Mittwoch, 23. Januar 2019

NABU-Seminar zum Thema Gewässerverschmutzung

Der NABU-Niedersachsen lädt im Rahmen seines von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung geförderten Projektes „Abtauchen zum Aufräumen“ zu einem spannenden Seminar zum Thema Verschmutzung von Gewässern ein. Das Seminar findet am Dienstag, 5. Februar, von 18 Uhr an im Café Lässig im Hundertwasser-Bahnhof in Uelzen statt.
Die Verschmutzung der Meere ist in den Medien ein vielbeachtetes Thema. Weniger beachtet, jedoch vergleichbar wichtig, sei die Situation in unseren heimischen Seen, teilt der NABU mit: "80 Prozent der Einträge vom Müll erfolgen global betrachtet durch Zuflüsse von Land. Die Abfälle verrotten oft erst nach Jahren, Jahrzehnten oder gar Jahrhunderten, wobei auch der Verrottungsprozess zumeist mit großen Umweltbelastungen verbunden ist. Müll auf und unterhalb der Wasseroberfläche sowie auf dem Grund von Gewässern stellt eine große Gefahr für alle Lebewesen dar."

Im Rahmen der Aktion "Abtauchen zum Abräumen" wurde schon jede Menge Müll 
aus heimischen Gewässern gefischt. Foto: André Noffke
Das Seminar richtet sich an Naturschutzpraktiker/innen, Öffentlichkeitsarbeiter/innen und alle weiteren Interessierten – eine Anmeldung und nähere Informationen sind auch kurzfristig noch möglich bei der NABU-Regionalgeschäftsstelle Heide-Wendland, Telefon 05141 299 6284.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen