Freitag, 22. Juni 2018

Mit neuem Schwung in den Sommer

Am Wochenende beginnt die Verteilung des neuen Calluna-Heftes, das sich mit mehr Seiten und in noch hochwertigerer Aufmachung präsentiert. So hat Heft statt der Klammerheftung jetzt eine Klebebindung, die Sie von Taschenbüchern und hochwertigen Zeitschriften kennen. Um den Gewichtszuwachs durch die acht zusätzlichen Seiten zu kompensieren, haben wir uns entschlossen, das Format etwas zu verkleinern. Darüber freuen Sich nicht nur unsere lieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die das Heft verteilen – hatten Sie doch schon befürchtet, noch etliche Kilogramm mehr durch die Gegend fahren und tragen zu müssen –, sondern auch all diejenigen Leserinnen und Leser, die beklagt hatten, dass die Hefte nicht in einen handelsüblichen DIN A4-Sammelordner passen.
Dass das Südheide-Magazin im 20. Jahr seines Bestehens mit neuen Schwung in den Sommer startet, wird schon allein durch den neuen Calluna-Schriftzug deutlich.
Unser Anliegen ist es, den Lese-Geschichten ebenso wie den Werbe-Anzeigen ein noch hochwertigeres Umfeld zu bieten. Dennoch werden wir uns davor hüten, ein Hochglanzmagazin zu werden. Selbstverständlich drucken wir auch weiterhin klimaneutral auf zertifiziertem Recyclingpapier – und das nicht irgendwo billig in einer Internetdruckerei, sondern hier bei uns in der Südheide. Da es Nachhaltigkeit aber nicht zum Nulltarif gibt und Qualität nun einmal ihren Preis hat, haben wir uns entschlossen, den Wert des Magazins und den der Arbeit, die darin steckt, durch eine kleine Schutzgebühr sichtbar zu machen. Dennoch erhalten Sie mit ein wenig Glück bei vielen unserer Inserenten und nichtgewerblichen Partnern weiterhin ein Heft gratis. Selbstverständlich können Sie Calluna auch zum Vorzugspreis abonnieren. Schreiben Sie einfach eine Mail an abo(at)calluna-magazin.de. Die Mindest-Laufzeit für ein Abo beträgt 1 Jahr/4 Hefte. Wer Calluna für 2 Jahre/8 Hefte abonniert, erhält als Begrüßungsgeschenk 2 Freikarten für das Museumsdorf Hösseringen.

Und das sind die Themen des Sommerheftes:

Des Wanderers Lohn ...
... ist nicht etwa die anschließende Einkehr ins Café oder Gasthaus, sondern die Wanderung selbst, zumal wenn sie durch einen Wald führt, der den verheißungsvollen Namen »Der Lohn« trägt – zu Recht, wie sich unterwegs bald herausstellt.

Stadt, Land, Fluss                                                
Eine kleine Faltrad-Tour durch die Gemeinde Barum nach Bad Bevensen

Am Wasser und im Wacholderwald
Der Weesener Bach, die Örtze und die Sothrieth bilden den roten oder vielmehr den grünen Faden dieser 48 Kilometer langen Radtour rund um den Haußelberg im Naturpark Südheide

Anspruchsvolle Schönheit
Birkenalleen gehören zum typischen Landschaftsbild der Heide und sollten schon allein deshalb erhalten bleiben

Badespass dank engagierter Bürger
Ohne seinen Förderverein gäbe es das Waldbad Hohne/Spechtshorn längst nicht mehr

Kleiner Garten, große Ernte
Die Gottschlichs sind im Sommer fast Selbstversorger

Einer der letzten richtigen Bauernhöfe
»Der Hof« in Isenbüttel

Tatort Stall
Tierschutzverstöße als Kavaliersdelikte?

Wiederbelebung erfolgreich
Kreative Konzepte retten alte Bauernhöfe

Fahrrad & Fachwerk
Schöne Symbiose in einem bald 500 Jahre alten Haus

»Zum Besten der Jugend ...«                                                  
 Schatz im Schulmuseum: das erste Buch seiner Art

Yes, we can!
Jürgen Rohde erzählt vier Geschichten, die Mut machen

Bis ans Ende der Welt ...
Übers Reisen schreiben für den A. E. Johann-Preis

Ünnerwegens mit de Bahn                                                 
Niels Tümmlers Plattdüütsch-Kolumne

Außerdem ist im Südheide-Magazin, wie gewohnt, die aktuelle Ausgabe von
Heidja – Das regionale Magazin für Gesundheit und gutes Leben
enthalten.

Abonnentinnen und Abonnenten können im CallunaPLUS-Bereich das neue Calluna-Heft bereits vor Beginn der Verteilung online lesen.

Keine Kommentare: