Mittwoch, 25. März 2020

Oma Sanne schnackt am Fenster

Die Corona-Krise hat alle Bereiche unserer Gesellschaft fest im Griff. Auch das kulturelle Leben ist betroffen: Konzerte, Feiern und Theatervorstellungen müssen abgesagt werden. Kultur findet in diesen Zeiten nur noch digital statt. Auch das Jahrmarkttheater in Bostelwiebeck bei Altenmedingen hat sich etwas ausgedacht und seine Kultfigur, die hundertjährige Oma Sanne aus Torfbostel, gebeten, den Kontakt mit dem Publikum aufrecht zu halten. So schnackt Oma Sanne seit einigen Tagen jeden Morgen nach dem Frühstück in kurzen Videos gleichzeitig unterhaltsam und nachdenklich zu Themen, die uns alle betreffen. Warum braucht man gerade jetzt Disziplin? Wie macht man frische Nudeln? Was macht man mit der vielen Zeit Zuhause? Warum hilft Stricken bei sozialer Isolation?

Oma Sanne schnackt während der Coronakrise nicht auf der Bühne, sondern am Fenster. Foto: Anja Imig
„Fenster – Oma Sanne macht auf“ gibt es immer morgens nach dem Frühstück auf Facebook, Instagram, und der Website des Jahrmarkttheaters unter www.jahrmarkttheater.de/Stücke/Aktuell.
Nichtsdestotrotz hat das Ensemble des Jahrmarkttheaters Sehnsucht nach dem realen Publikum, nach dem direkten Austausch, dem Geschichtenerzählen und dem Spielen! Theater ist live und unmittelbar, einen dauerhaften Umzug in den digitalen Raum können und wollen sich Anja Imig, Andrea Hingst und Thomas Matschoß nicht vorstellen. Also bereiten sie sich auf eine – wann auch immer beginnende – „Nach-Corona-Zeit“ vor. Die realen Türen des Jahrmarkttheaters werden sich wieder öffnen! Nach der aktuzellen Planung feiert „Das Haus“ am 30. Juli Premiere und eröffnet damit zum ersten Mal die Open Air-Theatersaison in Bostelwiebeck. Dafür können unter Telefon 05807 979971 oder E-Mail karten@jahrmarkttheater.de Gutscheine erworben werden, die für den Fall der Fälle auch über den Sommer 2020 hinaus ihre Gültigkeit behalten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen