Freitag, 29. Juni 2018

Waldführerschein für Kinder

Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren können in den Sommerferien vom 30. Juli bis 1. August im Waldpädagogikzentrum (WPZ) Ostheide in den Wäldern des Niedersächsischen Forstamtes Unterlüß einen „Waldführerschein" erwerben. Gemeinsam mit Waldpädagogin Ulrike Witte-Spohr werden spielerisch die Zusammenhänge im Ökosystem Wald erforscht, Tiere und Pflanzen des Waldes erkundent, und es wird mit Naturmaterialien gebastelt. Feuermachen ohne Feuerzeug, Kochen auf offener Feuerstelle sowie der „Küchendienst“ sind besondere Herausforderungen.
Nach bestandener „Prüfung“ am dritten Tag klingt die Aktion bei Kaffee und Kuchen und mit vielen netten Gesprächen gemeinsam mit Eltern, Geschwistern, Oma und Opa im Wald aus. Am Abschlusstag haben alle die Möglichkeit sich beim Bogenschießen zu messen.

Das Waldpädagogikzentrum Ostheide befindet sich im ehemaligen Forsthaus Siedenholz. Foto: Inka Lykka Korth

Die dreitägige Veranstaltung findet täglich von 9 Uhr bis 16 Uhr statt. Die Kosten betragen pro Teilnehmer 65 Euro inklusive Mittagessen. Anmeldung und nähere Informationen bei Waldpädagogin Ulrike Witte-Spohr, Telefon 05837 140103 oder uspohr@gmx.de.
Das Waldpädagogikzentrum Ostheide liegt im  sogenannten Franzosengrund bei Unterlüß, der so heißt, weil dort in der Franzosenzeit napoleonische Truppen lagerten. Als Domizil dient das ehemalige Forsthaus Siedenholz.  Die Niedersächsischen Landesforsten betreiben in Niedersachsen landesweit elf Waldpädagogikzentren, in denen waldbezogene Umweltbildung angeboten wird. Die Waldpädagogikzentren arbeiten dabei eng mit freiberuflichen zertifizierten Waldpädagoginnen und Waldpädagogen zusammen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen