Donnerstag, 13. Oktober 2016

Wohin am Wochenende?

Hier sind unsere aktuellen Veranstaltungstipps für die Südheide:

14 FREITAG
Brasilianische Musik
20:00-22:00 UHR / GIFHORN / CAFE CHARLOTTENBURG IM SPEICHERHOF
Das aus einer Kleinstadt im Süden Brasiliens stammende Duo Merielli & Rainer Mafra lebt seit 2010 in Frankfurt am Main. Merielli Mafra ist Sängerin, und Rainer Mafra spielt Akustikgitarre. Ihren Stil beschreiben sie als brasilianische Musik in authentischer Form. Das Repertoire beinhaltet Lieder und Werke der bekanntesten brasilianischen Komponisten wie Tom Jobim, Chico Buarque, Garoto, Baden Powell und Guinga. Eintritt: 15 Euro im Vorverkauf, 17 Euro an der Abendkasse. Karten können unter Telefon 05371/9363964 oder per E-Mail unter gf4gf@gitarrenfestival-gf.de bestellt werden.
INFO www.gitarreundkultur.de

Nächtlicher Pirschgang
19:30-23:00 UHR / HANKENSBÜTTEL / OTTER-ZENTRUM
Abendlicher Erlebnisrundgang zu den nachtaktiven Tieren im Otter-Zentrum. Anmeldungen bis 9. Oktober unter Telefon 05832/980820. Kosten: Erachsene 14 Euro, Kinder 11 Euro.
INFO www.otter-zentrum.de

Großes Kino am Piano
19:00 UHR / BAD BODENTEICH / RITTERSAAL DER BURG
Der Pianist Mathias Bozo spielt bekannte Filmmusiken. Sein Programm umfasst die gesamte Geschichte und Bandbreite  des Tonfilms. Es werden Melodien und Lieder sowohl aus Filmklassikern wie "Der Clou", "Moderne Zeiten", "Dschungelbuch" oder "Der Pate" zu hören sein – und auch von neueren Filmen wie "Die fabelhafte Welt der Amelie", "Das Piano" oder "Fluch der Karibik". Ausserdem gibt es eine bunte Titelmelodie-Auswahl, z.B. "Miss Marple", "James Bond", "Tom & Jerry" und "Die Simpsons".
Karten für dieses Konzert (12 Euro im Vorverkauf, 14 Euro an der Abendkasse) sind bei der Kurverwaltung Bad Bodenteich, Telefon 05824/3539 erhältlich.

Gerrit Hoss & Band
19:30 UHR / BAD BEVENSEN / KURHAUS
Angefangen hat es bei Gerrit Hoss mit der Gitarre auf der Straße und einen Koffer voll Kleingeld vor sich. Immer unterwegs zwischen Westerland, Berlin und dem Süden Deutschlands. Irgendwann kamen dann die ersten Jobs auf dem Hamburger Kiez und Umgebung. Die Bühnen wurden größer und die Songwriter-Qualitäten des gebürtigen Schleswig-Holsteiners nahmen mit jedem Album weiter zu. Mit der aktuellen dritten Veröffentlichung "PLATT!" stellte Gerrit Hoss 2015 sein drittes Solo-Album vor. Frisch, melodisch und ausschließlich in plattdeutscher Sprache zeigt der Hamburger Musiker, dass es möglich ist, traditionelle Sprache mit modernen Klängen zu vereinen. Musikalisch lässt sich "PLATT!" in keine Schublade stopfen. Neben Up Tempo-Nummern wie "Dat olle Klavier" gibt es Songs mit Ohrwurm-Charakter, jede Menge eingängige Hooks, Songs mit etwas Dreck und sphärische Lieder wie "Ik kann dat Meer sehn" zu hören. Eine Reise durch die letzten Jahre eines aufregenden Lebens als Musiker. Durch raue Stürme auf hoher See, mediterrane Breitengerade und Einblicke in eine Seele, die stets dem Zeitgeist auf der Spur ist. Darüber hinaus findet sich mit "Dat du mien Leevste büst" eine ganz neue Interpretation eines alten Volksliedes, die in dieser Form einen Hauch Hendrix, Doors und spontane Improvisationen der Band miteinander vereint. Eintritt: 15 Euro.
Karten sind im Bad Bevenser Ticketshop erhältlich.

Stadtführung mit dem Nachtwächter
19:55 UHR / CELLE / BRÜCKE VOR DEM SCHLOSS (TREFFPUNKT)
Noch 1925 lief der Nachtwächter in Celle seine Runde, um für Ruhe, Sicherheit und Ordnung der Bürger und der Stadt zu sorgen. Dann verschwand er aus dem Stadtbild. Doch nun ist er wieder da und erzählt auf seinem Rundgang durch die Altstadt Interessantes und Kurioses aus der Stadtgeschichte. Kosten: 7 Euro. Anmeldung bei der Touristinformation unter Telefon 05141/909080.
INFO www.celle-tourismus.de

Erlebnisse auf dem Jakobsweg
20:00-21:45 UHR / BRÖCKEL / ANTIKHOF DREI EICHEN
Wilfried Kresse berichtet von seinen Erlebnissen auf den Jakobswegen in Spanien und Portugal. Eintritt: 5 Euro.
INFO www.antikhof-drei-eichen.de

15 SONNABEND
Vitalmarkt
7:00-14:00 UHR / UELZEN / INNENSTADT
Zwei Mal wöchentlich verwandelt Uelzens Vitalmarkt die Innenstadt in eine große Frischemeile: An jedem Mittwoch und Sonnabend bauen fleißige Frühaufsteher ihre Stände in den Marktstraßen auf und bieten Obst und Gemüse, Backwaren, Fleisch und Wurst, Fisch, Pflanzen, Blumen und viele andere Qualitätsprodukte aus der Region an.
INFO www.vitalmarkt-uelzen.de  

Die Schlacht von Hastings 1066
11:00 UHR / UELZEN / BÜCHEREI
Ein Lichtbildervortrag von Wilhelm Spangenberg jun. zum Jahrestag der Schlacht von Hastings am 14. Oktober 1066. Der Teppich von Bayeux ist eine Auftragsarbeit des englischen Königs Wilhelm I., Herzog der Normandie. Auf einem 66 Meter langen mit Wolle gestickten Leinentuch wird die Vorgeschichte und die Schlacht von Hastings im Jahre 1066 dargestellt. Dieser Teppich wird in der Stadt Bayeux in einem dafür eingerichteten Museum ausgestellt. Dieses Propagandawerk, ein früher Comicstrip, ist wohl vor 1082 in England hergestellt worden. Seit 2007 gehört er zum UNESCO-Welterbe.

Führung durch die Innenstadt
11:00-12:30 UHR / UELZEN / HERZOGENPLATZ
Auf dem Rundgang durch die historische Innenstadt hören die Teilnehmer, warum die Ur-Uelzener ihre ursprüngliche Siedlung verließen und noch einmal neu anfingen, wie es zu den verheerenden Stadtbränden kam, wie die Pest einen Großteil der Einwohner hinraffte und wie nach all den Katastrophen Uelzen immer wieder neu aufgebaut wurde. Die Teilnehmer sind aufgefordert, herauszufinden, wo das Nige Hus steht, was es mit dem "Goldenen Schiff" auf sich hat und wie man sich am Ulenköper-Denkmal eine Prise Glück abholt.
Preis: Erwachsene 5 Euro, Kinder 4 Euro.

Gewerbeschau
13:00-18:00 UHR / HANKENSBÜTTEL / SCHÜTZENHAUS
Im und vor dem Schützenhaus stellen sich Firmen aus den Bereichen Handel, Handwerk und Dienstleistungen vor. Eintritt frei.

Wo Wildpferde und Heckrinder grasen
14:00-17:00 UHR / HORNBOSTEL BEI WIETZE / HELENE-SEGELKE-PLATZ (ORTSMITTE)
Mit der Hutweide, auf der die Dorfbewohner Jahrhunderte lang ihr Vieh hüteten, besitzt der Wietzer Ortsteil Hornbostel in der Südheide ein besonderes „Naturreich“. Die zauberhafte Parklandschaft mit stattlichen Alteichen, Wäldchen, Heideflächen und Wacholderhainen ist Heimat von Weißstorch und Edellibellen, Wilden Stiefmütterchen und Schwanenblumen. Seit 2009 pflegen dort Wildpferde und Heckrinder das 75 Hektar große Naturschutzgebiet. Bei dieser Wanderung mit der Diplom-Landespflegerin Magdalene Stillger-Pilz (Telefon 05146/500930) erleben die Teilnehmer den Reiz dieser Naturlandschaft und erfahren mehr über das Beweidungsprojekt und den Schutz der besonderen Flora und Fauna. Dabei führt Sie die Tour teilweise direkt durch das Naturschutzgebiet, das sonst nicht betreten werden darf. Kosten: 7 Euro, Kinder ab 12 Jahren (Mindestalter für die Teilnahme) 4 Euro.

Kurparkführung
15:00 UHR / BAD BEVENSEN / KURPARK
Stadtgärtnermeister i.R. Günter Bastuck und Gärtnermeisterin Christiane Wittkowski führen im Wechsel durch den Kurpark und stellen dabei die Vielfalt an einheimischen und exotischen Pflanzen vor.

Hausinschriften machen hochnäsig
17:00-18:30 UHR / CELLE / BRÜCKE VOR DEM SCHLOSS
»Wer Gott vertraut«, hat in früherer Zeit häufig seinen Glauben mit einer Inschrift am eigenen Haus dokumentiert. Auch Scherze und Sprüche neuerer Zeit werden im Rahmen dieser Stadtführung erkundet, die garantiert hochnäsig macht. Kosten: 9 Euro. Anmeldung (empfohlen) unter Telefon 05141/9090850.
INFO www.celle-tourismus.de

Vögel über mir
17:30 UHR / CELLE / BOMANN-MUSEUM
Mano Rathgeber beobachtet Vögel und deren Biotope, macht Bild- und Tonaufnahmen und gestaltet daraus Multimediaprojekte. In seinem neuen Projekt »Vögel über mir« zeigt er in rund 50 Minuten spannende und außergewöhnliche Beobachtungen vorwiegend des Jahres 2015. Eintritt: 8,50 Euro. Anmeldung unter Telefon 05141/124555.
INFO www.bomann-museum.de

Die Goldene Tafel
18:00 UHR / EBSTORF / NONNENCHOR IN DER KLOSTERKIRCHE
Einmal mehr bereichert das Lüneburger Streichquartett Die Goldene Tafel das Konzertangebot im Kloster Ebstorf. Das Repertoire des Quartetts beinhaltet die Musik der Spätrenaissance bis zur Romantik und wird je nach Programm auf unterhaltsame Weise moderiert. Katrin Westphal (1. Violine), Galina Rorek (2. Violine), Thilo Westphal (Viola) und Sigrun Schöller-Fechner (Violoncello) begeistern durch ihr einfühlsames und inniges Spiel. Am 15. Oktober 2016 sind sie um 18 Uhr auf dem Nonnenchor im Kloster Ebstorf zu hören. Eintritt: 10 Euro (Jugendliche 5 Euro). Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich.

Geheimnisvolle Mondnacht
19:00-21:00 UHR / BAD BODENTEICH / SCHAFSTALL IN DER BODENTEICHER HEIDE
In dieser Vollmondnacht lauschen die Teilnehmer gemeinsam mit Ulrike Witte-Spohr den nächtlichen Geräuschen der Natur und bestimmen diese.  Zum Abschluss der Führung wird ein hausgemachter Holunderpunsch gereicht. Die Teilnehmer sollten an festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung und eine Taschenlampe denken.  Eine Anmeldung ist unter Telefon 05824/3539 oder per E-Mail unter touriusmus@sg-aue.de zwingend erforderlich. Die Kosten betragen für Erwachsene 7 Euro und für Kinder bis 14 Jahre 5 Euro.

Songs of Celle
19:30 UHR / CELLE / KUNST & BÜHNE / NORDWALL 46
Neun Singer-Songwriter aus Stadt und Region präsentieren ihre selbstgeschriebenen Songs. Stilistisch wird ein weiter Bogen gespannt. Songs aus dem Liedermachergenre, Folk und Pop sorgen für ein musikalisch vielfältiges und abwechslungsreiches Programm. An der Veranstaltung wirken mit: Angelika Franzki, Dieter Herrmann, Carolin Jurkat, Hendrik Leise, Sarah Mertins, Volker Mertins, Michael Weinrich, Karen Wilisch und das Duo Jonah & the Tree. Eintritt frei!

Trio Triskelta: Barockmusik aus Irland
19:30-21:30 UHR / BAD BEVENSEN / KLOSTER MEDINGEN
Die höfische Unterhaltungsmusik des irischen Barock steht im Mittelpunkt des Konzerts mit dem Trio Triskelta. Thomas Breckheimer (keltische Harfe, gotisch und klassisch) ist Träger nationaler und internationaler Preise für Folkmusik und Improvisationskunst und gestaltet viele nationale und internationale Auftritte sowie Tanztheater. Elke Martens ist erfahrene Flötistin und Komponistin (Flöten, Harfe und Irische Whistle). Das filigrane und kraftvolle Spiel hebt den tänzerischen, manchmal melancholischen und immer hoffnungsvollen Charakter der Musik hervor. Marlen Breckheimer ergänzt mit ihrem feinen Geigen- und Flötenspiel seit einiger Zeit das Paar als Trio "Triskelta". Filigran und charmant führen die drei Musiker durch das Konzertprogramm. Eintritt; 16 Euro (Schüler 12 Euro) im Vorverkauf,  18 Euro (Schüler 14 Euro) an der Abendkasse.
INFO www.bad-bevensen.de

Celtic Shamrock
20:00 UHR / UELZEN / NEUES SCHAUSPIELHAUS
Celtic Shamrock – (Keltische Kleeblatt) – ist eine Irish Folk Band, bestehend aus den Hobbymusikerinnen Sabine Christensen (Gesang, Gitarren, Percussion), Regina Birkenfeld (Gesang, Gitarren, Banjo) und Daniela Theile (Gesang, Tin-Whistle, Flöten, Akkordeon). Die drei Frauen singen die alten Balladen und schwungvollen traditionellen irischen Lieder mit viel Gefühl und Ausdruck. Nebenbei erfahren die Zuhörer vieles über die grüne Insel, das Leben dort, die Tradition, Geschichte und Geschichten. Eintritt: 17,50 Euro. Karten sind bei der Stadt- und Touristinfo, Telefon 0581/8006172 oder unter www.reservix.de erhältlich.
INFO www.neues-schauspielhaus-uelzen.de

Modern Earl/USA
20:00 UHR / GIFHORN / KULTBAHNHOF
Modern Earl/USA sind vier Musiker aus Nashville und New York, die einen authentischen Southern Roots und Rock Sound spielen, der sich zusätzlich vieler Elemente aus dem Bluegrass, Psychodelic Rock und Country bedient. Der Musikstil von Modern Earl ist beeinflusst von Led Zeppelin, The Allman Brothers, Merle Haggard, Stevie Wonder und den Sex Pistols.
Eintritt: 15 Euro im Vorverkauf (Karten bei Arko, der Konzertkasse Gifhorn oder unter www.kultbahnhof-gifhorn.de), 20 Euro an der Abendkasse.

Ingo Insterburg & der Black
20:00 UHR / CELLE / CD-KASERNE
Ingo Insterburg („Insterburg & Co“), der Spezialist für Zwei-Zeiler und Zwei-Mal-Zwei-Zeiler, Lach- und Liebeslyrik, der Dichter der Raucher- und Trinker- Lyrik, der Erfinder der Ekel-Lyrik und Multiinstrumentalist ist gemeinsam mit dem Black („Schobert & Black“) auf Tour. Der Black spricht ohne Teleprompter, singt ohne Playback, spielt Gitarre ohne Amp, isst ohne Gebiss und denkt selber. Eintritt: 21,90 Euro.
INFO www.cd-kaserne.de

16 SONNTAG
Flora und Fauna
9:00-11:00 UHR / BAD BEVENSEN / TREFFPUNKT: ROSENBAD
Siegfried Tippel vom BUND führt durch das Ilmenautal. Der Schwerpunkt der Wanderung ist die heimische Vogelwelt im Jahresverlauf. Viele Zugvögel haben sich zwar schon wieder auf den Weg nach Süden gemacht, aber der Eisvogel und andere Vogelarten sind noch gut zu beobachten.
Die Wanderung dauert ca. 2 Stunden und die erste Hälfte ist auch für Rollstuhlfahrer geeignet. Ein Fernglas und Bestimmungsbücher (Vögel und Pflanzen) sollten mitgebracht werden. Der BUND richtet sich mit diesem Angebot sowohl an Einheimische als auch an Gäste.

Kinderflohmarkt
9:30-13:30 UHR / GIFHORN / STADTHALLE
Second-Hand-Markt für Spielzeug, Kinderkleidung, Jugendbücher Baby-Artikel und mehr. Eintritt: 2 Euro.
INFO www.kifloma.de

Antik- und Trödelmeile
10:30 - 17:00 UHR / BAD BEVENSEN / LÜNEBURGER STRASSE
Die Antik- und Trödelmärkte an jedem dritten Sonntag im Monat in Bad Bevensen haben sich schnell zum Publikumsmagneten entwickelt. Das Gebrauchtwarenangebot wird auf Tischen und Marktständen westlich der breiten Fußgängerzone auf der Lüneburger Straße und dem Krummen Arm ausgebreitet. Hier drängeln sich meist schon gleich zum Beginn des Flohmarktes Schnäppchenjäger und Sammler an den rund 50 Ständen. Die meisten Geschäfte in der Innenstadt sind von 13 bis 17 Uhr geöffnet.

Gewerbeschau
11:00-18:00 UHR / HANKENSBÜTTEL / SCHÜTZENHAUS
Im und vor dem Schützenhaus stellen sich Firmen aus den Bereichen Handel, Handwerk und Dienstleistungen vor. Eintritt frei.

Finales Stadt-Leuchten
11:30 UHR / CELLE / KUNSTMUSEUM
Häuserschluchten, Straßenlaternen und Verkehrsadern gehen ins Finale. Noch einmal strahlen die Stadtansichten des Malers Ralph Fleck, noch einmal leuchtet die Laterne des Künstlerduos Maik und Dirk Löbbert. Kunsthistorikerin Meggie Hönig führt zum letzten Mal durch die Sonderausstellungen «Ralph Fleck. Stadt in Sicht» und «Maik + Dirk Löbbert. Aus Leuchten». Mit dabei: Spannende Stadteinblicke, augenöffnende Ausblicke und das Angebot, Gewohntes mal ganz anders zu sehen. Die Führung ist kostenlos. Museumseintritt: 8 Euro. Für Kinder bis 14 Jahre ist der Eintritt frei. Treffpunkt ist im Foyer des Kunstmuseums.

Slide Riders
17:00 UHR / GIFHORN / KULTBAHNHOF
Die Band SLIDE RIDErs spielt in der Reihe "zwischen Torte und Tatort". Acoustic Rockin’ Blues nennen die Berliner Musiker Michael Blochel und Andreas Krambach ihren Stil. Als SLIDE RIDErs vereinigen sich die musikalischen Erfahrungen der beiden Akteure seit ihrer Gründung im Jahr 2009. Inspiriert durch die Musik von Robert Johnson, Muddy Waters, J.J. Cale, Keb`Mo` und vielen anderen, lassen die SLIDE RIDErs scheinbar mühelos ihre eigenen Interpretationen entstehen.
Eintritt: 12 Euro im Vorverkauf (Karten bei Arko, der Konzertkasse Gifhorn oder unter www.kultbahnhof-gifhorn.de), 15 Euro an der Tageskasse.

Vollmondwanderung
19:00-21:00 UHR / BAD BEVENSEN / TOURISTINFO IM KURHAUS (TREFFPUNKT)
Bernhard Wolterstorff führt durch die Heide- und Auenlandschaft um Bad Bevensen, die im Mondschein etwas Magisches hat.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen