Sonntag, 1. Juli 2018

Wanderung zum Vogelparadies Hüttensee

Von der NABU-Station Gut Sunder zu den Meißendorfer Teichen führt Bernhard Vömel im Rahmen einer knapp zweistündigen Wanderung am Sonnabend, 7. Juli. Die Wanderung beginnt um 10 Uhr.
Im Laufe der Zeit hat sich insbesondere am Hüttensee ein erstklassiges Natur- und Vogelschutzgebiet entwickelt. Nicht nur Kormorane, Graugänse, Schnatter-, Stock-, Kolben-,  oder Löffelenten sind auf dem See zu beobachten, sondern auch Kraniche, Rohrweihe oder Fischadler, und mit etwas Glück kann sogar der Seeadler gesichtet werden, wenn er wieder einmal die Graugänse aufschreckt. Vom erfahrenen Vogelbeobachter Bernhard Vömel lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser Wanderung außerdem, wie die verschiedenen Wasservögel zum Beispiel anhand der Farben oder Schnabelformen zu bestimmen sind.
Nach der Rückkehr zum Gut Sunder besteht dort die Möglichkeit, die Ausstellung "Wildtiernis" zu besuchen, die über die vielfältige Tierwelt in der Umgebung von Gut Sunder informiert.
Die Teilnehmer der Wanderung zahlen 10 Euro. Der ermäßigte Preis für NABU-Mitglieder beträgt 7 Euro. Kinder bis 14 Jahren erhalten jeweils 50 Prozent Ermäßigung. Anmeldung unter www.NABU-gutsunder.de.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen