Donnerstag, 30. Oktober 2014

Wohin am Wochenende?

Oktober ist der Monat der bunten Blätter und des goldenen Lichts, Dezember der Monat des weihnachtlichen Lichterglanzes. Und dazwischen liegt der November, ein allgemein als trist und grau empfundener Monat, den die meisten von uns wohl am liebsten aus dem Kalender streichen würden. Da das leider nicht möglich ist, heißt die Devise: Augen zu und durch! In diesem Jahr beginnt der November immerhin gleich mit einem Wochenende, allerdings mit einem, an dem nicht besonders viel los ist. Aber das liegt nicht etwa daran, dass alle im November zu Hause sitzen und Trübsal blasen, sondern daran, dass die Schüler in Niedersachsen gerade Herbstferien haben, und deshalb viele Familien verreist sind. Einige wenige Veranstaltungstipps haben wir hier dennoch:

1 SONNABEND
Schmidt und Löns
15:00 UHR / CELLE / BOMANN-MUSEUM
Beide wirkten in der Heide, jeder zu seiner Zeit, aber ihre Werke könnten gegensätzlicher kaum sein. Im Rahmen dieser Führung werden sie näher vorgestellt: Hermann Löns und Arno Schmidt.
INFO 05141/12544 oder www.bomann-museum.de

Alfred allein zu Haus
20:00 UHR / UELZEN / THEATER AN DER ILMENAU
Baumann & Clausen philosophieren über ihren Alltag.
„Wenn Ella ins Kino geht, dann sitzt sie irgendwie immer neben jedem...”! Ein launiger Spruch über die Ehefrau und eine Haustür, die lauter zuknallt als ein Chinaböller: Ella Clausen verlässt kurz vor Mitternacht in Windeseile das gemeinsame Heim. Und alles nur, weil Oberamtsrat Alfred Clausen mit seinem besten Freund Hans-Werner Baumann über sein „Pummelchen“ gewitzelt hat ... Alfred krümmt sich noch vor Lachen, denn so ein Spruch, der kann doch nicht sein ganzes „Ehe-Fass“ zum Überlaufen bringen?! „Morgen isst sie wieder da. ISST wird bei Ella übrigens bewusst mit zwei ‚S’ geschrieben...“
So frotzelt der Obermacho unermüdlich weiter und nur Hans-Werner spürt in dieser Silvesternacht: Ella meint es wirklich ernst. Kurz darauf muss auch der Oberamtsrat einsehen, dass er dieses Mal bei seiner Ehefrau einen Schritt zu weit gegangen ist. Nichts funktioniert mehr, alles ist plötzlich sinnlos, im Hause Clausen bricht das blanke Chaos aus. So eilt Hans-Werner Baumann „unbürokratisch“ zu Hilfe, um seinem überforderten Freund unter dessen „linke Arme“ zu greifen: der Passamtsfuzzi zieht beim Oberamtsrat ein. Schließlich kann dieser auch nach 25 Ehejahren den Geschirrspüler nicht von der Waschmaschine unterscheiden. Und es kommt noch schlimmer: Die Bürgermeisterwahlen stehen kurz bevor, und Kandidat Alfred Clausen kann ohne „First Lady“ nicht auf den Zuspruch der werten Wählerschaft hoffen. Doch der männliche Stolz verbietet es dem Oberamtsrat, sich bei seiner Ella zu entschuldigen.
"Alfred allein Zuhaus" ist eine turbulente, spontane und gleichzeitig witzige Bühnenkomödie der beliebten Bürokraten Baumann & Clausen. Themen wie Patchwork-Familie und moderne Haushaltsführung finden ebenso ihren Platz wie vegetarisch-biologische Lebensideologien und allerlei digitale Herausforderungen der Neuzeit. Natürlich alles immer in der Welt von Neddelhastedtfeld, der Heimatstadt von Alfred und HaWe. Und am Ende stellen sich alle die entscheidende Frage: Schaffen Hans-Werner und Alfred es, die geliebte Ehefrau des Oberamtsrat zurückzugewinnen?
Kurzweiliger Theaterspaß mit Jens Lehrich und Frank Bremser. Veranstalter: Kulturkreis Uelzen.
INFO www.kulturkreis-uelzen.de

2 SONNTAG
Verkaufsoffener Sonntag
13:00 - 18:00 UHR / CELLE / INNENSTADT
Unter der Federführung des Schlosskreises Celle bieten Handel, Gastronomie und Dienstleister die Gelegenheit zum entspannten Bummeln, Genießen und Einkaufen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen