Dienstag, 12. November 2019

Bali, Java, Sumatra

Der aus Uelzen stammende und jetzt in Berlin lebende Fotograf und Filmemacher Peter Witt hält zum dritten Mal einen Live-Multivisions-Vortrag in der Vinothek Gutenberg in Uelzen, Rademacherstraße 9-11. Diesmal berichtet er über Bali, Java und Sumatra – die drei wichtigsten von 17500 Inseln, aus denen Indonesien besteht.

Der Borobadur auf Java ist das größte buddhistische Bauwerk Asiens. Fotos: Peter Witt
Peter Witt mit Kamera im Jahr 2014 
im Urwald auf der Insel Sumatra.
Peter Witt zeigt am Freitag, 29. November, von 19:30 Uhr an Bilder von den "Waldmenschen", denn das heißt übersetzt Orang Utan, aus Palembang, der zweitgrößten Stadt Sumatras, die trotzdem in keinem Reiseführer steht, und von faszinierenden  Megalithen. Er hat die untergehende Stadt Jakarta, das Zentrum Indonesiens, mit seiner kolonialen Vergangenheit, besucht und sich außerdem auf die Spuren des größten Goldschatzfundes Indonesiens mit 1000 Jahre alten Schmuckstücken und Ritualgegenständen begeben. Seine Reise führte ferner zum  größten buddhistischen Bauwerk Asiens, den Borobodur, ein Stein gewordenes Mandala. Er nahm Anteil am Leben eines deutschen Malers und Musikers, der in Balis Kunstszene bis heute unvergessen ist, und warf einen Blick in das Leben der Balinesen abseits des Tourismus.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen