Donnerstag, 19. November 2015

Wohin am Wochenende?

Und hier sind sie wieder, unsere aktuellen Veranstaltungstipps für das Wochenende – das letzte vor Beginn der Adventszeit.

20 FREITAG
Nomos-Quartett
20:00 UHR / GIFHORN / SCHLOSS / RITTERSAAL
Martin Dehning (Violine), Meike Bertram (Violine), Friederike Koch (Viola) und Sabine Pfeiffer  (Violoncello) bilden das Nomos-Quartett. Sein unverwechselbares Profil gewinnt das Ensemble aus intelligenten Konzert-Dramaturgien, in denen thematisch aufeinander bezogene Werke der verschiedenen Zeiten und Genres – von der großen tradierten Quartett-Literatur bis zur neuen Musik – vielfältig kombiniert werden. Das Nomos-Quartett, in dem seit 2013 die junge Geigerin Meike Bertram neue Impulse setzt, überzeugt durch mitreißenden Schwung, Lebendigkeit und Offenheit – und die Reife 30-jähriger gemeinsamer Erfahrung. Es erklingen Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Judit Varga, Joseph Haydn und Benjamin Britten. Die Einführung beginnt um 19.15 Uhr.
INFO Kulturverein Gifhorn

Jazz-Session
19:00 UHR / CELLE / KUNST & BÜHNE / NORDWALL 46
Die Neue Jazzinitiative lädt zur Jazz-Session mit Dima Mondello ein. Eintritt frei.
INFO Neue Jazzinitiative Celle

Kabarett: Hagen Rether
20:00 UHR / UELZEN / THEATER AN DER ILMENAU
Die Welt wird immer komplizierter, das Geflecht aus politischen und wirtschaftlichen Abhängigkeiten zunehmend undurchsichtig: Vor diesem Hintergrund lässt Rether Strippenzieher und Marionetten, Strohmänner und Sündenböcke aufziehen, versucht den oft absichtsvoll verborgenen Nutzen von Klischees und Drohkulissen aufzudecken und so genannte Sensationen als mediale Ablenkungsmanöver zu enttarnen. Während er die Fäden entwirrt und sich wieder darin verstrickt, unermüdlich ordnet und vermeintlich Wohlsortiertes umwirft, erscheint dahinter die Eitelkeit der (Ohn-)Mächtigen und hinter eitlen Politikergefechten der Lobbyismus – Verkäufer und Verkaufte erkennen sich für einen kurzen Moment im Spiegel. Es wäre zum Verzweifeln, wenn die Protagonisten nicht so lächerlich wären ... und Hagen Rether weint und lacht. Und singt.
 Sein bis zu dreistündiges, ständig mutierendes Programm infiziert das Publikum mit gleich zwei gefährlichen Viren: der Unzufriedenheit mit einfachen Erklärungen und der Erkenntnis, dass nicht nur „die da oben“, sondern wir alle die Protagonisten dieses Spiels sind.
"Liebe", so der seit Jahren konstante Titel des Programms, kommt darin nicht vor, zumindest nicht in Form von Herzen, die zueinander finden – und romantisch kommt allenfalls einmal die Musik des vielseitigen Pianisten daher. Sichtbar wird jedoch die Menschenliebe eines Kabarettisten, der an Aufklärung und an die Möglichkeit zur Umkehr noch am Abgrund glaubt. Karten: ab 21 Euro.
INFO Kulturkreis Uelzen

Böckmann & Ludwig
20:00 UHR / MEINERSEN / KULTURZENTRUM
Martin Ludwig und Bernd Böckmann begannen beide zu Beginn der 1970er Jahre autodidaktisch mit dem Gitarrenspielen und wechselten schnell vom "Akkordeschrammeln" zum Fingerpicking, einer amerikanischen Spieltechnik aus dem Folk- und Bluesbereich. 1999 entschlossen sich die beiden Musiker gemeinsam auf die Bühne zu gehen und präsentieren seither handgemachte, akustische Gitarrenmusik auf den Bereichen Blues, Jazz, Folk und Country. Deutlich sind die Einflüsse von Fingerstyle-Legenden wie Chet Atkins und Jerry Reed in den Arrangements zu hören.
Beim Kulturverein Meinersen spielen Böckmann & Ludwig beliebte Evergreens und eigene Kompositionen.  Eintritt: 6 Euro an der Abendkasse.
INFO Kulturverein Meinersen

The Cashbags – A Tribute to Johnny Cash
20:00 UHR / GIFHORN / STADTHALLE
The Cashbags um US-Sänger Robert Tyson sind mit über 200 Konzerten seit 2008 Europas gefragteste Johnny Cash Revival Band. Das Quartett gleicht in Klang und Erscheinungsbild 1:1 seinem Vorbild und bietet mit authentischer Stimme, Westerngitarre, Telecaster, Kontrabass und Schlagzeug detailgenau alle Klassiker im Rahmen einer mitreißenden Show. Diese ist angelehnt an die Originalkonzerte der 1960er Jahre mit musikalischen Gästen wie 'June Carter', 'Carl Perkins' und 'The Statler Brothers'. Songs aus Johnny Cashs 90er Spätphase werden mit Gitarre und Piano in einem speziellen Akustikteil zelebriert.
Eintritt: 23 bis 29 Euro.
INFO und Karten: Paulis Konzerte

21 SONNABEND
Flohmarkt
8:00 UHR / UELZEN /STADTHALLE
Kleine Schätze, Kurioses, Praktisches und Schönes wechselt den Besitzer

Wintermarkt
13:00 - 18:00 UHR / HANKENSBÜTTEL / OTTER-ZENTRUM
Angeboten werden Kunsthandwerk und Produkte aus regionaler Erzeugung. Der Schwerpunkt liegt auf stimmungsvoller Advents- und Weihnachtsdekoration. Ein buntes Programm für Kinder rundet das Angebot ab.
INFO Otter-Zentrum

Kleider- und Spielzeugbörse
14:00 - 16:00 UHR / WIEREN / GRUNDSCHULE
Die Grundschule Wieren und der DRK-Kindergarten Wieren richten gemeinsam eine Kleider- und Spielzeugbörse aus. Es wird eine große Auswahl an Spielzeug und Kinderbekleidung vom Baby bis zum Teenie sowie Kaffee und Kuchen angeboten.

Kinder - Küche - Kirche
14:30 - 15:30 UHR / CELLE / RESIDENZMUSEUM IM SCHLOSS
Kostümführung, bei der die Teilnehmer auf unterhaltsame Weise in längst vergangene Zeiten entführt werden. Während des Rundganges erfahren sie charmant verpackt und unterhaltsam dargebracht Vieles über die Geschichte der Celler Herzöge, über Klatsch und Tratsch, über höfische Sitten und Zeremonien, Ess- und Trinkgewohnheiten und familiäre Verquickungen mit anderen europäischen Fürstenhäusern. Kosten: 9 Euro.
INFO und Reservierung: Telefon 05141/12 373 (Di bis So 10.00 - 16.00 Uhr) oder Celle-Führungen

La casa delle favole – Das Haus der Märchen
19:00 UHR / WITTINGEN / GEMEINDEHAUS ST. STEPHANUS
Der norddeutsche Filmemacher Heinz Heilig stellt an diesem Abend den von ihm gedrehten Film vor und schildert eindrucksvoll auch die Hintergründe zur Entstehung dieses außergewöhnlichen Projekts. Poetisch und leise erzählt der Film die persönliche Geschichte eines Lebenstraums - verwirklicht im Niemandsland inmitten der schönsten Flusslandschaft der Schweiz, im Sensetal, zwischen den Grenzen am Fluss. Walter Bartolome, der Hauptdarsteller, hat dort hoch oben in den Felsen des Steilufers ein Paradies geschaffen, so vollendet und schön, dass man sich in einer anderen Welt glaubt. Heinz Heilig hat Walter Bartolome dort ein Jahr lang mit der Kamera begleitet. Entstanden ist ein berührendes Filmdokument über einen Lebensweg und das Werden eines Gartens in einer unwirtlichen Umgebung. Dieser Film ist eine Liebeserklärung an das Leben und an die Kraft der Träume geworden. Eintritt: Erwachsene 15 Euro, Schüler 10 Euro.
Vorverkauf: Heine Tabakwaren in Wittingen, Lange Str. 16, Telefon 05831/7124; Buchhandlung Ullrich in Hankensbüttel, Bahnhofstraße 4, Telefon 05832/1260
INFO Kulturverein Wittingen

Du bist meine Mutter
20:00 UHR / UELZEN / NEUES SCHAUSPIELHAUS
Das Stück zeigt die Liebe zwischen Mutter und Sohn. Einfühlsam inszeniert Andre Wülfing die Geschichte, die in dem Pflegeheim der Mutter spielt. Jeden Sonntag kommt ihr Sohn sie besuchen. Er kleidet sie an und führt sie hinaus in den Garten. Die 80jährige Mutter ist dement, doch in der Unterhaltung mit ihrem Sohn, erinnert sie sich immer wieder an Dinge aus ihrem Leben. Der Sohn versteht es mit ihr zu reden. In dem Ein-Personen Theaterstück geht es um Abschied, Sterben und Erinnern. Jeder Besuch des Sohns ist ein Abschied auf Raten, denn jeden Sonntag verschwindet die Mutter ein bisschen mehr. Karten sind zum Preis von 15 Euro bei der Touristinformation am Rathaus Uelzen, Telefon 0581/800 61 72, im Neuen Schauspielhaus, Rosenmauer 9, Telefon 0581/7 65 35 und an der Abendkasse erhältlich.
INFO Neues Schauspielhaus

Flamenco mit der Compañía Dulce Amargo 
20:00 UHR / CELLE / KUNST & BÜHNE / NORDWALL 46
Die Compañía Dulce Amargo zeigt den Flamenco in einem atemberaubenden Bühnenprogramm. Die im Flamenco ungewöhnlichen Instrumente Klarinette und Bandoneon erweitern das Spektrum der Flamencomusik um neue Klangwelten. Überraschend und berührend verschmelzen sie mit dem einfühlsamen Gitarrenspiel und ausdrucksstarkem Gesang.
Eintritt: 16 Euro, ermäßigt 10 Euro.

Die Nacht der Gitarren
20:00 UHR / CELLE / CD-Kaserne / Hannoversche Straße 30b
Die drei Gitarristen Henning Rümenapp („Guano Apes“), Kai Thomsen („Pour L'Amour“) und Christos Mamalitsidis („Nikki Puppet“ und „Victory“), die das Friday Night Trio bilden, bekommen bei diesem Konzert Verstärkung von zwei prominenten Gitarristen: Kosho von den „Söhnen Mannheims“ und Jean Michel Tourette von „Wir sind Helden“. Gesanglich wird das zum Quintett erweiterte Trio von Schauspielerin und Sängerin Denise M'Baye unterstützt sowie von der Tänzerin Nadine Campbell aus Celle, die schon in den Anfangsjahren des „Friday Night Trios“ oftmals als Flamencotänzerin bei den Auftritten mit dabei war. Eintritt: 19,90 Euro, ermäßigt 16,90 Euro.
INFO CD-Kaserne

22 SONNTAG
Herbstliches Hof-Buffet
10:00 - 14:00 UHR / ISENBÜTTEL / DER HOF
Der Hof, heilpädagogischer Bauernhof  und anerkannter Bioland-Betrieb, bietet seinen Besuchern die Gelegenheit, beim herbstlichen Hof-Buffet die Erzeugnisse zu genießen und einen Einblick in die Arbeit des landwirtschaftlichen Betriebes zu erhalten.
INFO 0 53 74/9 57 0 oder Der Hof

Wintermarkt
11:00 - 18:00 UHR / HANKENSBÜTTEL / OTTER-ZENTRUM
Angeboten werden Kunsthandwerk und Produkte aus regionaler Erzeugung. Der Schwerpunkt liegt auf stimmungsvoller Advents- und Weihnachtsdekoration. Ein buntes Programm für Kinder rundet das Angebot ab.
INFO Otter-Zentrum

Feuer-Spiel und Struwelpeter
11:30 UHR / CELLE / KUNSTMUSEUM /SCHLOSSPLATZ 7
Spiel mit dem Feuer: Kann man Feuer malen? Was hat es mit dem „Struwwelpeter“ von Otto Piene auf sich? Und wie schlagen Vollrad Kutschers glühende Porträts eine Brücke zwischen mittelalterlicher Tradition und modernem Zeitgeist? Antworten auf diese Fragen erhalten Kunstinteressierte von der Kunsthistorikerin Jasmin-Bianca Hartmann, die durch die Jubiläumsausstellung „die kraft der idee“ führt. Die Teilnahme an der Führung ist kostenlos. Museumseintritt: 5 Euro. Für Kinder bis 14 Jahre ist der Eintritt frei. Treffpunkt ist im Foyer des Kunstmuseums.
INFO Kunstmuseum Celle

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen