Lieblingsorte

Die 10 schönsten Stellen in der Südheide, um den Frühling zu begrüßen

Im Frühling, wenn die Natur zu neuem Leben erwacht, wenn die Blumen blühen und die Bäume ihre neuen Blätter bekommen, dann ist es fast überall schön und es fällt schwer, die schönsten Orte zu benennen. Deshalb erhebt die Top-Ten-Liste der Calluna-Redaktion auch keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es handelt sich vielmehr um eine kleine, subjektive Auswahl, die wir gerne um die Frühlings-Lieblingsorte unser Leserinnen und Leser ergänzen würden. Schicken Sie bitte Ihre Vorschläge, möglichst mit Bild, an lieblingsorte@calluna-magazin.de.

1 Das „Himmelreich“ bei Jarnsen – so traumhaft schön wie sein Name
  Wegbeschreibung: Aus Lachendorf kommend in Jarnsen der Straße Im Lachtetal (K42) in Richtung Hohnhorst folgen, bis linksseitig der Wegweiser zum Wanderparkplatz auftaucht. Vom Wanderparkplatz führt ein Waldweg in die Teichlandschaft an der Lachte.

Die Lachte fließt durch das "Himmelreich" und speist die Teiche. Foto: Inka Lykka Korth

2 Die Nachtigallinsel im Hankensbütteler Hagen – unterm Laubdach der Buchen
    Der ehemalige Klosterwald Hagen ist ein kleines Naturparadies in Hankensbüttel. Sobald die Buchen ihre hellgrünen Blätter bekommen, ist es dort am schönsten. Eine kleine Brücke führt auf die Nachtigallinsel, wo eine Bank zum Verweilen einlädt.

Die Seewiesen in Bad Bodenteich – saftig grünes "Marschland", wo einst ein großer See war
Gräben durchziehen die "Marschlandschaft" der Seewiesen. Im Frühling kann es in dem Gebiet
noch sehr feucht sein, also am besten Gummistiefel anziehen! Foto: Inka Lykka Korth
Der Aussichtsturm im Postmoor bei Bargfeld – Fernglas mitnehmen!
Ende März werden im Postmoor die Moorfrösche aktiv. Außerdem lassen sich dort viele Vögel beobachten. Foto: Inka Lykka Korth
Die Aschauteiche bei Eschede –  ein von Menschen geschaffenes Naturparadies
Die Teiche sind so schön eingewachsen, dass man sie für natürlich entstandene Seen halten könnte. Foto: Inka Lykka Korth
Der Stadtpark Uelzen – seltene Bäume und Blumenwiesen an der Ilmenau
Hier lässt es sich prima im Schatten der zum Teil exotischen Bäume am Ufer der Ilmenau dösen.  Foto: Christine Kohnke-Löbert

Das gelbe Löwenzahnblütenmeer im Ochsenmoor bei Emmen
Die beiden Wege, die von Emmen in das Ochsenmoor führen, sind von Wiesen gesäumt, auf denen ab Mitte April der
Löwenzahn blüht. Foto: Inka Lykka Korth
Das Viehmoor bei Leiferde – vor allem die Vogelfreunde frohlocken

Die Bullenkuhle bei Bokel – frisches Birkengrün und später weißes Wollgras
Sogar bei trübem Wetter leuchtet an der Bullenkuhle das frische Frühlingsgrün. Foto: Inka Lykka Korth

10 Die Gasse zwischen Ring- und Turmstraße in Uelzen – wenn die Kirschen blühen
Hier spazieren die Fußgänger unterm Blütendach. Foto: Christine Kohnke-Löbert



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen