Freitag, 25. Januar 2019

Seltene Sorten kaufen oder tauschen

3. Lüneburger Saatgutfestival

Rechtzeitig zum Beginn der Aussaat-Saison findet am Sonnabend, 9. Februar, von 13 bis 16 Uhr  im Museum Lüneburg das 3. Lüneburger Saatgutfestival statt. Das Ziel des Saatgutfestivals ist es, die Biodiversität (biologische Vielfalt) sowohl in der Natur als auch bei den Kulturpflanzen und -tieren zu fördern. Auf dem Saatgutfestival können die Besucherinnen und Besucher Saatgut von besonderen und seltenen Sorten kaufen oder tauschen: Tomaten, Paprika, Salat, Bohnen, Erbsen, Knoblauch, Radieschen, Mangold, Kräuter, Blumen, Kartoffeln und Apfelreise – für mehr Freude im Garten und Geschmack in der Küche. Der Eintritt ist frei.
Um 11:30 Uhr beginnt ein Vortrag von Ursula Reinhard mit dem Titel "Global denken – lokal säen". Ursula Reinhard war viele Jahre Vorsitzende des Vereins zum Erhalt der Nutzpflanzenvielfalt (VEN) und ist auch aus den Medien bekannt. Die Stände öffnen im Anschluss an den Vortrag um 13 Uhr. Neben vielen Informationen von  Initiativen, Höfen und Vereinen aus der Region gibt es weitere Vorträge und Workshops. Mit vielen. Das Saatgutfestival wird privat organisiert.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen