhr / Bad Bevensen / Kurpark
Alle teilnehmenden Töpfer üben ihr Handwerk nicht nur professionell aus, sondern leben auch davon. Sie produzieren Nützliches und Formschönes, Geschirr und Schmuck, Gartenaccessoires und Raumdekorationen in einer überraschenden Vielfalt. Mit ihren Keramikarrangements verwandeln sie die grünen Rasenflächen entlang der Ilmenau in eine einzigartige große Ausstellungsfläche. Umrahmt wird der Töpfermarkt am Samstag und Sonntag von einem abwechslungsreichen Musikprogramm. 
Der Besuch des Töpfermarktes lässt sich mit einem kleinem Einkaufsbummel verbinden, denn von 13 bis 17 Uhr sind wieder zahlreiche Geschäfte in der Innenstadt geöffnet.
INFO bad-bevensen.de

Historisches Dreschfest
11:00-17:00 Uhr / Müden/Aller / Historischer Ortskern
Im Außenbereich des Heimatmuseums wird nach alter Tradition gedroschen, und es werden weitere Gerätschaften aus der damaligen Zeit in Aktion präsentiert. Im Backhaus werden Brot und Kuchen gebacken. Eintritt: frei. 
INFO 05375 982580 oder kontakt@kuh-mueden.de

Oldtimer & Fachwerk
11:00-18:00 Uhr / Celle / Schloss, Schützenplatz und Innenstadt
Nach 4 Auflagen hat sie "Oldtimer & Fachwerk" mittlerweile zum größten Oldtimertreffen Norddeutschlands entwickelt. Ob Goggomobil, Lloyd Alexander, Messerschmitt, Isetta, DKW oder Borgward oder historische LKW, Feuerwehrfahrzeuge, Traktoren und landwirtschaftliche Geräte oder alte Motorräder: Gezeigt wird alles, was Oldtimer-Fans begeistert. Aber auch Besucher, die nicht die Leidenschaft für alte teilen, kommen immer wieder gerne zur Veranstaltung und sind von der besonderen Symbiose aus Fachwerk, Schloss und Oldtimern beeindruckt.
Auf dem Schützenplatz können außerdem rund 20 Oldtimer-Busse bewundert werden, die z. T. auch als Shuttle-Busse in die Innenstadt eingesetzt werden sollen. 
INFO celle-tourismus.de

Offener Garten in Meinersen
11:00-18:00 Uhr / Meinersen / Appelweg 15
Birgit Schacht hat in ihrem 1000 Quadratmeter großen Garten ein Kräuter-Hochbeet und mehr als 400 verschiedene Wild- und Unkräuter sowie Pflanzen aus der traditionellen chinesischen Medizin und einen Rosengarten mit Rosenbögen und über 40 verschiedenen Rosenarten.Außerdem sind in ihrem Garten eine Pool-Anlage und ein Naturteich zu sehen.  
INFO Telefon 05372 54057


Ausgerechnet Sülze
11:00-12:30 Uhr / Sülze / Salinenplatz
Dorfspaziergang mit Gabriele Link zu den Spuren der Salzgewinnung in Sülze. Salzsieder, Torfstecher, Schmiede und Stellmacher, Salzschreiber und Salzfahrer und viele mehr prägten 500 Jahre das Leben im Heidedorf Sülze. Zwanzig Generationen haben in und um Sülze für die Salzgewinnung gearbeitet. Obwohl die Saline vor rund 150 Jahren aufgegeben wurde, sind auch heute noch die Spuren dieser Epoche zu finden. Kosten: 4 Euro. 
INFO und Anmeldung: Gabriele Link, Telefon 05054 94070 oder E-Mail Gabriele.Link@t-online.de

Flötenkonzert
11:30 Uhr / Celle / Bomann-Museum
Das Celler Blockfötenensemble gibt in der Ausstellung „extremSchlotter“ ein Konzert.
Ein Instrument – unterschiedlichste Größen: das ist ein Blockflötenensemble. Da diese Zusammenstellung zum Thema der Schlotter-Ausstellung passt, die extrem große Gemälde mit sehr kleinen Grafiken vereint, entschied sich die Kuratorin Dietrun Otten, das Celler Blockflötenensemble unter der Leitung von Mechthild Stephany einzuladen. 
Das Konzert findet direkt vor den Bildern im Ausstellungsraum statt. Die Kuratorin gibt vorab eine kurze Einführung. Eintritt: 5 Euro.
INFO bomann-museum.de

Haus der Landschaft geöffnet
14:00-17:00 Uhr / Knesebeck / Burgstraße
Das Haus der Landschaft befindet sich in einem Treppenspeicher aus dem Jahr 1835. In der Ausstellung werden unter anderem historische Torfgewinnungsgeräte und Arbeitsgeräte der Waldwirtschaft gezeigt. Neu hinzugekommen ist eine Schmetterlingssammlung. Der Eintritt ist frei. Am Haus der Landschaft beginnt ein Waldlehrpfad.

Offener Kavalierhausgarten
15:00-17:00 Uhr / Gifhorn / Steinweg 3
Der Kavalierhausgarten ist der letzte, weitgehend im Originalzustand bewahrte Ackerbürgergarten in Gifhorn und eine kleine Oase in der Innenstadt. Seine langgestreckte Form ist historisch durch die Lage der Stadt an den Flussläufen Aller und Ise bedingt. Angelegt und liebevoll gepflegt wurde er von Emma Wrede, der letzten Bewohnerin des Kavalierhauses. 
INFO Telefon 05371 9459106 


Barfußwanderung
15:30 Uhr / Hermannsburg / Misselhorner Heide
Die Misselhorner Heide mit dem Tiefental gehört zu den schönsten Heideflächen des Naturparks Südheide. Auf naturbelassenen Wegen vermittelt das Barfußwandern mit  Wander- und Naturführer Heinrich Scheidler-Lütjen ein ganz neues Gehgefühl. Kosten: Erwachsene 6 Euro, Kinder 3 Euro. Treffpunkt: Parkplatz Misselhorner Heide, rund 1,5 Kilometer nach dem Ortsschild von Hermannsburg in Richtung Unterlüß auf der rechten Seite.
INFO Telefon 0177 5820099

Die Gedanken sind frei
17:00 Uhr / Celle / Schlosstheater
In der Reihe »ExCellentes Barock-theater« hat die künstlerische Leiterin Ilona Harf als Beitrag zum Reformationsjubiläum ein Programm zu den Themen Glaubensfreiheit, Tole-ranz und Gleichheit entwickelt, das den Bogen vom 17. Jahrhundert bis in die Gegenwart schlägt. Mitwirkende sind das Ballettensemble Zeitgeist der Kreativen Ballettschule Ilona Harf, das Ensemble Musica assoluta unter der Leitung von Thorsten Encke und die Solisten Marisca Mulder (Sopran) und Denis Lakey (Countertenor). Der Sänger und Musiker Ibrahim Kevo trägt drei Lieder aus seiner syrischen Heimat vor. Moderiert wird die Veranstaltung von Juliane Schmieglitz-Otten, der Leiterin des Residenzmuseums im Schloss Celle. Kosten: 15 Euro, ermäßigt 12 Euro. Karten sind bei der Theaterkasse Celle, Telefon 05141 9050875, erhältlich. 
INFO residenzmusem.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen