Freitag, 23. Februar 2018

Kinder machen Waldführerschein

Waldpädagogikzentrum Ostheide bietet eine dreitägige Ferienaktion im Wald bei Breitenhees an

Das Waldpädagogikzentrum (WPZ) Ostheide bietet in den Wäldern des Niedersächsischen Forstamtes Unterlüß einen „Waldführerschein für Kinder“ an. Die Ferienaktion findet vom 19. bis 21. März bei Breitenhees statt.

Waldpädagogin Ulrike Witte-Spohr mit Kindern auf Spurensuche im Wald.                                             Foto: Nds. Landesforsten
Mit Waldpädagogin Ulrike Witte-Spohr können die teilnehmenden Kinder spielerisch die Zusammenhänge im Ökosystem Wald erforschen, Tiere und Pflanzen des Waldes erkunden und mit Naturmaterialien basteln. Feuermachen ohne Feuerzeug, Kochen auf offener Feuerstelle sowie der „Küchendienst“ sind  besondere Herausforderungen.
Nach bestandener „Prüfung“ am dritten Tag klingt die Aktion bei Kaffee und Kuchen und mit vielen netten Gesprächen gemeinsam mit Eltern, Geschwistern, Oma und Opa im Wald aus. Am Abschlusstag haben alle die Möglichkeit sich beim Bogenschießen zu messen.
Die dreitägige Veranstaltung dauert täglich von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr und ist für Schulkinder im Alter von neun bis zwölf Jahren geeignet. Die Kosten betragen pro Teilnehmer 60 Euro inkl. Mittagessen. Anmeldung und nähere Informationen bei Waldpädagogin Ulrike Witte-Spohr unter Telefon 05837 140103 oder uspohr@gmx.de.
INFO Die Niedersächsischen Landesforsten betreiben in Niedersachsen landesweit elf  Waldpädagogikzentren, in denen waldbezogene Umweltbildung angeboten wird. Die WPZ arbeiten dabei eng mit freiberuflichen zertifizierten Waldpädagoginnen und Waldpädagogen zusammen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen