Mittwoch, 30. September 2020

Apfelfest beim NABU auf Gut Sunder

Lange war unklar, ob das traditionelle und beliebte Apfelfest auf dem NABU-Gut Sunder an den Meißendorfer Teichen bei Winsen (Aller) wegen der Coronakrise überhaupt stattfinden kann. Nun steht fest: Es darf stattfinden – selbstverständlich unter Einhaltung aller Corona-Hygieneregeln. Eine weitere Besonderheit in diesem Jahr: Das NABU-Gut Sunder als eine der bedeutendsten Umweltbildungseinrichtungen in Niedersachsen feiert sein 40-jähriges Bestehen.

Beim Apfelfest wird viel Interessantes über die Tier- und Pflanzenwelt vermittelt. Foto: Monika Heinen

Am Sonnabend, 3. Oktober, von 13 bis 17 Uhr wird sich allen Naturinteressierten, ob Groß oder Klein, ein buntes Potpourri rund um das über 350 Jahre alte Teichgut mit seiner vielfältigen Natur und den historischen Gebäuden bieten. Von Erkundungen und Führungen über das Gelände, Keschern für Kinder und Glücksraddrehen sowie vielen interessanten Informationen rund um die Natur bis hin zu kulinarischen Genüssen bei Kaffee und Kuchen, einer heißen Suppe und Brot aus dem Holzbackofen ist für die ganze Familie etwas dabei. Zudem wird das Programm der NABU-geführten Reisen für das kommende Jahr vorgestellt. Ein Höhepunkt wird sicher – wie jedes Jahr – die beliebte Sunder-Rallye sein, die tiefe Einblicke in die dortigen spannenden Lebensräume rund um Dachsbau und Fledermausbunker, Ringelnatterteich und die historischen Großteiche, an denen nicht selten auch Eisvogel und Fischadler zu beobachten sind, bieten wird.


Da die Parkplätze begrenzt sind, wird ein Besuch per Fahrrad besonders begrüßt. Außerdem ist auf Teilen des Geländes und in den Gebäuden das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend.

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten